Rhein-Neckar – Aktuelle Polizeimeldungen

        Mannheim – Kontrolle mit Folgen

        In der Cochemer Straße im Gewerbegebiet Mannheim-Käfertal-Süd war gestern Morgen gegen 07.20 Uhr die Fahrt mit seinem VW für einen 27-Jährigen aus Wald-Michelbach vorerst zu Ende. Beamte des Polizeireviers Käfertal unterzogen den Fahrer dort wegen seiner unsicheren Fahrweise einer Verkehrskontrolle. Dabei stellten die Polizisten bei dem Fahrer die üblichen Anzeichen einer Alkoholbeeinflussung fest. Mit dieser Tatsache konfrontiert, räumte der 27-Jährige ein, zuvor alkoholische Getränke konsumiert zu haben. Ein Alkotest vor Ort mit dem Ergebnis von 1,3 Promille bestätigte diese Angabe. Nach einer Blutprobe musste er den Führerschein abgeben. Der junge Mann gelangt zur Anzeige. (ots)
         
         
        Mannheim – Kein Ende gefunden

        Eine mit mehr als einem Dutzend Gästen besetzte Gaststätte in der Mannheimer Innenstadt zog die Neugier einer Funkwagenbesatzung auf sich, die am Montagmorgen gegen 05.30 Uhr ihren Dienst verrichtete. Bei der nachfolgenden Kontrolle der Gaststätte wurden noch fünfzehn Gäste beim Verzehr von Speisen und Getränken angetroffen; eine für diese Uhrzeit notwendige Sperrzeitverkürzung konnte der 33 Jahre alte Betreiber allerdings nicht vorweisen. Das Servicepersonal wurde angewiesen, die Gäste abzukassieren und diese höflich aber bestimmt aufgefordert, die Lokalität zu verlassen. Wegen der fehlenden Sperrzeitverkürzung wird die Gaststättenabteilung der Stadt Mannheim kontaktiert.
         

        Mannheim / Saarbrücken – Rechen auf der Autobahn

        Ein von einem wahrscheinlich offenen Anhänger auf die Fahrbahn gefallener Rechen verursachte am Sonntagabend gegen 19.00 Uhr einen Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn A 6 Mannheim – Saarbrücken. Ein in Richtung Ludwigshafen fahrender 42 Jahre alter Opel Fahrer überrollte den auf der Fahrbahn liegenden großen Estrich-Abzugsrechen aus Holz und beschädigte dabei sein Fahrzeug im Frontbereich. Die Beamten der Autobahnpolizei veranlassten eine Warnmeldung übers Radio und sperrten die Autobahn solange, bis die zahlreichen Trümmerteile von der Fahrbahn geräumt waren. Der Sachschaden am Pkw beträgt rund 1500 EUR.
         

        Mannheim – Kleinkind von Radfahrer erfasst – Zeugenaufruf

        Am Sonntagnachmittag gegen 15.10 Uhr befuhr ein 33-jähriger Mannheimer aus dem Mannheimer Norden mit seinem Rennrad aus Richtung Paul-Martin-Ufer kommend über die Riedbahnbrücke in Richtung Feudenheimer Schleuse. Zu diesem Zeitpunkt hielt sich ein vierjähriges Kind auf der Brücke auf. Es stand am Geländer und schaute in Richtung Schleuse. Als sich der Radfahrer in Höhe des Kindes befand, drehte sich der kleine Junge um und trat auf die Fahrbahn. Der Radfahrer konnte nicht mehr ausweichen und erfasste den Vierjährigen, woraufhin beide zu Boden stürzten. Der Junge erlitt dabei Verletzungen, die einen stationären Aufenthalt in einem Mannheimer Krankenhaus notwendig machten. Zeugen, die weitere Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Verkehrsunfallaufnahme unter der Rufnummer
        0621/174-0 in Verbindung zu setzen.
         

