Rhein-Neckar – Polizeimeldungen aus der Region

        Weisenheim am Berg – Verkehrsunfall mit Flucht
         
        Weinatrium – Am Sonntag, den 25.10.2009, zwischen 14.00 und 16.00 Uhr, parkte eine 64-jährige aus Gönnheim stellte ihren Peugeot 206 auf dem Parkplatz  am Weinatrium. Als sie zum Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie fest, dass die Fahrertür eingedrückt war. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 €. Auf Grund des Schadensbildes wurde der Schaden wahrscheinlich nicht von einem Pkw, sondern eher von einem Fußgänger oder einem Radfahrer verursacht. Zeugen gesucht.
         
         
        Bad Dürkheim – Pkw verkratzt
         
        Mannheimer Straße – In der Nacht vom Sonntag, den 25.10.2009, 23:55 Uhr  bis Montag, den 26.10.2009, 14:00 Uhr, parkte ein 28-jähriger Bad Dürkheimer   seinen roten Daewoo in der Mannheimer Straße vor dem American Fitness. Unbekannte zerkratzten in der Zeit die komplette linke Fahrerseite und beschädigten die Heckschürze links mit einem Tritt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 €. Zeugen gesucht.
         
         
        Freinsheim – Verkehrsunfall mit Flucht
         
        Weisenheimer Straße – Ein 59-jähriger Freinsheimer parkte am Montag, den 26.10.2009, in der Zeit von 10:50 bis 11:10 Uhr seinen Mercedes A-Klasse in der Weisenheimer Straße. In dieser Zeit wurde der rechte Außenspiegel beschädigt. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 200 €. – Zeugen gesucht.
         

        Bad Dürkheim – Unfall – Radfahrerin verletzt
         
        Bahnhofsplatz – Ein 49-jähriger Gönnheimer fuhr mit seinem Pkw Mercedes vom Parkplatz am Bahnhof aus, wollte nach rechts in die Mannheimer Straße abbiegen, konnte dies wegen der dort stehenden Rhein-Haardt-Bahn jedoch nicht, setzte deshalb zurück und wollte nach links abbiegen, übersah dabei eine vom Busparkplatz kommende 49-jährige Radfahrerin  aus Bad Dürkheim. Er stieß mit dieser zusammen, diese kam dabei zu Fall und verletzte sich. Zeugen gesucht.
         

        Neustadt –  Serie von Sachbeschädigungen durch Graffiti aufgeklärt
         
        Im Mai dieses Jahres kam es im Bereich Diedesfeld, Hambach und in der Innenstadt zu einer Serie von 51 Sachbeschädigungen durch Aufsprühen von Farbschmierereien in Form von sog. „Tags“ an mehreren Objekten. Besprüht wurden überwiegend Hausfassaden, aber auch Garagenwände, Verteilerkästen und Verkehrszeichen. Im Rahmen intensiver Ermittlungen konnte nun ein 14-jähriger Jugendlicher aus Neustadt als Tatverdächtiger ermittelt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 24.000 Euro.
         
         
        Neustadt – Heckscheibe eingeschlagen
         
        Am Montag (26.10.2009) in der Zeit zwischen 2.00 Uhr und 11.50 Uhr schlugen unbekannte Täter „Im Altenschemel“ an einem PKW die Heckscheibe ein. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 650,– Euro. Sachdienliche Hinweise bitte unter der Tel.-Nr. 06321/854-0 an die Polizei Neustadt.
         

        Neustadt – Ladendiebinnen gestellt
         
        Am Dienstag (27.10.2009) gegen 16.00 Uhr beobachtete eine aufmerksame Zeugin wie eine unbekannte Frau aus einem Auslageständer eines Drogeriemarktes in der Hauptstraße einen Bademantel entnahm und sich entfernte. Die hinzu gerufene Polizei verfolgte die unbekannte Frau und beobachtete sie, als diese im Hauptbahnhof einer weiteren Frau zwei gefüllte Plastiktüten übergab. In der Friedrichstraße wurden die beiden Frauen beobachtete, als eine aus einem Verkaufsständer vor einer Buchhandlung 11 CD´s entwendete. Die Beamten nahmen die beiden Frauen fest. Des Weiteren wurden in den mitgeführten Tüten noch entwendete Süßwaren festgestellt. Bei den Diebinnen handelt es sich um eine 67-jährige Frau aus Siebeldingen sowie deren 34-jährige Tochter aus Kaiserslautern. 
         

        Neustadt – Tourist klaut Parfümtester
         
        Am Montag (26.10.2009) um 12.30 Uhr beobachtete eine Ladendetektiv eines Drogeriemarktes in der Hauptstraße, wie ein 57-jähriger Tourist auf Warszawa einen Parfümtester entwendete.
         

