Rhein-Neckar – Aktuelle Polizeimeldungen

         
         
        Mutterstadt – Sachbeschädigungen an Lastkraftwagen

          In der Nacht vom 19./20.01.09,  wurden im Gewerbegebiet Mutterstadt, An der Fohlenweide, in der Straße Im Vorderkehr vier Lkw einer Speditionsfirma beschädigt. Der oder die unbekannten Täter durchschnitten die von der Zugmaschine zum Sattelauflieger führenden Druckleitungen der Bremsanlage. Auch wurde eine Seitenscheibe und Frontscheibe eines Lkw eingeschlagen.
          Zeugen werden gesucht. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Schifferstadt, Tel.-Nr. 06235/495-0 oder unter  pischifferstadt@polizei.rlp.de.
          Wattenheim

          Glatteisunfall
           
          Glücklicherweise nur geringer Sachschaden entstand bei einem Glatteisunfall, welcher sich am Montagmorgen (19.01.), gegen 05.15 Uhr, an der Einmündung der Carlsberger Straße in die L 520 ereignete. Dort war ein Sattelzug beim Rechtsabbiegen auf der glatten Fahrbahn ins Rutschen geraten und hatte zwei auf einer Verkehrsinsel installierte Verkehrszeichen beschädigt. Der Schaden wird auf etwa 300.- Euro geschätzt.
           
           
          Bobenheim am Berg – Wildunfall
           
          Etwa 4.500.- Euro Sachschaden entstanden bei einem Wildunfall, welcher sich am Sonntagmittag (18.01.), gegen 17.00 Uhr, auf der L 517 ereignete. Dort war eine 31-jährige Mercedes-Fahrerin, welche in Richtung Kleinkarlbach fuhr, ca. 70 Meter hinter dem Ortsschild mit einem von links kommenden Wildschwein kollidiert. Trotz Notbremsung war der Aufprall derart heftig, dass die Frau mit ihrem Auto von der Fahrbahn abkam und in einen Weinberg schleuderte. Die Unfallverursacherin blieb dabei unverletzt. Der von der Polizei verständigte Jagdausübungsberechtigte leite eine Suche nach dem verletzten Tier ein.

          Dirmstein – Unfall auf eisglatter Straße
           
          Die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor am Montagmorgen (26.01.), gegen 07.25 Uhr, eine 42-jährige Citroen-Fahrerin, welche die Hauptstraße in Richtung Schlossgasse befuhr. Sie schleuderte gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Fiat und ein ebenfalls dort aufgestelltes Verkehrszeichen. Dabei entstand Sachschaden von rund 7100.- Euro. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Unfallverursacherin blieb glücklicherweise unverletzt. 

          Heidelberg – Fahrzeug beschädigung

          Vermutlich ein silberner Kleintransporter mit HD-Kennzeichen beschädigte am Montagvormittag zwischen 09.30-10.00 Uhr beim Vorbeifahren einen in der Dossenheimer Landstraße am rechten Fahrbahnrand geparkten BMW. Anschließend machte sich der Unfallverursacher aus dem Staub und hinterließ einen Sachschaden von rund 500 Euro. Hinweise bitte an den Verkehrsdienst, Tel.: 06221/99-1870.
           

          Heidelberg – Unfallflucht

          In der Nacht von Montag auf Dienstag stieß ein bislang unbekannter Autofahrer gegen einen Audi A3, der in der Fritz-Frey-Straße geparkt war. Anschließend fuhr der Unbekannte weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Sachschaden an dem neuwertigen Fahrzeug beträgt rund 2.500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Verkehrspolizei, Tel.: 06221/99-1870 entgegen.
           
           
          Heidelberg – Leicht verletzter Fahrradfahrer durch Verkehrsunfall

          Ein leicht verletzter Fahrradfahrer und ein Sachschaden von rund 4.000 Euro ist das Resultat eines Verkehrsunfalls am Dienstagvormittag, kurz nach 10 Uhr in der Sofienstraße/Einmündung Plöck. Eine 83-jährige Mercedes-Fahrerin übersah beim Abbiegen von der Sofienstraße in die Plöck einen 36-jährigen Fahrradfahrer, der in Richtung Theodor-Heuß-Brücke fahren wollte. Während sich der Mann Schürwunden am Kopf und Prellungen zuzog, kollidierte die Seniorin noch mit einem vorausfahrenden 69-jährigen Ford-Fahrer und schob dessen Fahrzeug noch gegen den Blumenkübel eines Hotels. Der Biker wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Ansonsten blieben alle unverletzt.
           