        Viernheim – Münzgeld erbeutet

        Viernheim – Am Morgen des Heiligabends, zwischen 8 Uhr 15 und 10 Uhr, suchte ein Dieb einen Kfz-Betrieb in der Wiesenstraße heim. Die Beute des Unbekannten: etwa 30 Euro Münzgeld. Um an sein Ziel zu kommen, hatte der Einbrecher die Scheibe eines Rolltores zertrümmert. Die Viernheimer Dezentrale Ermittlungsgruppe hofft auf Zeugenhinweise (Tel.06204-974717). (ots)
         
         
        Hettenleidelheim – Einbrüche
         
        Zwei Einbrüche in der Nacht zum 24.12.08 in der Fabrikstraße und in der Gaswerkstraße wurden der Polizei gemeldet. In der Fabrikstraße hebelten die unbekannten Täter ein Zylinderschloss einer Kältetechnikfirma auf, drangen in das Betriebsanwesen ein und durchsuchten alle Behältnisse nach Geld. Hierbei erbeuteten sie ca. 400,- € Bargeld. Ca. 500 m entfernt in der Gaswerkstraße befindet sich der zweite Tatort, ein Zustellstützpunkt für Briefe. Dort wurde ein Toilettenfenster aufgehebelt. Im Innern wurden sämtliche Schubladen geöffnet, teilweise auch aufgehebelt. Ein auf dem Boden verschraubter Tresor wurde aufgeflext und der Inhalt entwendet. Beute ca. 1000.- EUR.
         

        Lambrecht – Mülleimer in Brand gesteckt
         
        Am Sonntag (28.12.2008) gegen 0.50 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass in der Schulstraße eine Papiertonne brennen würde. Zwei weitere Restmülltonnen wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 300,– Euro. Bereits am Samstag (27.12.2008) wurden in der Hauptstraße weitere Mülleimer in Brand gesetzt. Sachdienliche Hinweise bitte unter der Tel.-Nr. 06321/854-0 an die Polizei Neustadt.
         

        Neustadt – In Gebäude der Oberfinanzdirektion und des Finanzamtes eingebrochen
         
        In der Zeit zwischen Dienstag (23.12.2008) 12.00 Uhr und Sonntag (28.12.2008) 20.15 Uhr drangen unbekannte Täter in das Gebäude der Oberfinanzdirektion und des Finanzamtes in der Von-Hartmann-Straße ein und durchwühlten nahezu 60 Büros. Ob etwas entwendet wurde steht derzeit noch nicht fest. Sachdienliche Hinweise bitte unter der Tel.-Nr. 06321/854-0 an die Polizei Neustadt.
         

        Neustadt – Grablichter und Lichterkette entwendet
         
        In der Zeit zwischen Samstag (27.12.2008) 20.00 Uhr und Sonntag (28.12.2008) 9.30 Uhr entfernten unbekannte Täter von zwei Gräbern auf dem Hauptfriedhof in der Landauer Straße die Grablichter und warfen diese in die Umgebung. Außerdem wurde eine Lichterkette von einem Grab genommen und auf einen Baum gehängt. Sachdienliche Hinweise bitte unter der Tel.-Nr. 06321/854-0 an die Polizei Neustadt.
         
         
        Neustadt – Maschendrahtzaun umgetreten
         
        In der Zeit zwischen Samstag (27.12.2008) 20.00 Uhr und Sonntag (28.12.2008) 9.30 Uhr traten unbekannte Täter in der Keltenstraße einen Maschendrahtzaun um und brachen vier Stützrohre ab. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500,– Euro. Sachdienliche Hinweise bitte unter der Tel.-Nr. 06321/854-0 an die Polizei Neustadt.
         
         
        Neustadt – Unfallflucht
         
        Zwischen dem 22.12.2008, 20:45 Uhr und dem 23.12.2008, 01:15 Uhr fuhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Adolf-Kolping-Straße ein PKW-Fahrer gegen einen geparkten Peugeot 106 und entfernte sich vom Unfallort ohne sich um den Schaden zu kümmern. Es entstand Sachschaden in Höhe von 2000.- EUR.
        Sachdienliche Hinweise an die Polizei Neustadt, Tel.: 06321/854-0.
         

        Neustadt – PKW geklaut
         
        Am 24.12.08, gegen 04:15 Uhr hat ein unbekannter Täter in den Robert-Stolz-Straße einen Opel Omega Caravan mit dem Kennzeichen NW-KK 56 entwendet. Die Zeitungsausträgerin hatte den PKW dort abgestellt und war dann einen Stapel Zeitungen austragen. Als sie nach ca. 10 Min. wieder zu ihrem Fahrzeug kam, war dieser weg. Im PKW waren noch Zeitungen, diverse Schlüssel, ihre Handtasche mit diversen Papieren, ein Handy sowie 500.-€ Bargeld gewesen. Sachdienliche Hinweise an die Polizei Neustadt, Tel.: 06321/854-0.
         

