Walldorf – SAP erweitert Cloud-Strategie

Walldorf / Metropolregion Rhein-Neckar / Madrid – Die SAP hat heute wichtige Optimierungen in den Schlüsselbereichen ihrer Cloud-Strategie bekannt gegeben. Diese Bereiche umfassen Lösungen für Geschäftsnetzwerke, Anwendungen für Geschäftsbereiche, Entwicklungen auf einer Cloud-Plattform, Online-Vertriebskanäle und Virtualisierung, die alle aufeinander abgestimmt als Service bereitgestellt werden. Unterstützt wird dieser Ausbau des SAP-Cloud-Portfolios durch die steigende Kundennachfrage und den Partnererfolg. Da Cloud Computing für Unternehmen jeder Größe und Branche an Bedeutung gewinnt, ist es für die SAP wichtig, Kunden Innovationen zu bieten, die diesen Paradigmenwechsel im Markt unterstützen. Die Ankündigung erfolgte im Rahmen der SAPPHIRE NOW und SAP TechEd, die vom 8. bis 10. November in Madrid parallel stattfinden.

SAP verbessert Unterstützung von Geschäftsnetzwerken und Zusammenarbeit in der Cloud
Die SAP ermöglicht es nun Unternehmen, mit Kunden und Geschäftspartnern in der Cloud Informationen auszutauschen, Transaktionen abzuwickeln und zusammenzuarbeiten, um so in Echtzeit Inhalte abzurufen und wichtige Einblicke zu gewinnen.

Nach der Übernahme von Crossgate, die am 1. November 2011 abgeschlossen wurde, verfügt die SAP nun über neue Angebote für ihr Cloud-Portfolio. Zum Beispiel können sich SAP-Kunden jetzt elektronisch mit zehn Tausenden Handelspartnern vernetzen und die SAP-Geschäftsprozesse eines Unternehmens mit dem Geschäftsumfeld verknüpfen. Mit Crossgate bietet die SAP den Kunden einen Rundum-Service, der vollständig in der Cloud abgebildet werden kann. Unternehmen, die dem Netzwerk beitreten, müssen sich nicht mehr mit den Systemen einzelner Partner vernetzen. Dies sorgt für eine geringere Komplexität und erlaubt eine kosteneffiziente Erweiterung des Geschäftsnetzwerks für die Zukunft.

Die SAP hat auch geplante Erweiterungen des Kollaborationstools SAP StreamWork angekündigt, mit der sich die gemeinsame Entscheidungsfindung vereinfachen lässt. Sie verknüpft Funktionen für soziale Netzwerke und Zusammenarbeit mit den Geschäftsprozessen und Systemen der Anwender. Weitere Informationen finden Sie unter Business Analytics from SAP Moves to the Masses, Delivering Greater Value to Business Professionals.

SAP bietet technologische Vision für die Zukunft
Die SAP kombiniert In-Memory-Technologie, Cloud Computing und mobile Technologie, um die Architektur der nächsten Generation für heutige und zukünftige Anwendungen – sowohl on demand als auch on premise – sicherzustellen. Kunden und führende Branchenexperten befürworten diese differenzierte Vision, die mit der Anwendungs-Cloud SAP HANA und dem neuen Projekt „River“ weiter ausgebaut wird.
Mit der Anwendungs-Cloud SAP HANA, die jetzt in einer privaten Betaversion verfügbar ist, können Kunden auf flexible und einfache Weise und zu geringeren Kosten über die Cloud von In-Memory-Technologie profitieren. Dabei handelt es sich um eine neue Cloud-basierte In-Memory-Plattform, auf der die nächste Generation von Cloud-Anwendungen von SAP laufen werden. SAP HANA ist bereits heute Basis der Lösung SAP BusinessObjects Business Intelligence (BI) OnDemand und des Online-Netzwerks ChariTra, über das sich Personen in gemeinnützigen Projekten engagieren können. In den kommenden Monaten sollen weitere Anwendungen, die auf SAP HANA basieren, verfügbar sein. Die private Betaversion steht einer begrenzten Zahl ausgewählter Kunden und Partner zur Verfügung.

SAP plant auch, die private Betaversion des neuen Projekts „River“ bereitzustellen, eine der Schlüsselkomponenten des „Platform as a Service“(PaaS)-Angebots von SAP für Cloud-Anwendungen. Kunden und Partner profitieren dabei von einer Umgebung, in der sie in der Cloud Kernanwendungen erweitern und Geschäftsanwendungen entwickeln und einführen können. Projekt „River“ ist eine Entwicklungsplattform, die auf offenen Standards basiert und gängige Entwicklungsumgebungen unterstützt, Funktionen zur Zusammenarbeit bietet, auf denen SAP StreamWork aufsetzt, und eine Beschreibungssprache für Anwendungen beinhaltet, die sich in einem beliebigen Container implementieren lassen. So wird gewährleistet, dass Entwickler ihre bestehenden Fähigkeiten nutzen können, um Cloud-Erweiterungen für vorhandene SAP-Anwendungen und neue Cloud-Anwendungen zu entwickeln.

