MLP-Marathon Mannheim Rhein Neckar : Wichtige INFO zum ÖPNV – Zusatzfahrten und Umleitungen in Mannheim und Ludwigshafen

        Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Am Samstag, 12. Mai, lockt der MLP-Marathon wieder Tausende von Teilnehmern und eine große Zahl von Besuchern auf und an die Laufstrecke in Mannheim und Ludwigshafen. Die Veranstaltung beginnt gegen 17.45 Uhr am Wasserturm in Mannheim. Das Ende der gesamten Veranstaltung und damit auch die Wiederaufnahme des regulären Fahrbetriebs wird in Ludwigshafen gegen 23.30 Uhr und in Mannheim gegen 1.30 Uhr erwartet. Da der Marathon quer durch die Innenstädte von Mannheim und Ludwigshafen führt, kommt es auf den Stadtbahn- und Buslinien der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) an diesem Tag ab etwa 15 Uhr zu größeren Umleitungen. Betroffen hiervon sind alle Stadtbahnlinien und die meisten Buslinien in Mannheim und Ludwigshafen. Aufgrund der Umleitungen muss aber auf allen Linien mit Verspätungen gerechnet werden. Insbesondere gilt dies für die Linien in der Breiten Straße zwischen Paradeplatz und Schloss in Mannheim. Dort kreuzt die Laufstrecke mittels einer „Marathonschleuse“ den Gleisbereich, so dass es zu Wartezeiten kommen kann. Eine weitere „Marathonschleuse“ befindet sich auf der Linie 6 in Ludwigshafen-Mundenheim im Bereich der Haltestelle Giulini.
        Die Busse und Bahnen der RNV fahren während des Marathons folgende Routen:

        Stadtbahnlinien
        1: Zwischen Paradeplatz und Alte Feuerwache fährt die Linie 1 in beiden Richtungen über Rheinstraße und Dalbergstraße.
        2: Zwischen Alte Feuerwache und Universitätsklinikum fahren die Bahnen der Linie 2 in beiden Richtungen über Gewerkschaftshaus und Nationaltheater. Die Innenstadt wird nicht bedient.
        3: Zwischen Alte Feuerwache und Lindenhofplatz verkehrt die Linie 3 in beiden Richtungen über Dalbergstraße – Rheinstraße – Paradeplatz – Schloss. Zwischen Hauptbahnhof und Lindenhofplatz wird ein Pendelbus zur Linie 3 eingesetzt.
        4: Die Linie 4 wird in zwei Streckenäste aufgeteilt:
        Von Heddesheim fahren die Bahnen über Käfertal – Universitätsklinikum – Schafweide – Alte Feuerwache – Dalbergstraße – Rheinstraße – Paradeplatz – Schloss nach Ludwigshafen zum Berliner Platz und als Linie E über BASF nach Friesenheim Mitte. Der Streckenabschnitt nach Bad Dürkheim wird mit den Fahrten der Linie 6 aus Rheingönheim verknüpft, dabei wird die Route Rheingönheim – Mundenheim – Ersatzhaltestelle Schützenstraße/Berliner Straße – Pfalzbau (Ersatzhaltestelle) – LU Hauptbahnhof – Oggersheim – Bad Dürkheim und zurück bedient.
        5: Die Linie 5 fährt während des Marathons nicht in die Mannheimer Innenstadt und zum Hauptbahnhof. Alle Züge nehmen zwischen Collini-Center und Nationaltheater in beiden Richtungen den direkten Weg über Gewerkschaftshaus. Als Zubringer zur Linie 5 fährt eine Linie E vom Hauptbahnhof über Schloss – Paradeplatz – Dalbergstraße – Nationaltheater zum Universitätsklinikum.
        6: In Ludwigshafen wird die Linie 6 mit der Linie 4 nach Bad Dürkheim verknüpft, dabei wird der Abschnitt von Rheingönheim bis zur Ersatzhaltestelle Schützenstraße/Berliner Straße bedient, von dort geht es weiter über LU Hbf nach Oggersheim/Bad Dürkheim und zurück. Auf der Mannheimer Seite fährt die Linie 6 ab etwa 15.40 Uhr vom Rangierbahnhof über Neuhermsheim – Planetarium – Tattersall – MA Hauptbahnhof – Paradeplatz – Rheinstraße – LU Rathaus zum Berliner Platz und von dort über die Konrad-Adenauer-Brücke zurück nach Mannheim Hbf und weiter über Neuhermsheim zum Rangierbahnhof. Die Strecke Planetarium – Neuostheim und zurück entfällt für die Dauer der Umleitungen.
        7: Die Bahnen der Linie 7 fahren zwischen Nationaltheater und Paradeplatz eine Umleitung in beiden Richtungen über Kurpfalzbrücke – Dalbergstraße – Rheinstraße – Rathaus.
        10: Die Linie 10 fährt von Friesenheim kommend ab Hauptbahnhof über Südweststadion – Ersatzhaltestelle Schützenstraße/Berliner Straße – Pfalzbau (Ersatzhaltestelle) – LU Hauptbahnhof und zurück nach Friesenheim Mitte. Von dort geht es weiter als Linie 4 über BASF und Berliner Platz nach Käfertal/Heddesheim.

