Worms – Handeln, statt verhandeln: Wormser Kinder machen es vor

        Worms / Metropolregion Rhein-Neckar – Kita St. Bonifatius in Horchheim nimmt an der Europäischen Kindermeilen-Kampagne 2011 teil – Die Kita St. Bonifatius in Worms Horchheim beteiligt sich vom 5. bis 9. September an der europaweiten Kindermeilenkampagne 2011: Wie Kinder in ganz Europa sammeln auch die Wormser Kinder so genannte grüne Meilen, indem sie ihren Weg zum Kindergarten in der Zeit der Projektwoche (und sicher auch darüber hinaus) klimafreundlich zurücklegen. Jeder Weg, der klimaschonend zu Fuß, mit dem Roller oder Rad, per Bus oder Bahn zurückgelegt wird, zählt eine Grüne Meile. So machen sich die Kinder symbolisch gemeinsam mit anderen Kindern in ganz Europa auf den Weg zur nächsten Klimakonferenz, die im Dezember 2011 in Durban (Südafrika) stattfindet. Denn die Grünen Meilen aller teilnehmenden Kinder wird das Klima-Bündnis den Teilnehmern der UN-Klimakonferenz in Südafrika überreichen. Handeln, statt verhandeln: Die Kinder zeigen, dass sie sich nicht durch leere Versprechen auf Klimakonferenzen davon abbringen lassen, ihren persönlichen Beitrag zum globalen Klimaschutz zu leisten.

          Die Projektwoche in Horchheim ist neben Mobilität mit vielen weiteren Aspekten rund um das Thema „Klimaschutz“ gefüllt: Spielerisch setzen sich die kleinen Klimaschützer auch mit den Themen „Klimawandel und Nachhaltigkeit“ auseinander. Das Begleitheft der Kampagne unterstützt sie dabei und bietet Platz zum sammeln von Meilen in Stickerform. Die Kinder statten zum Beispiel dem Bauernladen im Ort einen Besuch ab, um zu sehen, welche regionalen Lebensmittel zurzeit geerntet werden. Beim gemeinsamen Probieren des eingekauften Obstes lernen sie, warum das Essen eines heimischen Apfels das Klima schont. „Die Kinder verstehen Zusammenhänge am besten, wenn sie sie selbst praktisch erfahren“, so Felicitas Kloos, Leiterin der Kita St. Bonifatius. Daher erforschen die Kinder als Energiedetektive auch selbst die Räumlichkeiten des Kindergartens und suchen nach Stellen, an denen Energie gespart werden kann. Sie sammeln so nicht nur Grüne Meilen, sondern auch rote und blaue Zusatzmeilen für regionales Essen und Energiesparen. Diese werden dringend gebraucht, wenn das Rekord-Ergebnis von 2,8 Millionen in Europa im Jahr 2009 gesammelten Kindermeilen erneut erreicht werden soll. Auch Umweltdezernent Hans-Joachim Kosubek von der Stadt Worms begrüßt das Projekt und die Teilnahme der Kita St. Bonifatius: „Man kann nicht früh genug anfangen, Kinder für Umweltthemen zu sensibilisieren. Dadurch werden wichtige Lernprozesse bei ihnen initiiert, aber auch die Eltern werden auf das Thema aufmerksam gemacht.“

          Die Kindermeilen-Kampagne wird 2011 zum 10. Mal vom Klima-Bündnis durchgeführt. Das „Klima-Bündnis der europäischen Städte mit indigenen Völkern der Regenwälder e.V.“ ist mit über 1.600 Mitgliedern das größte Städtenetzwerk, das sich für den Klimaschutz einsetzt.
          Die Stadt Worms ist Mitglied im Klima-Bündnis und unterstützt die Kampagne und die teilnehmende Kita St. Bonifatius vor Ort.

          Weitere Informationen zur Kampagne finden Sie im Internet unter www.kindermeilen.de.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Innovative Küche


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Autohaus Henzel Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X