Mannheim – Ausbildungsinfos zu Medizin-nahe Berufe

        Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Nach dem großen Interesse an der Physiotherapie-Ausbildung während der Messe “Jobs for Future” haben Schüler nun die Möglichkeit, diesen Beruf noch genauer kennenzulernen. Denn die Schule für Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten der Universitätsmedizin Mannheim stellt am Montag, 2. März 2009, ihr umfassendes  Ausbildungsangebot vor. Von 15.30 bis 17.30 Uhr haben interessierte Schulabgänger und deren Eltern Gelegenheit, sich vor Ort über die Tätigkeitsfelder von Physiotherapeuten zu informieren. Unter anderem werden Schülerinnen und Schüler des dritten Ausbildungsjahres das große Spektrum der Behandlungsmöglichkeiten in praktischen Übungen präsentieren. Die Physiotherapieschule befindet sich in der Käfertaler Straße 162 unmittelbar gegenüber dem Klinikum (Gebäude “Alte Brauerei”). Die Mindestvoraussetzung, um diesen Beruf erlernen zu können, ist der Schulabschluss mit der Mittleren Reife.
        Ebenfalls sehr viele Besucher verzeichneten die beiden Berufsfelder der Medizinisch-Technischen Assistenten auf der “Jobs for Future”. Die MTA-Schule Labor und die MTA-Schule Radiologie bieten ebenfalls Informationsnachmittage an: Am Dienstag, 3. März, geht es um die Labordiagnostik – und zwar um 15 Uhr in der MTA-Schule Labor in Haus 39 auf dem Gelände des Universitätsklinikums. Interessenten an einer Tätigkeit als Laborassistenten erhalten an diesem Nachmittag einen Einblick in Aufgaben aus Fachbereichen wie Klinischer Chemie, Histologie, Hämatologie und Mikrobiologie. Damit wird schon deutlich: Künftige MTAs sollten außer der Mittleren Reife oder dem Abitur auch ein gewisses Interesse an den Naturwissenschaften mitbringen.
        Dies gilt entsprechend für die Radiologie, die für Mittwoch, 11. März, 14 Uhr einlädt. Angehende MTAs sind im Hauptgebäude des Universitätsklinikums in Haus 5, Ebene 0, eingeladen, Verfahren kennen zu lernen, die wichtige Einblicke in den menschlichen Körper ermöglichen. Guten Rat erhalten Schulabgänger auch zu Fragen nach der Bewerbung, nach dem Lernstoff und nach den Berufsaussichten.
         

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X