Rhein-Neckar – Aktuelle Polizeimeldungen

        Bad Dürkheim – Mehrere Postbriefkästen aufgebrochen
        In der Zeit von Samstag (19.12.), 12.00 Uhr, bis zum Montag (22.12.), 08.00 Uhr, wurden im Bereich Bad Dürkheim-Grethen und DÜW-Hardenburg mehrere Briefkästen der Deutschen Post aufgebrochen. Derzeit sind Kästen in der Friedrich-Ebert-Str. 28 und der Kaiserslauterer Str. 278 bekannt, die von den Unbekannten im Schlossbereich aufgestemmt wurden. In den Kästen befanden sich noch ungeöffnete Briefe, so dass noch nicht feststeht, ob auch Postsendungen entwendet wurden.Hinweise bitte an die Polizei Bad Dürkheim, Tel. 06322/963-0 oder pibad_duerkheim@polizei.rlp.de

        Mannheim – Zwei Verkehrsunfälle an gleicher Stelle

        Am Dienstag, den 23.12.08, ereigneten sich auf der BAB 6 zwei Verkehrsunfälle an gleicher Stelle. Gegen 06:30 Uhr kam zwischen den Anschlussstellen Enkenbach-Alsenborn und Wattenheim, Richtung Mannheim, ein 23 jähriger Fahrer aus Kaiserslautern mit seinem Pkw ins Schleudern und prallte nach rechts in die Schutzplanken. Der Fahrer blieb unverletzt. Während der Unfallaufnahme durch die Beamten ereignete sich ca. 200 Meter entfernt ein weiterer Verkehrsunfall.Ein amerikanischer Fahrer verlor ebenfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam ins Schleudern, und kam auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen.Ein nachfolgender 65jähriger Autofahrer aus dem Kreis Kaiserslautern erkannte das Fahrzeug zu spät, kam ebenso ins Schleudern und prallte in die rechten Seitenschutzplanken. Der Fahrer wurde hierbei schwer verletzt, das Fahrzeug total beschädigt. Da es sich bei dem Amerikaner um einen Arzt handelte, übernahm er bis zum Eintreffen der Rettungskräfte die Erstversorgung des Verletzten.Bei beiden Unfällen entstand ein Gesamtschaden von ca. 32 000 Euro.
        Die Ursachen für beide Unfälle dürften nicht angepasste Geschwindigkeit bei nasser, zum Teil überfrorener Fahrbahn, sein. Für die Rettungs- und Aufräumarbeiten musste der rechte Fahrstreifen bis gegen 10:00 Uhr gesperrt werden.

        Mannheim – Falscher Stromableser
         
         Für den Zählerstand interessierte sich gestern angeblich ein vermeintlicher “Stromableser” im Stadtteil Niederfeld. Gegen 14.00 Uhr klingelte der zwischen 30 und 35 Jahre alte Mann an der Tür eines Rentnerehepaares. Der Unbekannte gab sich kurz als Mitarbeiter eines Stromversorgers aus und begab sich daraufhin unverzüglich in den Keller des Mehrfamilienhauses. Auch dort hielt sich der Unbekannte
        nur einige Minuten auf und begab sich anschließend wieder aus dem Anwesen. Auf Zurufe der zwischenzeitlich misstrauisch gewordenen Bewohner reagierte er nicht mehr. Erste Ermittlungen ergaben, dass
        zur besagten Zeit kein Stromableser im Bereich Niederfeld unterwegs war.
         

        Mannheim – Ungewöhnliche Beute
         
        Durch den Hintereingang gelangte ein bislang unbekannter Täter in der Nacht zum Montag in die Räumlichkeiten eines Frisörgeschäftes in der Innenstadt. Nachdem er zuvor vergeblich versucht hatte, das Schloss der Vordertür aufzubohren, wählte er die rückwärtige Alternative. Neben 50 Euro Bargeld entwendete der Täter diverse kosmetische Erzeugnisse, zwei Digitalkameras, ein Handy und Frisörgerätschaften im Gesamtwert von ca. 2.000 Euro. Hinweise auf den Täter gibt es bislang nicht.
         