„Mit diesen neuen Innovationen in der Cloud konsolidieren wir Ebenen in der IT Architektur und schaffen dabei einige ab. Damit wird es sehr viel leichter für unsere Kunden, unsere Anwendungen zu nutzen“, sagt Dr. Vishal Sikka, Vorstandsmitglied der SAP AG und verantwortlich für den Bereich Technologie und Innovation. „Indem wir Inhalte und Container trennen, können Inhalte leichter zwischen Containern bewegt werden. Wir erreichen damit eine Effizienz, die zuvor nicht möglich war.“
Kunden und Partner unterstützen das wachsende SAP-Portfolio für Cloud-Anwendungen
SAP Business ByDesign wird mittlerweile von fast 1.000 Kunden weltweit eingesetzt, wobei die durchschnittliche Zahl der Anwender pro Installation in jedem Quartal weiter steigt. Zu den neuen Kunden von SAP Business ByDesign gehören R3D Consulting und Tochtergesellschaften wie Velux (China) Co, Landi Renzo und Mahindra Satyam. Bis heute gibt es mehr als 200 Wiederverkäufer und 72 Lösungspartner.

„Wir sind nicht nur SAP-Servicepartner, sondern jetzt auch Kunde“, sagte Bernard Roy, President und COO von R3D Consulting. „Als wir SAP Business ByDesign im Einsatz erlebten, war uns klar, dass wir die perfekte Cloud-Lösung gefunden haben, die unser schnelles Wachstum unterstützt und noch dazu von einem Unternehmen angeboten wird, dem wir vertrauen.“

SAP Business ByDesign ermöglicht es auch, Geschäftsprozesse über Mobilgeräte abzubilden, die auf Microsoft Windows 7.5 basieren. Nutzer haben nun die Möglichkeit, auf mobile Anwendungen zuzugreifen, die in SAP Business ByDesign integriert sind, zum Beispiel für den Verkauf, Genehmigungen durch Vorgesetzte, Berichte oder Spesenabrechnungen. SAP-Partner können mit den PaaS-Funktionen des SAP Business ByDesign Studio mobile Cloud-Anwendungen erstellen, die in SAP Business ByDesign integriert sind. Die SAP plant die Zahl der mobilen Endgeräte, die von SAP Business ByDesign unterstützt werden, laufend zu erweitern.

Mit Hilfe des SAP® Store baut die SAP außerdem ihren Online-Vertriebskanal weiter aus. Kunden können sich hier mit Lösungen und Services von SAP und Partnern vertraut machen. In vielen Fällen können sie auch kostenlose Probesysteme testen und herunterladen oder Lösungen erwerben. Der SAP Store ist nun im Apple iTunes Store verfügbar und erfüllt sämtliche Anforderungen von SAP-Kunden für On-Demand-Unternehmenssoftware – von Integrationsservices und Add-ons bis zu Berichtsvorlagen, Mashups und Apps. Zurzeit stehen dort über 100 ergänzende Lösungen für die Lösung SAP® Business ByDesign™ und Apps für Anwendungen der SAP® Business Suite zur Verfügung. Das Angebot wächst wöchentlich.

Die Lösung SAP Sales OnDemand erleichtert die Zusammenarbeit zwischen Personen und verknüpft alle, die an den Abläufen rund um eine Verkaufschance beteiligt sind. Die Lösung ist nun allgemein verfügbar. Weitere Versionen folgen einem sechsmonatigen Releasezyklus. Die nächste geplante Version konzentriert sich auf die Integration in die Anwendung SAP Customer Relationship Management (SAP CRM), Absatzprognosen und die Integration von Partneranwendungen.

Daneben soll die Lösung SAP Career OnDemand Anfang 2012 für Pilotkunden verfügbar sein. Die benutzerbezogene Lösung unterstützt zahlreiche Funktionen für die Zusammenarbeit und erlaubt die Steuerung der Mitarbeiterziele und beruflichen Entwicklung. Die Lösung SAP Travel OnDemand soll Ende 2011 ersten Pilotkunden zur Verfügung stehen und im ersten Quartal 2012 allgemein verfügbar sein. Die Lösungen werden Teil des wachsenden Portfolios von Cloud-Anwendungen sein, zu dem auch die Lösungen SAP Sourcing OnDemand und SAP Carbon Impact OnDemand gehören.

Zu den jüngsten Partnern, die den Betrieb von On-Demand-Lösungen von SAP zunehmend unterstützen, zählen Amazon Web Services, Dell, HP, IBM, Microsoft, Virtual Computing Environment (VCE) Coalition und Verizon.

Die SAP wird auch weiterhin wichtige Produkte und Technologien über virtuelle und Cloud-Infrastrukturen bereitstellen. Das Unternehmen kündigte heute an, seine Partnerschaft mit EMC und Vmware zu vertiefen. Weitere Informationen finden Sie unter SAP Unveils Collaboration and Technology for Virtualization and Cloud Computing.

Eine Bewertung der SAP-Technologiestrategie durch Gartner finden Sie unter New Leading Analyst Firm Report Evaluates SAP HANA in Next-Generation Architecture for SAP.

Ankündigungen, Blog-Beiträge, Videos und andere Beiträge während der SAPPHIRE NOW und SAP TechEd in Madrid können Sie im Newsroom der Veranstaltung abrufen.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN