Landau – Tag zur Nachhaltigkeit soll sensibilisieren – /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS & EVENTS

      Landau – Tag zur Nachhaltigkeit soll sensibilisieren

        Landau i. d. Pfalz / Metropolregion Rhein-Neckar – Tag zur Nachhaltigkeit lockt mit vielen Aktionen – Sensibilität bei Menschen wecken

          – „Zukunft denken-nachhaltig handeln“ – unter dieses Motto haben die Organisatoren den ersten „Tag zur Nachhaltigkeit“ gestellt. Der interaktive Aktionstag auf dem Marktplatz findet am Sonntag, 16. Mai, zwischen 10 und 22 Uhr statt. „Es geht auch ohne Verzicht und Enthaltsamkeit“. Dieses Projekt soll zeigen, dass durch eine unkomplizierte Änderung des Konsum- und Wohnverhaltens der Lebensstil finanziell und gesundheitlich sogar gewinnbringend sein kann. „Viele Leute können mit dem Begriff ,Nachhaltigkeit’ nicht wirklich etwas anfangen“, so der Beigeordnete und Umweltdezernent Rudi Klemm. „An diesem Tag können die Besucher erleben, was Nachhaltigkeit ist.“ Das studentische Organisationsteam der Fachschaft des Instituts für Umweltwissenschaften unter der Leitung von Hannes Gaschnik hat ein Programm ausgearbeitet, das sich sehen lassen kann. Nach einer Vorlauf- und Organisationszeit von eineinhalb Jahren ist es gelungen, interessante und vielfältige Aktivitäten mit Information zu verbinden. Unterstützt wurden die Studierenden der Universität Koblenz-Landau durch die Lokale Agenda der Stadtverwaltung.

          Verschiedene Stationen und Erlebnisstände zu den Lebensbereichen Wohnen, Ernährung, Mobilität und Konsum wie zum Beispiel Energiespar-, Wassersparparcours, Ernährungspfad oder Probefahrten mit dem E-Mobility sollen Groß und Klein in ihren Bann ziehen. Die einzelnen Stationen sind auf verschiedene Alters- und Gesellschaftsgruppen abgestimmt, um Nachhaltigkeit nach Vorkenntnissen und Interesse mit allen Sinnen erlebbar zu machen. Windräder und Holzschmuck basteln, Butter schütteln und Naturkosmetik herstellen stehen ebenso auf dem Programm wie die Möglichkeit, sich an einer Kletterwand auszuprobieren, eine Fühlstrecke zu durchlaufen oder Elektromobile Probe zu fahren. Über 35 Programmpunkte werden von Studierenden, Ehrenamtlichen, Vereinen und Unternehmen angeboten. Das Organisationsteam, das aus acht bis zehn Kernmitgliedern besteht, wird an diesem Tag von etwa 50 weiteren Studenten unterstützt. Ergänzt wird das Angebot durch ein interessantes Bühnenprogramm mit Musik, Unterhaltung und Gewinnspiel.

          Durchgehend von 10 bis 21 Uhr bietet die Bühne Live-Musik, Show-Vorträge und eine Verlosung. Um daran teilnehmen zu können, müssen die Besucher Stempel an den einzelnen Ständen sammeln. „Wir erhalten für die Organisation dieses Tages keinen Schein an der Uni“, erläutert Gaschnik das ehrenamtliche Engagement. „Wir machen das neben unserem Studium.“ Es liegen viele Hoffnungen in diesem Tag. Man habe sich zur Umsetzung des Konzeptes speziell für die Universitätsstadt entschieden. „Denn wir wollten die Probleme vor der eigenen Haustür lösen“, so Gaschnik. Das Konzept solle sich in den kommenden Jahren weiterentwickeln, denn „Nachhaltigkeit hat viele Gesichter.“

          „Ich finde es prima, dass die Uni so etwas auf die Beine stellt“, so Klemm anerkennend. „Das vielfältige und hochkarätige Programm sowie das langfristige, außergewöhnliche Engagement spricht für die Ernsthaftigkeit des Projekts.“

            • PREMIUMPARTNER
              Pfalzbau Ludwigshafen


              PREMIUMPARTNER
              Schuh Keller


              PREMIUMPARTNER
              HAUCK KG Ludwigshafen

              PREMIUMPARTNER
              Autohaus Henzel Frankenthal


              PREMIUMPARTNER
              VR Bank Rhein-Neckar

              PREMIUMPARTNER
              Hochschule Ludwigshafen


              PREMIUMPARTNER


              

              web
stats

              ///MRN-News.de      
              NACH OBEN SCROLLEN
              X