Rhein-Neckar – Polizeimeldungen

        Mannheim – Reifenstecher

        Als am Morgen des 17. Oktober eine junge Frau aus Mannheim in den U-Quadraten in ihren dort abgestellten Pkw der Marke KIA stieg, war ihrer Ansicht nach noch alles in Ordnung. Als sie jedoch nach wenigen Metern auf den Friedrichsring einbog, bemerkte sie, dass an ihrem Fahrzeug nicht alles rund lief. Nach dem Aussteigen musste die Dame feststellen, dass sie an allen vier Reifen einen Plattfuß hatte. Nach näherer Inaugenscheinnahme der Reifen stellten die dazu gerufenen Polizeibeamten fest, dass ein noch unbekannter Täter mittels eines Messers die Reifen platt gemacht hatte. Das Polizeirevier Mannheim-Innenstadt hat die Ermittlungen aufgenommen.
         

        Mannheim – Gartenschlauch gekappt

        Einen Diebstahl der eher ungewöhnlichen Art ereignete sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Mannheim-Rheinau. Ein bislang unbekannter Täter überstieg den Gartenzaun zu einem Anwesen in der Relaisstraße,schnitt dort die Wasserspritze an einem dort aufgerollten Gartenschlauch ab und entwendete diese.
         

        Mannheim – Früher Angler

        Entgegen der Vorschriften warf am Sonntagmorgen gegen 05.30 Uhr ein 53 Jahre alter Mannheimer am Rhein in Mannheim-Sandhofen seine Angel aus, um im Schutz der Dunkelheit die Fische zu überlisten. Da das Angeln aber erst nach Sonnenaufgang erlaubt ist, stellten die kontrollierenden Polizeibeamten das Fischen ein und legten gegen die
        frühen Angler eine Anzeige vor.
         

        Mannheim – Zu lauter Auspuff

        Am Sonntagabend gegen 22.30 Uhr stellten Beamte der Wasserschutzpolizei bei einer Kontrolle im Hafengebiet fest, dass die Auspuffanlage an einem Pkw Mazda etwas ungewöhnliche, weil viel zu laute Geräusche von sich gab. Bei Inaugenscheinnahme der
        Auspuffanlage konnten die Beamten schnell feststellen, dass der Auspuff nachträglich eingebaut worden war. Da auch die Reifen und die Felgen nicht den im Fahrzeugschein eingetragenen Vorgaben entsprachen, war die Betriebserlaubnis an dem Pkw erloschen. Gegen den 32 Jahre alten Fahrzeuglenker aus Mannheim wird jetzt eine Anzeige vorbelegt.
         

        Mannheim – Tiefflieger unterwegs

        Beamte des Autobahnpolizeireviers Mannheim überprüften am Sonntagmorgen in der Zeit zwischen 08.15 Uhr und 12.00 Uhr auf der Autobahn Mannheim-Heilbronn in der Höhe von Mannheim-Rheinau die Geschwindigkeit der in Richtung Süden fahrenden Pkw und Zweiträder. Bei insgesamt 3123 Fahrzeugen wurden 519 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Rekordhalter im negativen Sinn war ein 59-jähriger Fahrzeuglenker aus Hannover, der dort in seinem Pkw SEAT mit 190 Sachen bei erlaubten 120 km/h unterwegs war.
         

        Mannheim – Auf Fensterscheiben geschossen

        Sonntagnacht in der Zeit von 0.00 Uhr bis 7.30 Uhr schoss ein noch unbekannter Täter mit einem Luftgewehr auf die Fensterscheiben einer Gaststätte in der Mannheimer Neckarstadt. Dadurch gingen 5 Scheiben zu Bruch. Der Sachschaden beträgt rund 1000 EURO.
         
         
        Frankenthal – Autoreifen entwendet
         
        Ein unbekannter Täter fuhr am Mittwoch, 15.10.2009, gegen 08.30 Uhr, mit einem weißen Kleinbus an einer Werkstatt, die sich neben einer Tankstelle in der Wormser Straße befindet, vor. Er stieg aus und lud zwei Winterreifen der Marke Hankook, Icebear W300, Größe 225/65/17, die im Außenbereich lagen, in den Kofferraum ein und entfernte sich in Richtung Ludwigshafen. Dem Betreiber der Werkstatt entstand ein Schaden von 200 Euro. Bei dem Täter soll es sich um einen ca. 35 – 40 Jahre alten und ca. 1,85 m großen Mann, mit kurzen hellen Haaren, augenscheinlich einem Deutschen, gehandelt haben.
         