        Neustadt – Versuchter Einbruch
         
        Am 25.12.08, 05.35 Uhr wurde gemeldet, dass eine unbekannte Frau in der Hauptstraße die Schaufensterscheibe eines Drogeriemarktes eingeschlagen und hiernach in Richtung Fröbelstraße geflüchtet sei. Vor Ort wurde festgestellt, dass die Schaufensterscheibe doppelt verglast war und nur die äußere Scheibe beschädigt war. Sachdienliche Hinweise an die Polizei Neustadt, Tel.: 06321/854-0. Hinweise sind in allen Fällen auch per E-Mail möglich an pdneustadt@polizei.rlp.de
         

        Heidelberg – Alkoholkontrollen im Stadtgebiet

        Alkoholkontrollen führte die Polizei im Laufe des Sonntag im Stadtgebiet durch. Zunächst wurde gegen 2.30 Uhr in der Schurmannstraße ein 37-jähriger VW Fahrer angehalten und kontrolliert. Bei ihm wurde ein Alkoholgehalt in der Atemluft von knapp 1,1 Promille festgestellt. Gegen 6.50 Uhr wurde in der Mannheimer Straße ein 20-jähriger Fahranfänger festgestellt, der mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war und deshalb kontrolliert wurde. Bei ihm wurde ein Promillewert von 1,0 ermittelt. Um 22.30 Uhr wurde dann im Kurpfalzring ein 54-jähriger Mercedes Fahrer kontrolliert, bei dem die Alkoholüberprüfung fast 1,5 Promille ergab. Alle Drei mussten mit auf die Polizeiwache kommen. Ihnen wurden je eine Blutprobe entnommen und die Führerscheine einbehalten. Sie sehen Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr entgegen.

        Neulußheim – Verkehrsunfall
         
        Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich über die Feiertage in der Birkenallee ereignete, sucht die Polizei in Hockenheim. Die Geschädigte hatte am ersten Weihnachtsfeiertag ihren Renault im Bereich der Einmündung Birkenallee / Carl-Benz-Straße geparkt und stellte am Sonntagnachmittag, gegen 16.30 Uhr fest, dass die gesamte linke Fahrzeugseite beschädigt worden war. Vermutlich war ein noch unbekannter Autofahrer zu weit nach rechts gekommen und hatte den abgestellten Wagen gestreift. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 1500 Euro. Zeugen mögen sich unter Tel.: 06205/2860-0 mit der Polizei in Verbindung setzen.
         
         
        Schwetzingen – Zeugen gesucht

        Unerlaubt von der Unfallstelle entfernte sich ein noch nicht ermittelter Autofahrer in der Nacht zum Montag von einer Unfallstelle auf der B 535. Ein 18-jähriger Opel Fahrer fuhr gegen 2.35 Uhr auf der B 535 in Richtung Schwetzingen. Plötzlich kam dem jungen Mann ein noch nicht ermittelter Pkw auf seinem Fahrstreifen entgegen, weshalb er, um eine Frontalkollision zu vermeiden, nach rechts auswich. Hierdurch geriet er in den rechten Grünstreifen und kollidierte mit der Leitplanke. An seinem Wagen und der Schutzplanke entstand Sachschaden von rund 3500 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier in Schwetzingen, Tel.: 06202/288-0 in Verbindung setzen.
         
         
        Sinsheim – Vorfahrt missachtet
         
        Vorfahrtsverletzung war die Ursache für ein Unfall am Sonntagabend, kurz nach 19 Uhr in der Hauptstraße. Ein 22-jähirger Nissan Fahrer fuhr auf der Freitagsgasse und wollte auf die Hauptstraße einbiegen. Hierbei übersah er den bevorrechtigten VW einer 28-Jährigen, wodurch es zur Kollision kam. An de Autos entstand Sachschaden von knapp 2500 Euro. Verletzt wurde niemand.
         
         
        Schriesheim – 5000 Euro Sachschaden

        Eine Leichtverletzte und Sachschaden von rund 5000 Euro waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Sonntagabend, gegen 21.45 Uhr an der Ecke Hauptstraße / Kippstraße. Ein 35-jähriger Opel Fahrer missachtete die Vorfahrt regelnden Verkehrszeichen und kollidierte mit einem Renault einer 25-Jährigen. Die junge Frau begab sich anschließend selbstständig in ärztliche Betreuung.
         

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X