Landau – Raubmord Ranschbach: 5000 Euro Belohnung ausgesetzt – Salim Berger nach wie vor auf der Flucht

        Landau – Ranschbach / Metropolregion Rhein-Neckar – Nach dem am 14. November, gegen 00.30 Uhr in der südpfälzischen Gemeinde Ranschbach begangenen Raubmord an dem 17-jährigen Enkel eines 72-jährigen Hausbesitzers wird weiterhin nach dem dringend tatverdächtigen 17-jährigen Salim BERGER aus Insheim (südlich von Landau) gefahndet. Er ist nach wie vor spurlos verschwunden und konnte bislang trotz aller Fahndungsmaßnahmen noch nicht festgenommen werden. Gegen ihn war bereits einige Tage nach der Tat Haftbefehl wegen Mordes ergangen. Am 7.12.2011 waren drei in der Südpfalz wohnende Mittäter – ein 16-jähriger Auszubildender, ein 17-jähriger Arbeitsloser und ein 21-jähriger Maler – von der Mordkommission unter dringendem Tatverdacht festgenommen worden. Nach Vorführung beim Haftrichter waren gegen alle drei auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landau Haftbefehle erlassen worden.
        Nachdem von der Staatsanwaltschaft Landau nun eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro ausgelobt werden konnte, wenden sich die Ermittlungsbehörden mit einem Bild von Salim Berger an die Bevölkerung mit der Bitte um Hinweise auf dessen Aufenthaltsort.

        Salim Berger ist 175 cm groß, schlank und wiegt 70 Kilogramm. Er hat schwarze Haare und einen dunklen Teint.

        Die ausgesetzte Belohnung ist bestimmt für Hinweise, die zur Ergreifung von Salim Berger führen.
        Über die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung an Berechtigte wird unter Ausschluss des Rechtswegs entschieden. Sie ist ausschließlich für Privatpersonen bestimmt und nicht für Beamte, zu deren Berufspflichten die Verfolgung von Straftaten gehört. Ebenfalls ausgeschlossen sind unmittelbar durch die Tat geschädigte Personen.

        Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0621/963-1163 an die Mordkommission in Ludwigshafen, die Polizeidirektion Landau, Rufnummer 06341/287-0, oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

        Hinweise nimmt während der üblichen Dienstzeiten (9-12 Uhr und 14 -16 Uhr) auch die Staatsanwaltschaft Landau entgegen. Diese ist unter der Rufnummer 06341 – 22510 zu erreichen.
        Zudem steht für Hinweisgeber das Vertrauliche Telefon mit der Rufnummer 0621/56 44 00 zur Verfügung.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X