           
          Heidelberg – Einfamilienhaus heim gesucht

          Ein Einfamilienhaus in der Panoramastraße suchten in der Nacht zum Dienstag bislang unbekannte Täter heim. Nachdem die Einbrecher ein Fenster aufgehebelt und sich so Zugang verschafft hatten, durchsuchten sie im Innern sämtliche Behältnisse und Schränke, wobei sie Bargeld in bislang unbekannter Höhe erbeuteten.
          Die in der oberen Etage schlafenden Hausbewohner bemerkten von dem Einbruch allerdings nichts. Der Sachschaden an dem aufgehebelten Fenster beträgt ebenfalls mehrere hundert Euro. Zeugen, die zwischen Montag, 23.30 Uhr und Dienstag, 9 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier HD-Süd, Tel.: 3418-0, zu melden.

          Heidelberg – Betrüger unterwegs

          Am Dienstag gg. 13 Uhr klingelte ein unbekannter Mann an der Hauseingangstüre eines Mehrfamilienhauses in der Handschuhsheimer Landstraße und gab sich als Polizeibeamter aus, worauf die 91-jährige Dame ihm Zutritt ins Haus und wenig später zu ihrer Wohnung gewährte. Zuvor verlangte die Dame von dem angeblichen Beamten den „Dienstausweis“, worauf er ihr einen „Phantasieausweis“ vorzeigte.
          Der 45 – 50 Jahre alte „Beamte“ gaukelte der Dame vor, zwei Jugoslawen festgenommen zu haben, die eine größere Menge Schmuck und Gold bei sich hatten. Er sei nun mit der Überprüfung ihres Schmuckes beauftragt, doch die Dame lehnte dies ab und forderte nochmals das Vorzeigen des Dienstausweises. Nachdem sie sich seinen Namen notiert hatte, entfernte er sich. Sie beschreibt den Unbekannten, den sie jederzeit wiedererkenne würde, wie folgt: 45 – 50 Jahre alt, 180 – 185 cm groß, dunkles/dunkelbraunes, glattes Haar, Kurzhaarschnitt.
          Zeugen bzw. Bewohner des Mehrfamilienhauses, denen möglicherweise der Unbekannte aufgefallen ist, werden gebeten, sich mit der Polizei, Tel.: 4569-0 , in Verbindung zu setzen.
           

          Leimen –  Auffahrunfall

          Zu einem Auffahrunfall kam es am Dienstagabend in der Rohrbacher Straße. Eine 52-jährige Toyota-Fahrerin hatte infolge Unachtsamkeit den verkehrsbedingt wartenden Audi eines Heidelbergers zu spät erkannt und fuhr auf. Durch die Wucht des Aufpralls zog sich eine Mitfahrerin im verursachenden Wagen leichte Verletzungen zu, die in einem Heidelberger Krankenhaus behandelt wurden. Schaden: über 2.000 €.

          Nußloch – Auffahrunfall

           Am späten Dienstagabend kam es auf der B 3/Höhe Einfahrt Nußloch/St.Ilgen zu einem Auffahrunfall, der Sachschaden von 3.000 EUR und eine Leichtverletzte forderte. Ein Nußlocher Ford-Fahrer hatte das Abbremsen der vor ihm befindlichen Polo-Fahrerin zu spät erkannt, so dass er auffuhr und der Polo auf einen weiteren Mazda geschoben wurde. Die 43-jährige Polo-Fahrerin zog sich leichte Verletzungen zu. Ihr nicht mehr fahrbereites Auto musste abgeschleppt werden.
           
           
          Neckargemünd – Fensterscheibe ausgehebelt

           Am Dienstag zwischen 9 und 10 Uhr hebelte ein bislang unbekannter Täter die Fensterscheibe eines Subaru auf und entwendete aus dem Fahrzeuginnern die abgelegte Damenhandtasche, in der sich persönliche Ausweispapiere und Kreditkarten befanden. Die 33-jährige Geschädigte hatte ihren Subaru im OT Rainbach auf dem dortigen Parkplatz am Neckar geparkt. Hinweise zum Autoaufbruch nimmt das Polizeirevier Neckargemünd, Tel.: 06223/9254-0, entgegen.
           
           
          Helmstadt-Bargen – Täter verschafften sich Zugang zu Gebäudekomplex

          Bislang unbekannte Täter verschafften sich im Zeitraum zwischen Montag, 18.30 und Dienstag, 9 Uhr Zugang zu einem Gebäudekomplex in der Bahnhofstraße. Nachdem sie die Eingangstüre aufgehebelt hatten, durchsuchten sie sämtliche Behältnisse sowie Aktenschränke. Nach ersten Feststellungen entwendeten die Einbrecher ein Notebook. Sach- und Diebstahlsschaden belaufen sich auf etwa 1.000 €. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum evtl. verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/690-0, zu melden.
           
