Weinheim – Fünf mal elf Jahre

        Weinheim / Rhein-Neckar – blühende Fastnacht in Weinheim
        Sie sind in Weinheim ein Stück Stadtgeschichte unter den Burgen. Ihre Büttenredner sind in der Region durch Scharfsinn bekannt und mehrfach ausgezeichnet worden. Ihre Sänger sind fast schon legendär, ihre Charaktere wie „Bas Gret und Vetter Philp“ schon Kult: Die Weinheimer „Blüten“, die wohl bekannteste und renommierteste Karnevalsgesellschaft der Bergstraße feiert in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum: 55 Jahre! Das ist für Fastnachter natürlich eine ganz besondere Zahl: fünf mal elf Jahre sind sie in Weinheim und der Region Botschafter des Spaßes und der Narretei.
        Das Beste ist: Die „Blüten“ werden nicht welk, sie wachsen nach. Just in dieser Kampagne haben die ältergedienten Blüten eine neue Nachwuchsgruppe ins Leben gerufen: Die „Jungen Blüten”. Das sind junge und jung gebliebene Aktive der Weinheimer Blüten im Alter zwischen 20 und 40 Jahren. Deren Ziel ist es, genau diese Altersgruppe anzusprechen und für die tollen Tage zu begeistern: Dazu findet erstmals am 23. Februar eine Rosenmontagsparty im Weinheimer a2-Keller statt – mit Kostümwettbewerb. Die drei schönsten oder originellsten Kostüme werden prämiert. Beginn in um 20.11 Uhr (mehr Infos unter www.die-rosenmontagsparty.de).
        Das bekannte Programm bleibt dazu erhalten: Der „Ball der Prinzessin“ am 24. Januar, die AWO-Sitzung am 08. Februar, sowie am 14. Februar eine Samstagssitzung und am 15. Februar eine Sonntagssitzung. Kindermaskenball ist am 22. Februar. Alle Veranstaltungen finden in der Weinheimer Stadthalle statt. Die Blüten sind in Weinheim übrigens auch die rührigsten Förderer der seit mehr als 50 Jahre währenden Städtepartnerschaft mit Cavaillon in der Provence.
        Infos und Termine auch unter www.weinheimer-blueten.de

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Partyservice Weber


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


          • NEWS AUS DEM RHEIN-NECKAR-KREIS

            >> Alle Meldungen aus dem Rhein-Neckar-Kreis


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Ludwigshafen – Nachbarn beobachten Unfallflucht

            • Ludwigshafen – Nachbarn beobachten Unfallflucht
              Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Nachdem ein Autofahrer am 02.03.2021, gegen 16:30 Uhr, in der Wanderstraße gegen das parkende Auto eines 53-Jährigen fuhr und dieses beschädigte, fuhr er einfach weiter. Das beobachteten zwei Nachbarn. Bei dem Fahrer soll es sich um einen etwa 30-Jährigen mit blonden Haaren gehandelt haben. Er habe einen roten SUV gefahren und habe eine ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Versuchter Einbruch in Hörstudio

            • Ludwigshafen – Versuchter Einbruch in Hörstudio
              Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Unbekannte versuchten vom 26.02.2021 bis 02.03.2021 in ein Hörstudio in der Rheinallee einzubrechen. Das Vorhaben scheiterte an der Eingangstür. Durch den Einbruch entstand ein Sachschaden in Höhe von 100 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de entgegen. INSERATchristianbaldauf.de»

            • Bad Bergzabern – Betrugsmasche eines falschen Polizeibeamten erkannt

            • Bad Bergzabern/Landkreis Südliche Weinstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Dienstag, 02.03.2021, gegen 13:00 Uhr erhielt eine 87-jährige aus Bad Bergzabern einen Anruf. Der Mann gab sich als Polizeibeamter aus und wollte unter dem Vorwand, dass die Angerufene auf einer Liste von festgenommenen Personen aufgetaucht sei, über ihre Vermögensverhältnisse ausfragen. Um 14:15 Uhr und um gegen 15:00 Uhr meldete ... Mehr lesen»

            • Heppenheim – DEHOGA: Das Gastgewerbe erwartet konkrete Öffnungsperspektiven und Gleichbehandlung

            • Heppenheim – DEHOGA: Das Gastgewerbe erwartet konkrete Öffnungsperspektiven und Gleichbehandlung
              Heppenheim / Ludwigshafen / Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Erste bekanntgewordene Pläne sind „völlig inakzeptabel“ (Berlin, 2. März 2021) „Das Bund-Länder-Treffen am Mittwoch darf nicht ohne konkrete Öffnungsperspektive für Gastronomie und Hotellerie ausgehen“, sagt Guido Zöllick, Präsident des Deutschen Hotelund Gaststättenverbandes (DEHOGA Bundesverband) mit Blick auf die anstehenden Gespräche. „Unsere Erwartungshaltung ist klar: Von der Ministerpräsidentenkonferenz ... Mehr lesen»

            • Mannheim – Neuer Trainer beim VfR Mannheim – Ralf Schmitt folgt auf Andreas Backmann

            • Mannheim – Neuer Trainer beim VfR Mannheim – Ralf Schmitt folgt auf Andreas Backmann
              Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar.(mk) Der VfR Mannheim hat einen neuen Cheftrainer für seine Verbandsligamannschaft verpflichtet: Ralf Schmitt (44) wird auf Andreas Backmann folgen und das Amt zu Beginn der Saison 2021/22 bei den Blau-Weiß-Roten ausüben. In den vergangenen vier Spielzeiten stand Schmitt beim rheinland-pfälzischen Oberligisten TuS Mechtersheim an der Seitenlinie. Während seiner spielerischen Laufbahn sammelte ... Mehr lesen»

            • Mannheim – Die Adler Mannheim haben den Kanadier Sean Collins verpflichtet

            • Mannheim – Die Adler Mannheim haben den Kanadier Sean Collins verpflichtet
              Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Eishockey-Mannschaft der Adler Mannheim sind auf dem Spielermarkt noch einmal aktiv geworden und haben sich für ihre Offensivabteilung mit Sean Collins verstärkt. Der 32-jährige Kanadier stand im laufenden Wettbewerb für Kunlun Red Star aus der multinationalen KHL auf dem Eis und unterzeichnet nun bei den Adlern einen Vertrag bis Saisonende. Mit 115 ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Schulelternbeirat der Realschule plus Adolf Diesterweg – Offener Brief an Frau Ministerin Dr. Hubig zur geplanten Abschaffung von Microsoft Teams an Schulen

            • Ludwigshafen – Schulelternbeirat der Realschule plus Adolf Diesterweg – Offener Brief an Frau Ministerin Dr. Hubig zur geplanten Abschaffung von Microsoft Teams an Schulen
              Offener Brief Sehr geehrte Frau Ministerin Dr. Hubig, meine sehr geehrten Damen und Herren, ich wende mich heute stellvertretend für die Elternschaft der Realschule plus Adolf-Diesterweg an Sie als zuständige Ministerin. In unserer letzten virtuellen Schulelternbeiratssitzung am vergangenen Dienstag, den 23.02.2021, die wir übrigens via BigBlueButton abgehalten haben, um uns ein persönliches Bild von dem ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

            

            web
stats

            NACH OBEN SCROLLEN
            X