        Mannheim – Auf Abwegen
         
        Anders als geplant verlief gestern der Weihnachtseinkauf für eine fünfköpfige Familie aus der Pfalz. Gegen 16.00 Uhr fuhr die Familie mit der Straßenbahn nach Mannheim. Am Paradeplatz kam es zu einem Gedränge, was es dem siebenjährigen Sprössling unmöglich machte, mit seinen Angehörigen aus der Bahn auszusteigen. Der besorgte Vater begab sich daraufhin sofort zur Polizei und erstattete eine Vermisstenanzeige. Glücklicherweise befand sich der Junge noch in der Bahn, wo sich der Fahrer seiner annahm. Knapp eine Stunde später
        konnte der unfreiwillige Reisende auf der Rückfahrt der Bahn am Paradeplatz aussteigen und seine Familie auf der Einkaufstour begleiten. Zwischenzeitlich hatte der Siebenjährige mit großem Interesse im Führerhaus der Bahn die Arbeit des Fahrers beobachtet.
        (ots)

        Heidelberg – Autofahrer übersah Zweiradfahrer
         
        Leicht verletzt wurde ein Fahrradfahrer bei einem Unfall am Montagnachmittag kurz nach 15.30 Uhr Im Neuenheimer Feld. Ein Autofahrer übersah beim Linksabbiegen den entgegenkommenden Zweiradfahrer, wodurch es zur Kollision kam. Der Mann stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu, so dass er in einer Klink ambulant behandelt werden musste.
         
          
        Heidelberg – Unfall durch Vorfahrtsverletzung
         
        Vorfahrtsverletzung war die Ursache für einen Unfall am Montag gegen 16 Uhr an der Ecke Im Schuhmachergewann/Grenzhöfer Weg. Ein 42-jähriger Honda-Fahrer übersah einen bevorrechtigten Roller, der von einem ebenfalls 42-Jährigen gefahren wurde, wodurch es zur Kollision kam. Der Zweiradfahrer stürzte uns musste zur ambulanten Behandlung in eine Klink eingeliefert werden. An den Fahrzeugen entstand nur geringer Sachschaden.
         
         
        Heidelberg – Unfallflucht
         
        Unfallflucht beging ein noch nicht ermittelter Autofahrer von einer Unfallstelle in der Alten Eppelheimer Straße. Der Unbekannte beschädigte zwischen Sonntagabend, 20.30 Uhr und Montagnachmittag, 14.30 Uhr einen geparkten Kia und hinterließ Sachschaden von mehreren hundert Euro. Sachdienliche Hinweise an die Verkehrspolizei, Tel.: 06221/99-1870.
         
         
        Heidelberg –  Kollision eines Fahrrades und eines Pkw
         
        Zur Kollision eines Fahrrades und eines Pkw kam es am Montagmorgen, kurz nach 7.30 Uhr in der Gerhart-Hauptmann-Straße. Ein 53-jähriger Fiat-Fahrer wollte von der Gehart-Hauptmann-Straße nach links in die Wielandstraße abbiegen und übersah hierbei eine entgegenkommende 44-jähirge Fahrradfahrerin. Die Frau stürzte mit ihrem Rad und zog sich leichte Verletzungen zu. Sie begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung.
          
         
        Heidelberg – 4.000 € Sachschaden entstand durch Verkehrsunfall
         
        Sachschaden von 4.000 € entstanden bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen in der Steuben-/Blumenthalstraße. Ein Heidelberger VW-Fahrer räumte einem ordnungsgemäß fahrenden 60-jährigen Golf-Fahrer die Vorfahrt nicht ein, so dass es zur Karambolage kam. Verletzt wurde jedoch keiner der Beteiligten.
         
