Rhein-Neckar – Aktuelle Polizeimeldungen

        Maxdorf – Verkehrsunfallflucht
        Am Donnerstag, dem 22.01.2009, im Zeitraum von 17.30 bis 19.00 Uhr, stieß in der Carl-Zeiss-Straße ein bislang unbekanntes Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken, vermutlich mit einer Anhängerkupplung, gegen die hintere Stoßstange eines geparkten Ford Focus mit RP-Kennzeichen und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Dieser wird auf etwa 300 Euro beziffert. Hinweise auf den Unfallverursacher liegen derzeit nicht vor.
        Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiwache Maxdorf (06237 / 934-100) oder der Polizeiinspektion Frankenthal (06233 / 313-0) zu melden.

        Kirchheim – Pkw aufgebrochen
        Am 23.01.09 wurde in der Zeit zwischen 08:00 Uhr und 08:30 Uhr in der Straße „Im Kiesling“ ein Pkw aufgebrochen. Der/die unbekannte/n Täter entnahm/en aus dem Wageninneren eine Tasche. Hinweise an die Polizei Grünstadt.

        Grünstadt – In Praxis eingebrochen
        Zwischen 23.01.09, 18:00 Uhr und 24.01.09, 13:30 Uhr wurde in der Vorstadt in eine Praxis eingebrochen. Der/die unbekannte/n Täter entwendete/n u. a. IT-Geräte. Hinweise an die Polizei Grünstadt.

        Frankenthal – Verkehrsunfallflucht mit leichtverletztem Fußgänger

         Am Freitag, dem 23.01.2009, um 12.20 Uhr, stieß ein Mazda mit LU-Kennzeichen im Parkhaus „Birkenmeier“, vor der Schranke zur Ausfahrt Karolinenstraße, beim Rückwärtsfahren gegen eine Fußgängerin, die gerade hinter dem Fahrzeug vorbeiging. Die 48-jährige Frau aus Ludwigshafen erlitt dadurch leichte Prellungen am linken Arm. Der Fahrzeugführer fuhr anschließend vorwärts, passierte die Schranke und entfernte sich in unbekannte Richtung, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern. Nach Angaben der Geschädigten soll es durch den Unfallverursacher bereits im Vorfeld zu einem Beinaheunfall mit vier Jugendlichen gekommen sein, die er vermutlich beim Ausparken übersehen hatte. Nähere Angaben zu den Jugendlichen liegen jedoch nicht vor. Der Unfallverursacher konnte aufgrund der Angaben der Geschädigten ermittelt werden. Es handelte sich um einen 62-jährigen Mann aus Ludwigshafen. Dieser gab auch an, etwas rückwärts gefahren zu sein. Er habe auch eine Frau sowie vier Jugendliche neben seinem Fahrzeug wahrgenommen, will jedoch keinen Verkehrsunfall verursacht haben. Es habe auch niemand auf sich aufmerksam gemacht.

        Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Frankenthal (06233 / 313-0) oder bei der Polizeiwache Maxdorf (06237 / 934-100) zu melden.

        Ludwigshafen – Radfahrer fährt ohne Licht und wird bei einem Verkehrsunfall verletzt

        Am Samstag, dem 24.01.2009, gg. 04.25 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Radfahrer ohne Licht die Heinigstraße von der Saarlandstraße kommend in Richtung  Norden.
        Im Kreuzungsbereich Heinigstraße/Kaiser-Wilhelm-Straße wurde der Radfahrer von einem Pkw erfasst, der den Kreuzungsbereich in Richtung Hochstraße überquerte. Der Radfahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Wie ein Alco-Test ergab, war er stark alkoholisiert.
        Sowohl der Radfahrer wie auch die 46-jährige Pkw-Fahrerin geben an, bei “Grün” in den Kreuzungsbereich eingefahren zu sein. Zeugen werden gebeten, zur Aufklärung des genauen Unfallherganges beizutragen.

        Hinweise an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 unter 0621 – 963 – 1158.

        Ludwigshafen – Pkw – Fahrer verletzt an Einmündung Vorfahrt
        Ein 39-jähriger Pkw-Fahrer befuhr am Freitag, dem 23.01.2009, 08.05 Uhr, die Havering-Allee und wollte an der Einmündung zur Bürgermeister-Grünzweig-Straße in diese nach links abbiegen. Beim “Vortasten” in die Bürgermeister-Grünzweig-Straße berührte der genannte Pkw-Fahrer mit seinem Pkw ein bevorrechtigtes Fahrzeug. Bei diesem Fahrzeug soll es sich um einen dunklen Fiat Kombi handeln, dessen Fahrer sich mit dem Verursacher einigte und noch vor Eintreffen der Polizei die Unfallörtlichkeit verließ. Nach dem beschriebenen Verkehrsunfall kam es zu weiteren Berührung zwischen dem Pkw des o.g. 39-jährigen Fahrers und einem nachfolgend wartenden Pkw, der ebenfalls von der Havering-Allee in die Bürgermeister-Grünzweig-Straße einfahren wollte. Bezüglich des Folgeunfalles gibt es widersprüchliche Angaben der Beteiligten. Aus diesem Grund wird der Fahrer des bevorrechtigten Fiat Kombi oder andere Zeugen gebeten, sich bei der Polizei zu melden.
        Hinweise an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 unter 0621 – 963 – 1158.

        Neustadt – ausgehobener Gullydeckel
        Am Samstagmorgen (24.01.2009), gegen 01.30 h, befuhr ein Verkehrsteilnehmer mit einem Mercedes-Benz die Straße „Schütt“ in Neustadt. In Höhe des Sparkasse wurde zuvor durch unbekannte Täter ein Gullydeckel aus dem Schacht gehoben.
        Der Pkw fuhr in den Schacht, wobei leichter Sachschaden an dem Fahrzeug entstand.
        Täterhinweise bitte an die Polizei in Neustadt unter Tel. 06321/854-0.
         
        Neustadt – Alkoholdelikte
        Am Samstag (24.01.2009), gegen 23:20 Uhr wurde ein 46jähriger Radfahrer von der Streife wegen fehlender Beleuchtung kontrolliert. Da deutlicher Atemalkoholgeruch festgestellt wurde, wurde dem Radler ein Alcotest angeboten, welcher einen Wert von 2,68 Promille ergab.
        Am Sonntag (25.01.2009), gegen 00.50 h, sollte durch die Funkstreife in der Adolf-Kolping-Straße ein Audi einer Kontrolle unterzogen werden. Dessen Fahrzeugführer versuchte sich zunächst durch Flucht der Kontrolle zu entziehen, konnte jedoch wenige hundert Meter weiter in der Straße „Neubachwiesen“ kontrolliert werden. Der Fahrzeugführer wies einen Alkoholwert von 2,08 Promille auf.
        Beiden o.g. Verkehrsteilnehmern wurde eine Blutprobe entnommen. Auf beide kommt ein Strafverfahren wegen „Trunkenheit im Verkehr“ zu. Dem Autofahrer wurde der Führerschein beschlagnahmt. Bei dem Fahrradfahrer wird die Führerscheinstelle über den Verstoß in Kenntnis gesetzt.
        Ein weiterer Pkw-Führer wurde am Samstag (24.01.2009), gegen 03:20 Uhr, in der Neusatzstraße einer Kontrolle unterzogen. Auch bei diesem wurde der vorherige Genuss von Alkohol festgestellt. Ein Alcotest ergab einen Wert von 0,46 mg/l (entspricht 0,92 Promille). Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

         
         

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Kuthan Immobilien


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X