Rhein-Neckar – Aktuelle Polizeimeldungen

        Frankenthal-Studernheim – Navigationsgerät und Diktiergerät in Pkw-Aufbruch gestohlen
         
        Ein unbekannter Täter zertrümmerte in der Nacht zum Dienstag, 03.02.2009, nach 22.00 Uhr, die Scheibe der Beifahrertür eines silberfarbenen Pkw Toyota Corolla, der in der Hofeinfahrt des Anwesens Frankenthaler Str.46 verschlossen abgestellt war. Der Täter entwendete danach aus dem Handschuhfach des Wagens ein mobiles Navigationsgerät TOMTOM Go und ein Diktiergerät Olympus. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 750 Euro.
        In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass die Saugnapfhalterung nach Abnehmen des Navigationsgerätes ebenfalls entfernt werden sollte. Alleine schon die Halterung könnte einem Tatwilligen den Anreiz liefern, in den Wagen einzubrechen und im Wageninnern nach dem Navigationsgerät zu suchen. Weder der Fußraum noch das Handschuhfach bieten erfahrungsgemäß ausreichend Schutz für deponierte Wertsachen.
         
         
        Frankenthal-Studernheim – Zeugen zu Unfallflucht gesucht
         
        Am Dienstag, 03.02.2009, streifte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 10.30 Uhr und 11.00 Uhr die linke Wagenseite eines blauen Pkw VW Golf 3, der auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes in der Frankenthaler Straße, zwischen den Parkreihe E und F, abgestellt war. Als die Geschädigte zu ihrem Wagen zurückkehrte, war der Außenspiegel nach hinten weggeklappt und ein weißer Lackstrich erstreckte sich über die gesamte linke Wagenseite. Der Sachschaden wurde auf ca. 500 Euro geschätzt.
        Sachdienliche Hinweise zu den vorstehenden Beträgen erbittet die Polizeiinspektion Frankenthal, Tel.-Nr.: 06233/3130.
         
         
        Heßheim – Kurve geschnitten und mit Gegenverkehr kollidiert
         
        Eine 29jährige Autofahrerin aus dem Rhein-Pfalz-Kreis bog am Dienstag, 03.02.2009, gegen 07.40 Uhr, mit ihrem Peugeot von der Gerhart-Haupt-Mann-Straße kommend nach links in die Gerolsheimer Straße ein. Da sie nicht mit Gegenverkehr aus dem gesperrten Baustellenbereich rechnete, schnitt sie beim Einbiegen die Kurve. Dabei kollidierte sie im Einmündungsbereich mit einem entgegenkommenden Pkw Opel-Fahrer aus dem Rhein-Pfalz-Kreis, der die Strecke berechtigt befuhr. Bei dem Zusammenstoß entstand Sachschaden von rund 5.000 Euro.
         
         
        Neustadt – Brandursache in “Musikwerkstatt” nicht eindeutig feststellbar
         
        Die Brandermittlungen vor Ort zusammen mit einem Sachverständigen wurden heute abgeschlossen. Hinweise auf fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung haben sich bislang nicht ergeben. Mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit lag ein technischer Defekt an einem Kühlgerät im Bereich der Bar vor.
         
        Ursprungsmeldungen:
         
        Neustadt – Brand in der Musikwerkstatt
         
        Erstinformation
         

        An 30.01.09, 08:53 Uhr wurde ein Brand in der Diskothek Musikwerkstatt in der Lachener Straße gemeldet. Derzeit ist die Feuerwehr Neustadt damit beschäftigt den Brand zu löschen und dabei insbesondere ein Übergreifen auf benachbarte Hallen zu verhindern.
         
         
        Es wird zu gegebener Zeit nachberichtet.
         
        Neustadt – Brand in der Musikwerkstatt
         
        Zweitinformation
         
        Der Brand ist seit 10:30 Uhr unter Kontrolle. Derzeit finden Nachlöscharbeiten statt. Die Schadstoffmessungen der Feuerwehr haben ergeben, dass für die Bevölkerung keine Gefahr bestand.
        Insofern hatten die Lautsprechdurchsagen der Polizei, die Fenster geschlossen zu halten, vorbeugenden Charakter.
        Zur Brandursache kann vermutlich vor Montag keine Angabe gemacht werden.
        Die Schadenshöhe ist ebenfalls noch unklar, dürfte aber in Millionenhöhe liegen.
        Die Feuerwehr Neustadt war mit ca. 90 Einsatzkräften vor Ort. Es waren die Löschzüge 1, 2, 3, Süd, Haardt und die Meßeinheit Gefahrstoffzug, unterstützt durch die Feuerwehr Haßloch, im Einsatz.
        Vorsorglich war auch der Rettungsdienst vor Ort. Bislang ist über Personenschäden jedoch nichts bekannt geworden.
         