         
        Bobenheim-Roxheim – Diebstahl aus Firmen-Lkw
         
        In der Nacht zum Mittwoch, 14.10.2009, zwischen 19.00 Uhr und 07.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen Firmen-Lkw Mercedes-Benz Sprinter ein, der vor dem Anwesen Max-Planck-Str.13 abgestellt war. Aus dem Wagen entwendeten sie danach diverse Werkzeuge sowie einen Geldbeutel des Geschädigten mit 25 Euro Bargeld, mit EC- und Kreditkarte, einem Bootsführerschein, einem Fahrzeugschein für ein Boot sowie dem Personalausweis und dem Führerschein des Geschädigten. Der Gesamtschaden wurde mit rund 8.000 Euro beziffert. Sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung erbittet die Polizeiinspektion Frankenthal, Tel.-Nr.:06233/3130.
         

        Frankenthal – Zeuge beobachtet Unfallflucht
         
        Ein Zeuge beobachtete am Donnerstag, 15.10.2009, um 16.12 Uhr, auf dem Schaffnereiplatz, wie der Mitfahrer eines Autos mit DÜW-Kennzeichen beim Aussteigen aus dem Wagen, mit der Beifahrertür gegen einen daneben stehenden Pkw BMW stieß. Obwohl Sachschaden von ca. 500 Euro entstand, entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Der Zeuge fertigte ein Lichtbild und meldete den Unfall der Polizei. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.
         
         
        Frankenthal – Autofahrer kollidiert nach Übelkeit mit entgegenkommenden Pkw
         
        Ein 79jähriger Opel Astra-Fahrer aus dem Rhein-Pfalz-Kreis fuhr am Freitag, 16.10.2009, gegen 11.30 Uhr, aus Richtung B 9 kommend, über den Ostring in Richtung Nordring. Plötzlich wurde ihm, nach Angaben seiner Ehefrau, die auf dem Beifahrersitz saß, übel, so dass er kurzzeitig nicht ansprechbar war. Der Wagen steuerte dabei in Höhe des Anwesens Ostring 25 unkontrolliert auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem Citroen C3 einer Frau aus Speyer, die ein Kleinkind im Kindersitz auf dem Beifahrersitz transportierte. Der 79jährige Rentner wurde zur ärztlichen Untersuchung in die Stadtklinik transportiert, da er über starke Schmerzen im Rippenbereich klagte. Die Citroen-Fahrerin schien körperlich unverletzt zu sein. Sie stand jedoch sichtlich unter Schock, weshalb auf Wunsch Angehörige verständigt wurden. Ob das Kleinkind einen Schaden beim Zusammenstoß davon getragen hat, soll bei einer Konsultation des Kinderarztes geprüft werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt ca. 4000 Euro. Der Citroen war nicht mehr fahrbereit, weshalb er abgeschleppt werden musste.
         
         
        Neustadt – Verkehrsunfall im Elmsteiner Tal – drei Verletzte
         
        Drei Verletzte und Sachschaden von etwa 20.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag, 18.10.09, 12.50 Uhr, an der Einmündung L 499/L 514 ereignete. Der 54-jährige Fahrer eines Mercedes aus dem Kreis Südliche Weinstraße kam von der Totenkopfstraße und bog nach links auf die L 499 ab. Gleichzeitig fuhr ein 19-jähriger VW-Golf-Fahrer auf der L 499 von Elmstein kommend in Richtung Frankeneck. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Pkw. Die Fahrzeugführer sowie die Beifahrerin im Mercedes wurden leicht verletzt und kamen in ein Krankenhaus. Der 19-Jährige hatte Vorfahrt, jedoch soll er nach Zeugenangaben erheblich zu schnell gewesen sein.