        Neustadt – Unter Drogeneinfluss Auto gefahren
         
        Am Dienstag (27.10.2009) um 22.45 Uhr kontrollierte die Polizei in der Landauer Straße einen 21-jährigen Opel-Corsa-Fahrer aus Speyer. Die Beamten stellten bei dem Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Es wurde eine Blutprobe angeordnet, der Führerschein sichergestellt.
         

        Neustadt – Unter Drogeneinfluss zur Zeugenvernehmung gefahren
         
        Am Dienstag (27.10.2009) um 20.45 Uhr fuhr ein 23-jähriger Mann aus Neustadt zur Zeugenvernehmung zur Polizei. Die Beamten stellten bei dem Mann drogenbedingte Ausfallerscheinungen fest. Ein durchgeführter Mahsantest reagierte positiv. Es wurde eine Blutprobe angeordnet.
         

        Neustadt – Unter Drogeneinfluss LKW gefahren
         
        Am Mittwoch (28.10.2009) um 8.35 Uhr kontrollierte die Polizei in der Branchweilerhofstraße einen 30-jährigen LKW-Fahrer aus Baden-Baden. Die Beamten stellten bei dem Fahrer drogenbedingte Ausfallerscheinungen fest. Der Fahrer lehnte einen Mahsantest ab. Es wurde eine Blutprobe angeordnet.

        Ludwigshafen – Rad entwendet
        Am Dienstag, 27.10.09, um 15.50 Uhr kam ein 16-Jähriger an der Straßenbahnhaltestelle Rohrlachstraße gerade dazu, als ein anderer Jugendlicher mit einer Zange an seinem dort abgestellten und mittels Ringschloss gesicherten Fahrrad zu “Gange” war. Ein zweiter Jugendlicher, ca. 17 Jahre alt, stand dabei offensichtlich Schmiere. Als die beiden Täter den 16-Jährigen erblickten, liefen sie mit dem zwischenzeitlich “losgelösten” Fahrrad der Marke “Schwalbe” Richtung Hemshof davon, verfolgt von dem Radbesitzer. Bereits nach kurzer Verfolgungsstrecke jedoch erhielt der 16-Jährige wahrscheinlich von einem weiteren zuvor nicht bemerkten Mittäter von hinten einen Schlag mit der Faust auf den Kopf. Während der 16-Jährige mit Schmerzen am Kopf kurz zu Boden ging, gelang den Tätern mit dem Rad die Flucht. Der 16-Jährige begab sich um 17.30 Uhr zur Polizei und erstattete Anzeige. Lediglich vom Täter mit der Zange ist bekannt, dass er ebenfalls ca. 17 Jahre alt und ca. 70 cm groß ist und kurze braune Haare hat. Von den beiden anderen etwa Mittätern ist sonst nichts bekannt. Wer weitere sachdienliche Täterhinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0621/963-1163 mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 oder der Polizei im JURELU in Verbindung zu setzen.

        Speyer – Schranken beschädigt  
        Unbekannte Täter haben in der Nacht zum vergangenen Dienstag die beiden Schranken an der Ein- und Ausfahrt der Sparkasse in der Wormser Straße beschädigt, indem sie sie umbogen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Hinweise zu den Übeltätern bitte an die Polizei Speyer, tel. 1370.

        Speyer – Vorfahrt missachtet   
        In den frühen Morgenstunden des Mittwochs missachtete der 20-jährige Fahrer eines Mercedes Sprinter, der aus der Spaldinger Straße kam, die Vorfahrt eines auf der Waldseer Straße fahrenden 50-jährigen Citroen Fahrers. Beim Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge erheblich beschädigt, wobei am Citroen Totalschaden entstand. Auch wurden beide Fahrer leicht verletzt.

        Eschelbronn – Schwerer Verkehrsunfall
        Schwerer Verkehrsunfall auf der L 549 zwischen Eschelbronn und Meckesheim – fünf Personen zum Teil schwer verletzt – Zu einer Frontalkollision kam es am Sonntagabend, gegen 18.50 Uhr auf der L 549 zwischen Eschelbronn und Meckesheim. Ein 21-jähriger Suzuki Fahrer geriet ausgangs einer Rechtskurve ins Schleudern, stieß zunächst gegen die rechte Leitplanke und rutschte rund 40 Meter auf dieser entlang. Im weiteren Verlauf schleuderte der Pkw gegen die linke Leitplanke und prallte anschließend frontal mit einem entgegenkommenden VW-Multivan eines 46-Jährigen zusammen. Ein im Suzuki des 21-Jährigen sitzender Beifahrer wurde in dem völlig demolierten Wagen eingeklemmt und musste durch die Feuerwehren Eschelbronn und Neidenstein befreit werden. Anschließend wurde er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Zwei weitere Mitfahrer zogen sich, ebenso wie die Fahrer der Autos leichtere Verletzungen zu, die ebenfalls in  Krankenhäusern behandelt wurden. Die beiden Autos wurden total beschädigt und mussten abgeschleppt werden (Sachschaden rund 10.000 Euro). Die L 549 war für rund drei Stunden komplett gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.
         

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X