        Neustadt – Außenspiegel beschädigt
         
        Am Dienstag (03.02.2009) in der Zeit zwischen 16.00 Uhr und 16.30 Uhr beschädigte ein unbekannter Täter an einem auf dem Parkplatz vor dem Finanzamt in der Konrad-Adenauer-Straße geparkten grünen Renault R 5 den rechten Außenspiegel. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 30,– Euro. Sachdienliche Hinweise bitte unter der Tel.-Nr. 06321/854-0 an die Polizei Neustadt.
         
         
        Neustadt – Geld für angeblichen Schlüsseldienst ergaunert
         
        Am Dienstag (03.02.2009) gegen 16.00 Uhr wurde eine 81-jährige Frau aus Neustadt Opfer einer Trickdiebin. Die 81-jährige wurde von einer älteren unbekannten Frau vor der Sparkasse in der Schütt angesprochen und um Geld gebeten. Die Unbekannte behauptete ihren Wohnungsschlüssel und ihren Geldbeutel in der Wohnung vergessen zu haben und müsste doch den Schlüsseldienst bezahlen. Die Unbekannte begleitete die 81-jährige zum Geldautomaten und erhielt 100,– Euro, die sie zum vereinbarten Rückgabetermin 17.45 Uhr zurückgeben sollte, was nicht geschehen ist. Die Unbekannte wird wie folgt beschrieben: Ca. 60 – 65 Jahre alt, ca. 150 – 160 cm groß, rundes Gesicht, hatte dunkle/schwarze Haare und sprach leichten Pfälzer Dialekt. Sie war mit einem schwarzen langen Mantel bekleidet. Sachdienliche Hinweise bitte unter der Tel.-Nr. 06321/854-0 an die Polizei Neustadt.
         

        Neustadt – Kennzeichen und Außenspiegel entwendet
         
        In der Zeit zwischen Dienstag (03.02.2009) 18.30 Uhr und Mittwoch (04.02.2009) 8.30 Uhr entwendeten unbekannte Täter am Kohlplatz an einem Opel die amtlichen Kennzeichen NW-ZC 46 und den kompletten linken Außenspiegel, welcher fachmännisch abmontiert wurde. Sachdienliche Hinweise bitte unter der Tel.-Nr. 06321/854-0 an die Polizei Neustadt.

        Mannheim – Polizei mit feinem Näschen
         
        Mit Diebesgut konnte die Polizei in Käfertal gestern einen 18-jährigen Mannheimer antreffen. Der Mann wurde gestern Abend, gegen 21.40 Uhr, einer Polizeikontrolle unterzogen. Hierbei fanden die Beamten in den Taschen des jungen Mannes mehrere Parfümflakons und DVDs. Erst nach intensivem Befragen räumte der 18-Jährige ein,
        dass die Waren aus einem Einbruch in einen Supermarkt in Käfertal stammen, der sich am frühen Montagmorgen ereignete. Weiterhin führte er die Beamten zu einer Gartenlaube, wo er einen DVD-Recorder und einen Satellitenreciever deponiert hatte. Es muss nun die Tatbeteiligung des 18-Jährigen im Zuge weiterer Ermittlung geklärt
        werden. Er selbst wollte sich dazu nicht äußern.

        Mannheim – Fett über Bord
         
        Ölige Schlieren auf der Wasseroberfläche des Rheins fielen gestern Morgen der Besatzung eines Bootes der Wasserschutzpolizei auf. Als Ursprung konnten sie wenig später ein holländisches Gütermotorschiff feststellen. Die erste Vermutung, der Grund sei ein Leck, konnte schnell verworfen werden. Da aus der Kombüse der Geruch von frisch
        frittierten Pommes Frites drang, lag der nächste Verdacht nah: Das Altfett der Friteuse hatte sein Weg in die Fluten des Rheins gefunden. Der Verantwortliche zahlte widerspruchslos das von den Wasserschützern erhobene Verwarnungsgeld.
         

        Mannheim – Wohnungseinbruch ohne Spuren
         
        In eine Wohnung in der Neckarstadt hatten sich gestern Morgen unbekannte Täter Zutritt verschafft. Bislang ist noch unklar auf welche Art und Weise die Einbrecher in die Wohnung gelangten. Die Unbekannten durchsuchten die Räume nach Wertsachen und entwendeten schließlich einen Laptop und ein Handy im Gesamtwert von ca. 800 Euro. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Die Ermittlungen dauern an.