        Freinsheim – Fahrzeug aufgebrochen
         
        Die nur 10 minütige Abwesenheit einer Fahrzeugführerin nutzen am Donnerstag (15.10.) Unbekannte um deren Fahrzeug aufzubrechen. Die Frau aus Bad Pyrmont hatte zwischen 16.10 Uhr und 16.25 Uhr ihren VW Fox am Friedhof abgestellt. Als sie zurückkehrte, war die rechte Seitenscheibe eingeschlagen und eine schwarze Reisetasche mit Bekleidung, zwei Mobiltelefonen und einer Digitalkamera entwendet. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro. Hinweise bitte an die Polizei Bad Dürkheim, Tel. 06322/963-0 oder pibad_duerkheim@polizei.rlp.de
         
         
        Weisenheim/Berg – Alkoholisiert unterwegs
         
        Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Donnerstag (15.10.), 20.20 Uhr, in der Hauptstraße wurde bei einem 51jährigen Mann aus Fußgönnheim deutliche Anzeichen einer Alkoholaufnahme festgestellt. Nachdem eine Atemalkoholüberprüfung einen Wert von 0,68 Promille ergab, musste der Mann das Lenkrad an seine fahrtüchtige Ehefrau abgeben. Gegen ihn wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, ihm droht dazu noch ein Monat Fahrverbot.
         
         
        Lorsch – Beim Einladen des Einkaufs abgelenkt und bestohlen

        Hinweise erbeten – Polizei bittet um Aufmerksamkeit! – Am Mittwochabend (14.10.09, 19 Uhr) lud eine Kundin auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Marie-Curie-Straße Lebensmittel in ihr Auto, als sie von einem etwa 40-jährigen Mann mit dunklen Haaren nach dem Weg gefragt wurde. Der Mann verwickelte sie in ein längeres Gespräch. Sein Komplize nutzte die Gelegenheit und nahm aus der Tasche vom Beifahrersitz das Portmonee mit Ausweis, Geld und Bankkarte raus. Nach dem Gespräch wendete sich die Kundin wieder ihrem Einkauf fest und bemerkte den Diebstahl. Die Polizei bittet Zeugen sich bei der Kriminalpolizei in Heppenheim unter der Telefonnummer 06252/7060 zu melden. Die Polizei warnt: Lassen Sie Ihre Taschen und andere Wertgeschenke beim Einkauf nicht aus den Augen. Diebe nutzen jede Unaufmerksamkeit gnadenlos aus. Informieren Sie nach einem Diebstahl sofort die Polizei und sperren sie Ihre Geldkarten!
         
         
        Mörlenbach – Scheibe eingeschlagen
         
        Hinweise erbeten – Bislang Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag (15.10.09) eine Glasscheibe in der Schlosshofschule eingeschlagen. Ob es sich um Rowdys oder Einbrecher handelte ist derzeit noch unklar. Der Schaden wurde auf einige hundert Euro geschätzt. Die Ermittlungsgruppe der Polizei in Heppenheim nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 06252/7060 entgegen.
         

        Neustadt – Mazda beschädigt und geflüchtet
         
        Am Donnerstag (15.10.2009) in der Zeit zwischen 18.45 Uhr und 19.10 Uhr beschädigte ein unbekannter Autofahrer auf einem Parkplatz eines Baumarktes in der Chemnitzer Straße an einem Mazda das linke hintere Blinkerglas sowie die Stoßstange. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 700,– Euro. Sachdienliche Hinweise bitte unter der Tel.-Nr. 06321/854-0 an die Polizei Neustadt.
         
         
        Neustadt – Auf Ölspur ins Rutschen geraten
         
        Am Donnerstag (15.10.2009) um 17.10 Uhr wurde der Polizei eine Ölspur am Mußbacher Kreisel gemeldet. Fast zeitgleich wurde der Polizei ein Verkehrsunfall “Im Altenschemel” mitgeteilt. Hier kam ein 17-jähriger Kleinkraftradfahrer aus Neustadt ins Rutschen, fiel zu Boden und erlitt leichte Verletzungen. Am Krad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,– Euro. Bei der Rückverfolgung der Ölspur konnte ein 26-jähriger Fiat-Fahrer aus Neustadt ausfindig gemacht werden. Der Fahrer hatte zuvor bei einer Firma Schrott abgeliefert. Ein Tank wurde aufgrund von Ölresten im Tank nicht angenommen. Auf der Rückfahrt nach Hause liefen die Ölreste dann aus dem Tank.
         
         
         

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X