        Sonderlinie E
        Ergänzend zu den Stadtbahnlinien setzt die RNV von etwa 17 Uhr bis etwa 22 Uhr eine Sonderlinie im 15-Minuten-Takt ein, um die Besucher von und zu den Park-and-Ride-Plätzen in der Mannheimer Oststadt zu befördern und um eine Verbindung zu den Linien Richtung Seckenheim, Käfertal und Feudenheim herzustellen. Die Sonderlinie E fährt auf der folgenden Route: Weberstraße (ab 19.12 Uhr
        bereits vom Landesmuseum – Planetarium) – Tattersall – Hauptbahnhof – Schloß- Paradeplatz – Dalbergstraße –Kurpfalzbrücke – Gewerkschaftshaus – Nationaltheater – Universitätsklinikum und zurück.
        Darüber hinaus fährt zwischen 21 und 23 Uhr im 10-Minuten-Takt eine weitere Linie E auf der Route Landesmuseum – Tattersall – Hauptbahnhof – Paradeplatz – Mannheim Rathaus – Kurt-Schumacher-Brücke – Ludwigshafen Rathaus – Berliner Platz – Konrad-Adenauer-Brücke – Mannheim Hauptbahnhof – Tattersall – Landesmuseum.
        Zusätzlich wird die Linie E halbstündlich zwischen 21 Uhr und 0.30 Uhr auch als direkte Fahrt zwischen Mannheim Hauptbahnhof und Berliner Platz und zurück eingesetzt.

        Buslinien
        40: Die Busse der Linie 40 fahren nur auf dem Abschnitt zwischen Rheinau Karlsplatz und Hochstätt. Seckenheim wird nicht bedient.
        43: Während des Marathon-Durchlaufs in Seckenheim fährt die Linie 43 ab der Haltestelle Lämmertränke über den Autobahnzubringer direkt zur Haltestelle Steinzeug, weiter auf der üblichen Route durch Friedrichsfeld, ab der Vogesenstraße über Neu-Edingen Gewerbegebiet zurück nach Seckenheim. Die Haltestellen Suebenheim, Kreuz und Langlachweg entfallen.
        50: Die Haltestelle Neuostheim entfällt. Der Zu- und Ausstieg ist stattdessen an der Haltestelle Hans-Thoma-Straße möglich.
        60: Die Linie 60 fährt von 14 Uhr bis etwa 16 Uhr ab Lanzvilla über Otto-Beck-Straße – Seckenheimer Straße – Heinrich-Lanz-Straße zum Hauptbahnhof. In der Gegenrichtung wird vom Hauptbahnhof Mannheim kommend über Reichskanzler-Müller-Straße – Keplerstraße – Seckenheimer Straße – Otto-Beck-Straße zur Lanzvilla gefahren. Ab etwa 16 Uhr kann die Otto-Beck-Straße von und zur Lanzvilla nicht mehr befahren werden. Die Linie 60 endet ab diesem Zeitpunkt am Hauptbahnhof.
        63: Die Busse der Linie 63 fahren ab der Haltestelle Möhlstraße über die Seckenheimer Straße zum Hauptbahnhof. Die Haltestellen Mühldorfer Straße, Carl-Reiß-Platz, Otto-Beck-Straße, Am Friedrichsplatz, Wasserturm und Kunsthalle entfallen.
        73: Die Buslinie 73 fährt über die Leininger Straße statt über die Hochfeldstraße. Die Haltestellen Marienkrankenhaus, Volkshaus, Hochfeldstraße und Kallstadter Straße entfallen.
        74: Die Linie wird in zwei Hälften geteilt:
        Von der Ersatzhaltestelle Schützenstraße/Berliner Straße fahren die Busse als Linie E über die Saarlandstraße zum Marienkrankenhaus und zurück, wobei alle Haltestellen entlang der Mundenheimer Straße entfallen. Der zweite Teil der Linie 74 fährt vom Rathaus über das Niederfeld weiter nach Maudach und zurück. Die Einsatzzeit der Linie E (Ersatz für Linie 74) verlängert sich bis etwa 23 Uhr. Dafür entfallen in diesem Zeitraum die Nachtbuslinien 94 und 96.
        75: Von 13 Uhr bis 15 Uhr können die Haltestellen Walzmühle und Rhein-Galerie nicht mehr angefahren werden. Die Linie 75 entfällt ab 15 Uhr komplett.
        76: Von 13 Uhr bis 15 Uhr können die Haltestellen Walzmühle und Rhein-Galerie nicht mehr bedient werden. Die Linie 76 entfällt ab 15 Uhr komplett. Maudach wird durch die umgeleitete Linie 74 über Niederfeld zur Ersatzhaltestelle Schützenstraße/Berliner Straße bedient. Der Streckenteil zwischen Ersatzhaltestelle Schützenstraße/Berliner Straße und Marienkrankenhaus wird ebenfalls durch die auf einen 10-Minuten-Takt verdichtete Linie E ersetzt. Der Berliner Platz kann von 15 Uhr bis 23 Uhr nicht von Bussen bedient werden. In dieser Zeit beginnen und enden alle Buslinien an der Ersatzhaltestelle Schützenstraße/Berliner Straße, während die Linie 77 in der Wredestraße vor dem Schuhhaus Keller ankommt und abfährt. In der Zeit von etwa 20 Uhr bis 20.30 Uhr startet der Halbmarathon in der Karl-Müller-Straße. Währenddessen fährt die Linie 70 eine Umleitung ab der Haltestelle Friesenheim Mitte über Ruthenplatz-Leuschnerstraße mit Halt in Höhe BASF Feierabendhaus. Danach geht es weiter wie gewohnt.
        Die Nachtbusse der Linien 94 und 96 entfallen bis 23 Uhr und werden durch die Linien 6 und E ersetzt. Ab 23.30 Uhr starten und enden die Nachtbusse wieder an der gewohnten Haltestelle am Berliner Platz.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X