Mosbach – Landrat und OB ziehen an einem Strang

        NeckarOdenwaldKreis –Mosbach/ Metropoolregion Rhein-Neckar –  Ausbau der Dualen Hochschule Mosbach noch immer nicht entschieden / Druck auf die Landesregierung
        Deutliche Worte fielen bei der letzten Gemeinderatssitzung in Mosbach zum Thema Umsetzung des Ausbaus der Dualen Hochschule am Standort Mosbach. Oberbürgermeister Michael Jann, der dem Ministerpräsidenten Günther Oettinger schon per Brief von der Dringlichkeit der Angelegenheit zu überzeugen versucht hat, will weiter Druck machen. Damit geht er völlig konform mit Dr. Achim Brötel; auch der Landrat hat in einem Schreiben an den Ministerpräsidenten um eine schnelle „Klarheit im positiven Sinn“ gebeten.
        Die Gründe, die für einen unverzüglichen Ausbau der Dualen Hochschule sprechen, liegen für Oberbürgermeister Jann wie für Landrat Dr. Brötel auf der Hand: Das Land Baden-Württemberg habe bei der Einführung der seinerzeitigen Berufsakademien ganz bewusst auf dezentrale Strukturen und Standorte im ländlichen Raum gesetzt. Dieses Modell habe auch in der Praxis überaus erfolgreich funktioniert, was gerade die Entwicklung in Mosbach auf eindrucksvolle Weise bewiesen habe. Ganz offen spricht der Landrat in seinem Schreiben von der „massiven Sorge“, dass die neue Außenstelle in Heilbronn, die von privatem Kapital, nicht aber von strukturpolitischen Überlegungen getragen werde, den Standort Mosbach mittel- und langfristig schwächen oder gar erheblich beschädigen könne.
        Weiter schreibt er: „Ich weiß, dass das Konzept des Landes dezidiert andere Ziele verfolgt und mit der Außenstelle Heilbronn den Standort Mosbach sogar weiter aufwerten und stärken will. Das setzt dann aber auch zwingend voraus, dass die völlig unzureichenden baulichen Gegebenheiten hier nicht nur schnell, sondern vor allem deutlich verbessert werden.“
        Dennoch vermag Dr. Brötel trotz zahlreicher Gespräche und Initiativen hierzu momentan noch keinen entscheidenden Durchbruch in die richtige Richtung zu erkennen: „Ich habe deshalb die herzliche Bitte an Sie, dass Sie uns persönlich jetzt zu diesem Durchbruch verhelfen und mit einer klaren Entscheidung für den dringend erforderlichen Ausbau der Berufsakademie Mosbach auch ein deutliches Zeichen in der Öffentlichkeit setzen.“ Denn, so der Landrat abschließend: „Je länger der momentane Schwebezustand anhält, um so mehr steht hier die Glaubwürdigkeit der Politik auf dem Spiel.“
         
         

           

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Partyservice Weber


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            NACH OBEN SCROLLEN
            X