Landau / Ranschbach – Zum Mordfall in Ranschbach ein aktueller Ermittlungsstand der Polizei – Obduktionsergebnis liegt vor

        Landau / Ranschbach / Metropolregion Rhein-Neckar – 17jähriger von Einbrechern getötet: Obduktionsergebnis – Der Leichnam des 17-Jährigen, der am Montag, 4.11.2011, gegen 00.30 Uhr in einem Anwesen in Ranschbach (Südpfalz) von einem Einbrecher erstochen worden war, wurde am späten Vormittag im Institut für Rechtsmedizin in Mainz obduziert.

        Dem ersten vorläufigen Obduktionsergebnis zufolge wurden mehrere Einstichverletzungen festgestellt, wobei die Durchtrennung der Körperschlagader todesursächlich war.

        Nach wie vor fehlt trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen und Ermittlungen der Mordkommission des Polizeipräsidiums Rheinpfalz von den Tätern jede Spur. Auch steht immer noch nicht der genaue Geschehensablauf fest, als der 17-Jährige ebenfalls wach geworden war und auf die Täter traf.

        Die Ermittlungen der Mordkommission beim Polizeipräsidium Rheinpfalz dauern an.

        Zur Aufklärung des Verbrechens wurde die Mordkommission „Enkel“ mit derzeit 15 Mitarbeitern eingerichtet.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X