           
          Wiesloch – „Rechts vor links“ missachtete

           Die Vorfahrtsregel „rechts vor links“ missachtete am Dienstagabend ein 68-jähriger Autofahrer aus Leimen, so dass es an der Kreuzung Schiller-/Beethovenstraße zu einem Verkehrsunfall kam. Verletzt wurde bei der Karambolage niemand. An den Autos entstand Sachschaden von rund 1.000 €.
           

          Rauenberg – „Caterpillar“-Planierraupe entwendet

           Eine „Caterpillar“-Planierraupe entwendeten in der Nacht zum Mittwoch bislang unbekannte Täter von einem Firmengelände im Gewann „Unterfeld“. Nach den bisher geführten Ermittlungen des Polizeipostens Mühlhausen hatten die Unbekannten das Vorhängeschloss der Schranke an der Einfahrt (L 594) abgeschlagen und sind anschließend vermutlich mit einem Tieflader auf das Gelände gefahren.
          Die Arbeitsmaschine vom Typ D6MXL hat einen Wert von rund 100.000 EUR. Nach Angaben des Geschädigten können die Arbeitsmaschinen des Herstellers „Caterpillar“ weltweit mit einem und demselben Schlüssel aufgeschlossen und gestartet werden. Zeugen, die Hinweise zum Diebstahl, Abtransport oder gar Verbleib der Arbeitsmaschine geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wiesloch, Tel.: 06222/57090, oder dem Polizeiposten Mühlhausen, Tel.: 06222/662850, in Verbindung zu setzen.
           
           
          St.Leon-Rot –  Autoaufbrecher mit dem Ziel „Navigationsgeräte“   

          Autoaufbrecher mit dem Ziel „Navigationsgeräte“ trieben erneut im Wieslocher Revierbereich in der Nacht zum Dienstag ihr Unwesen. Durch Manipulationen am Schloss verschafften sich bislang unbekannte Täter Zugang zu vier Fahrzeugen, die in der Heinrich-Heine-Straße, Otto-Dix-Straße, Lessingstraße sowie im Veilchenweg in St.Leon-Rot abgestellt waren. In allen Fällen wurden die Navigationsgeräte verschiedener Fabrikate gestohlen; bei einem Autoaufbruch erbeuteten die Unbekannten zudem Bargeld sowie ein Fernglas.
           
          Die Polizei beziffert den Sach- und Diebstahlsschaden auf mehrere tausend Euro. Zeugen oder Anwohner, die in der Nacht zum Dienstag evtl. verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wiesloch, Tel.: 06222/5709-0, in Verbindung zu setzen.
           

          Schwetzingen – Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz

          Wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sieht ein 40-jähriger Autofahrer aus Mannheim einer Anzeige entgegen. Er war am Dienstagmittag in der Brühler Landstraße gestoppt und kontrolliert worden, wobei er ein äußerst nervöses Verhalten an den Tag legte.
          Der Verdacht einer Drogenbeeinflussung wurde durch einen Test bestätigt, so dass ihm im Kreiskrankenhaus anschließend eine Blutprobe entnommen wurde. Im Verlauf räumte der 40-Jährige ein, vor Tagen u.a. einen Joint konsumiert zu haben.
           

          Reilingen – Verkehrsunfall

           7.000 € Schachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am Dienstag kurz nach 18 Uhr an der Einmündung L 546/L 599. Verursacht hatte den Crash eine 29-jährige VW-Fahrerin, die beim Einfahren in den Kreisverkehr die Vorfahrt einer Mercedes-Fahrerin nicht beachtet hatte. Verletzt wurde glücklicherweise keine der Frauen.
           

          Weinheim – Zigaretten raub

          Am Dienstagmittag kurz nach 15 Uhr erschien ein ca. 185 – 190 cm großer Mann in einem Einkaufsmarkt in der Bergstraße und verstaute fast 50 Schachteln Zigaretten in seiner mitgeführten Sporttasche. Nachdem er von einer Zeugin angesprochen wurde, flüchtete er unter Zurücklassung seiner Tasche aus dem Markt. Die Ware hatte einen Wert von über 200 €.
           
          Die Zeugin beschreibt den Mann wie folgt: Sehr schlanke Figur, braun-schwarze Haare; er trug einen roten Fleecepullover und eine dunkle Jogginghose. Möglicherweise handelt es sich um einen Südosteuropäer, über dessen Alter die Zeugin keine Angaben machen konnte. Eine unmittelbar darauf eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Kunden, die auf den Vorfall aufmerksam wurden und Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weinheim, Tel.: 06201/1003-0, in Verbindung zu setzen.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Partyservice Weber


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            NACH OBEN SCROLLEN
            X