Mannheim – Raubüberfälle mit Schusswaffe

        Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Heute Morgen wurde ein Überfall auf eine Tankstelle verübt

          Mehrere hundert Euro Bargeld erbeutete heute Morgen ein bislang unbekannter Täter bei einem Überfall auf eine Tankstelle in der Untermühlaustraße. Gegen 07.30 Uhr betrat der ca. 20 – 25 Jahre alte Mann den Geschäftsraum und forderte von der Angestellten unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe des Kasseninhalts. Hierbei trug er eine Wollmütze, die er tief ins Gesicht gezogen hatte und einen bunten Wollschal. Nachdem die Angestellte dem Täter mehrere hundert Euro ausgehändigt hatte, flüchtete er in Richtung Jungbuschbrücke. Eine Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg. Der Räuber ist ca. 1,70 Meter groß, trug eine hellblaue Jeans und eine beigefarbene Jacke. Hinweise nehmen die Ermittler der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 1740 entgegen.

          Ein zweiter Raubüberfall mit Schusswaffe ereignete sich gestern Abend die Räuber flüchtet ohne Beute

          Ebenfalls mit einer Schusswaffe erschien gestern Abend, gegen 17.25 Uhr, ein bislang unbekannter Täter in einem Ladengeschäft in der Waldhofstraße. Unter Vorhalt der Waffe forderte der maskierte Täter den 60-jährigen Ladeninhaber und einen 42-jährigen Angestellten zunächst auf, sich auf den Boden zu legen. Anschließend ließ er den 60-Jährigen wieder aufstehen, um seine Taschen zu leeren. Diesen Moment nutzte das Opfer für den Versuch, den Räuber zu überwältigen. Im anschließenden Gerangel gelang es dem 60-Jährigen, dem Täter die Maske, eine mit Sehschlitzen versehene Wollmütze, vom Kopf zu ziehen. Daraufhin ergriff der Unbekannte die Flucht. Er ist ca. 1,75 – 1,80 Meter groß und 25 – 30 Jahre alt. Er hat ca. 5 mm lange schwarze Haare und sprach gebrochen deutsch. Laut Angaben des Opfers handelt es sich beim Täter möglicherweise um einen Türken. Bekleidet war der Räuber unter anderem mit einer schwarzen Jacke und schwarzen Wollhandschuhen. Auch in diesem Fall erhoffen sich die Ermittler unter der Rufnummer 1740 Hinweise aus der Bevölkerung. (ots)

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Partyservice Weber


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            NACH OBEN SCROLLEN
            X