        Heidelberg –  Fensterscheibe des Jugendzentrums eingeschlagen
         
        Im Schwalbenweg schlugen im Zeitraum zwischen Freitag und Montag bislang unbekannte Täter eine Fensterscheibe des Jugendzentrums ein und verschafften sich so Zugang zu den Räumlichkeiten. Nach den ersten Feststellungen durchsuchten die Einbrecher lediglich den Aufenthaltsraum und entwendeten verschiedene Packungen an Süßigkeiten. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 800 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier HD-Süd, Tel.: 3418-0, entgegen.
         

        Heidelberg – Karosserie eines VW Passat zerkratzt

        Die Karosserie eines dunkelblauen VW Passat zerkratzte am Montag in der Zeit zwischen 07.50 und 12.10 Uhr ein bislang unbekannter Täter mit einem spitzen Gegenstand. Die Geschädigte hatte ihren Wagen im Sandwingert geparkt; die Reparaturkosten belaufen sich auf ca. 600 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier HD-Süd, Tel.: 3418-0, zu melden.
         
         
        Heidelberg –  Ein Laptop mit Zubehör erbeuteten bislang unbekannte Täter

        Ein Laptop mit Zubehör erbeuteten bislang unbekannte Täter am Montag zwischen 09.30 und 21.30 Uhr aus einem im Parkhaus des DKFZ Im Neuenheimer Feld abgestellten Audi. Durch Manipulationen am Schloss des Kofferraumdeckels konnten die Unbekannten den Wagen öffnen und das Laptop stehlen. Sach- und Diebstahlsschaden belaufen sich auf 1.000 €. Hinweise hierzu nimmt das Polizeirevier HD-Nord, Tel.: 4569-0, entgegen.

        Reichartshausen –  Glück im Unglück
         
        Glück im Unglück hatte ein aus Neckarzimmern stammender Audi-Fahrer bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend. Der Mann war auf der L 532 von Waldwimmersbach in Richtung Aglasterhausen unterwegs, als er nach dem Überholen beim Wiedereinscheren ins Schleudern geriet, nach rechts von der Fahrbahn abkam und ein Verkehrszeichen überfuhr. An seinem Audi entstand Sachschaden von 2.500 €; er selbst zog sich glücklicherweise keine Verletzungen zu. Der Straßenmeisterei entstand zudem Sachschaden von mehreren hundert Euro.
         
         
        Sinsheim –  Trickdiebstahls

        Opfer eines Trickdiebstahls wurde am Dienstagmorgen ein 87-jähriger Sinsheimer auf dem Karlsplatz. Gegen 09.30 Uhr wurde er von einem ihm unbekannten Mann angesprochen und gebeten, ein 2 EUR-Stück zu wechseln. Dieser Bitte kam der 87-Jährige nach, legte sein Portmonee auf das Fahrzeugdach und suchte nach Kleingeld, wobei der Unbekannte ihm behilflich war. Nachdem der Unbekannte sein Ziel erreicht hatte, „bedankte“ er sich und entfernte sich in Richtung Innenstadt. Zu einem späteren Zeitpunkt stellte dann der 87-Jährige fest, dass ihm sein gesamtes Bargeld in Höhe von über 200 Euro gestohlen wurde und erstattete Anzeige bei der Polizei. Zeugen, die möglicherweise auf den Vorfall gg. 09.30 Uhr auf dem Karlsplatz aufmerksam wurden und Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/690-0, in Verbindung zu setzen.
         

        Sinsheim –  Fünf beschädigte Fahrzeuge und ein Sachschaden von knapp 30.000 Euro
         
        Fünf beschädigte Fahrzeuge und ein Sachschaden von knapp 30.000 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls am Dienstag auf der BAB 6 zwischen den Autobahnanschlussstellen Bad Rappenau und Sinsheim-Steinsfurt. Eine 28-jährige Ford-Fahrerin fuhr auf dem mittleren von drei Fahrstreifen, als plötzlich ein auf dem rechten Fahrstreifen fahrender Lkw nach links geriet. Um einen Unfall zu verhindern, wich die junge Frau nach links aus und kollidierte mit einem auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Toyota eines 51-Jährigen. Danach wurde das Auto der Frau wieder nach rechts abgewiesen und stieß noch mit einer hinter dem unfallverursachenden Laster fahrenden Sattelzugmaschine eines 42-Jährigen zusammen. Ein auf dem linken Fahrstreifen fahrender Opel wurde durch umherfliegende Fahrzeugteile und Glassplitter beschädigt. Sachdienliche Zeugenhinweise nimmt die Sinsheimer Autobahnpolizei, Tel.: 07261/4024-0, entgegen.
         
