Mannheim – Neue Elternsprechstunde für Lehrkräfte und Eltern

        Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Im Dezember 2010 wurde an der Humboldt-Grundschule in Zusammenarbeit mit dem Lehrer-Kollegium ein neues Angebot eingeführt, das die Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus unterstützt: Die Schule hat eine eigene Elternberaterin.

        „Die neue Elternberaterin soll den Eltern den Zugang zur Schule ihres Kindes erleichtern“, umschreibt Bildungs-Bürgermeisterin Warminski-Leitheußer die Zielsetzung des neuen Angebots. „Unsere Erfahrungen zeigen, dass der Bildungsprozess der Kinder nur dann optimal begleitet werden kann, wenn Schule, Eltern und alle anderen Bildungspartner gemeinsam an einem Strang ziehen. Genau hier setzt die Elternberaterin an der Humboldt-Grundschule an.“ Die Elternberaterin informiert über Mitwirkungsmöglichkeiten und
        -notwendigkeiten im Schulalltag und ermutigt, regelmäßig an Elternabenden und Gesprächen mit Lehrkräften teilzunehmen. Darüber hinaus macht sie auf außerschulische Bildungseinrichtungen, Betreuungsangebote und Angebote im Stadtteil, z. B. den Elterntreff oder den Leseladen, aufmerksam und motiviert zur aktiven Teilnahme an diesen Angeboten.

        Die Elternberaterin Funda Uzun ist jeden Mittwoch von 9 bis 11 Uhr zur Elternsprechstunde in der Humboldt-Grundschule. Diese steht nicht nur Eltern, sondern auch Lehrerinnen und Lehrern offen. Ein besonderer Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt auf der Beratung von Eltern mit ausländischen Wurzeln. „Viele Eltern mit Migrationshintergrund kennen das deutsche Schulsystem nicht aus eigener Erfahrung“, berichtet Uzun aus ihrer Arbeit. „Daher bilden die eigene Unkenntnis über die Funktionsweise der Schule oder auch unzureichende Deutschkenntnisse oft eine besondere Hemmschwelle, mit der Schule zusammen zu arbeiten und den Bildungsprozess der Kinder aktiv zu begleiten.“ Manchmal führten aber auch einfach kulturelle Unterschiede zu Missverständnissen.

        Uzun ist selbst Mutter von drei schulpflichtigen Kindern. Sie hat einen türkischen Migrationshintergrund und spricht mehre Sprachen. In vielfältigen Projekten ist sie ehrenamtlich engagiert, zum Beispiel im Projekt „MigrantInnen lotsen MigrantInnen“ und im „Vetter-Projekt“. Sie wird von der Schulleitung und einer Mitarbeiterin der Pädagogischen Werkstatt bei ihrer neuen Aufgabe als Elternberaterin begleitet und unterstützt.

        „Funda Uzun baut Brücken zwischen Eltern und Lehrkräften und bindet damit die Eltern verstärkt in das Bildungsgeschehen ihrer Kinder ein“, lobt der Rektor der Humboldt-Grundschule, Andreas Baudisch, die Arbeit der Elternberaterin. „Das ist wichtig für den Erfolg unserer Bildungsarbeit.“ Die Humboldt-Grundschule hat schon seit Beginn des Förderansatzes ein „Quadratkilometer Bildung – Bildung im Quadrat“ als Schlüsselschule in die Zusammenarbeit mit Eltern in der Neckarstadt-West intensiviert: Die Pädagogische Werkstatt und die Humboldt-Grundschule wollen Schule stärker für Eltern öffnen, um den Dialog zwischen Eltern und Lehrern zu unterstützen und eine bestmögliche Förderung der Kinder zu gewährleisten. Seit Februar 2010 treffen sich zusätzlich interessierte Eltern von Vorschul- und Schulkindern jeden zweiten und vierten Freitag im Monat zum offenen Elterntreff.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X