         
        Sinsheim/BAB 6 –  Unfallflucht
         
        Unfallflucht begingen unbekannte Autofahrer von einer Unfallstelle auf der BAB 6, Gem. Sinsheim in Fahrtrichtung Mannheim. Beamte des Autobahnpolizeireviers Walldorf hatten zur Absicherung einer Unfallstelle am Dienstag gegen 10.30 Uhr Weitblitzleuchten und Leitkegel aufgestellt, um den Verkehr auf der dreispurig ausgebauten BAB auf zwei Fahrstreifen zu führen. Dabei überfuhren die Flüchtigen zwei der Leuchten und mehrere Leitkegel, wodurch ein Sachschaden von über 500 Euro entstand. Zeugen, die Hinweise auf die Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Autobahnpolizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/4024-0 in Verbindung zu setzen.
         

        Wiesloch –  47-Jährigen wegen Betrugs festgenommen
         
        Beamte des Wieslocher Reviers wollten am Mittwochmorgen einen 47-Jährigen festnehmen, da gegen ihn ein Haftbefehl wegen Betrugs vorlag. In der Hesselgasse hatten die Polizeibeamten den Mann an seinem Fahrzeug angetroffen und ihm die Festnahme erklärt. Zu Fuß sollte er zum Revier gebracht werden, wobei er sich den Maßnahmen sofort verbal widersetzte und anschließend in Richtung Hauptstraße davon rannte. Ein Zeuge, der auf den Vorfall aufmerksam wurde, stellte sich dem 47-Jährigen in den Weg und versuchte ihn festzuhalten. Der Mann riss sich aber los und setzte die Flucht fort. Im Eingangsbereich eines Kaufhauses warf er eine Werbetafel, um den Beamten den Weg zu versperren. Allerdings übersah er dabei eine Treppe, stürzte die Stufen hinab und verletzte sich dabei. Jetzt hatte die Verfolgungshektik ein Ende und der Festgenommene verbrachte die Zeit bis zu seiner Vorführung beim Amtsrichter in der Zelle des Reviers.
         
         
        Schwetzingen –  Karambolage
         
        Beim Ausfahren aus dem verkehrsberuhigten Bereich der Helmholtzstraße achtete am Dienstag kurz nach 17 Uhr ein 15-jähriger Roller-Fahrer nicht genügend auf den Verkehr, so dass es zur Karambolage mit einem Renault Twingo kam. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand; den Sachschaden beziffert die Polizei auf 3.000 €.
         
         
        Oftersheim – Rucksack entwendet

        Den Rucksack einer 63-jährigen Frau, die ihn auf der Rückbank ihres Wagens deponiert hatte, entwendete am Dienstag zwischen 11.15 und 12.15 Uhr ein bislang unbekannter Täter. Er hatte die Scheibe des Wagens eingeschlagen und den Rucksack mit Portmonee, diversen Kosmetikartikeln, EC- sowie Mitgliedskarten gestohlen. Die Höhe des Sach- und Diebstahlsschadens lässt sich momentan noch nicht genau beziffern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwetzingen, Tel.: 06202/288-0, entgegen.
         
         
        Hockenheim – Navigationsgerät im Wert von mehreren hundert Euro entwendet
         
        Ein Navigationsgerät im Wert von mehreren hundert Euro sowie eine geringe Menge Bargeld entwendete ein bislang unbekannter Täter im Zeitraum zwischen Montagabend, 20 Uhr und Dienstagmorgen, 7 Uhr aus einem in der Tom-Bullus-Straße abgestellten Nissan-Lkw. Vermutlich mit einem Stein schlug der Unbekannte die Scheibe des Pickup ein und verschaffte sich so Zugang. Zeugen, die in der Nacht evtl. verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Hockenheim, Tel.: 06205/2860-0, in Verbindung zu setzen.
         
         
        Hockenheim – Hundekot auf Mercedes
         
        Hundekot verstreute in der Nacht zum Dienstag ein bislang Unbekannter auf dem Dach sowie auf der Motorhaube eines in der Oberen Hauptstraße abgestellten Mercedes. Da sich in den Eimern auch noch Rollsplitt befand, wurde zudem der Lack erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Der Mercedes stand auf einem Abstellplatz, die Schadenshöhe lässt sich derzeit noch nicht exakt bestimmen. Zeugen, die zwischen Montag, 20.15 Uhr und Dienstag, 8 Uhr Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei, Tel.: 06205/2860-0 zu melden.

        Weinheim – Verkehrsunfall mit 5.000 € Sachschaden
         
        Fast 5.000 € Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend in der Freiburger Straße. Ein 18-jähriger Ford-Fahrer war in Richtung Pappelallee unterwegs, als er vermutlich infolge überhöhter Geschwindigkeit in einer Rechtskurve auf den gegenüberliegenden Fahrstreifen geriet und den ordnungsgemäß fahrenden Ford Transit touchierte. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß glücklicherweise niemand.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Kuthan Immobilien


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X