         
        Heidelberg – Jugendliche grölend und pöbelnd unterwegs
         
        Grölend und pöbelnd waren drei Jugendliche am Dienstag kurz nach 1 Uhr in der Poststraße unterwegs. Anwohner verständigten die Polizei, die das Trio noch in der Poststraße antreffen und einer Kontrolle unterziehen konnten. Ein 16-Jähriger aus dem Rhein-Neckar-Kreis war dabei so betrunken, dass er sich kaum noch auf den Beinen halten konnte. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 3,1 Promille. Er wurde auf die Dienststelle verbracht, von wo aus der verständigte Vater ihn abholte. Das zuständige Jugendamt wird von der Polizei über den Vorfall informiert. 
         
         
        Heidelberg – Zeugen bei Verkehrsunfall gesucht
         
        Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Montagmittag gg. 14.30 Uhr in der Kurfürsten-Anlage/Gneisenau-/Emil-Maier-Straße ereignet hat. Beide Beteiligte, ein 71-jähriger Mercedes-Fahrer sowie eine 50-jährige Citroen-Fahrerin, gaben bei der Unfallaufnahme an, bei Grünlicht losgefahren zu sein. Den Gesamtschaden an den Autos beziffert die Polizei auf 13.000 €. Zur eindeutigen Klärung der Schuldfrage werden daher Zeugen gebeten, sich mit dem Polizeirevier HD-Mitte, Tel.: 99-1700, in Verbindung zu setzen.
         
         
        Heidelberg –  Unbekannte Täter verkratzten Auto
         
        In der Nacht zum Montag zerkratzten bislang unbekannte Täter die Karosserie eines in der Sickingenstraße abgestellten Mercedes. Die Geschädigte hatte ihr Auto zwischen Sonntag, 21 Uhr und Montag, 10.45 Uhr in Höhe der Anwesen 63-65 geparkt. Der angerichtete Sachschaden schlägt mit rund 1.000 € zu Buche. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel.: 3418-0 zu melden.
         
         
        Heidelberg – Unbekannte schafften sich Zugang zur Ambulanz der Kieferchirugie  
         
        Über das vergangene Wochenende verschafften sich bislang unbekannte Täter Zugang zur Ambulanz der Kieferchirurgie Im Neuenheimer Feld. Den „Glasladen“ der Leitstelle schoben die Unbekannten auf und konnten aus einer vorgefundenen Geldkassette Wechselgeld in Höhe von über 100 € erbeuten.
        Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier HD-Nord, Tel.: 4569-0, in Verbindung zu setzen.
         
         
        Eppelheim – Reifen entwendet
         
        Im Zeitraum zwischen Sonntag, 15 Uhr und Montag, 08.30 Uhr entwendeten bislang unbekannte Täter alle vier Reifen eines Renault Laguna, der in der Schubertstraße in Höhe des Anwesens Nr. 37 geparkt war. Das Auto wurde im Anschluss auf Holzscheiten abgestellt. Der Wert der Reifen der Größe 205/55 R 16 H liegt bei rund 600 €. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier HD-Süd, Tel.: 3418-0, in Verbindung zu setzen.
         
         
        Angelbachtal – Roller-Fahrer mit 2,18 Promille unterwegs  
         
        Am späten Montagabend kontrollierten Polizeibeamte einen 56-jährigen Roller-Fahrer in der Friedrich-Hecker-Straße, nachdem dieser beim Erkennen der Polizei seinen Roller am Straßenrand abstellte und seinen Weg zu Fuß fortsetzte. Der Grund seines Verhaltens war rasch geklärt: der Mann war mit 2,18 Promille deutlichst betrunken. Auf der Wache des Sinsheimer Reviers wurde ihm zudem eine Blutprobe entnommen; er sieht einer Anzeige bei der Staatsanwaltschaft entgegen.
         
         
        Helmstadt-Bargen – 10.000 € Sachschaden durch Verkehrsunfall
         
        10.000 € Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am Montag kurz vor 11 Uhr im Einmündungsbereich Epfenbacher Straße/L 530. Eine 72-jährige Autofahrerin aus Helmstadt fuhr, ohne die Vorfahrt eines 46-jährigen Golf-Fahrers zu beachten, in den Einmündungsbereich ein, so dass es zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Die Verursacherin zog sich bei der Karambolage leichte Verletzungen zu, die im Sinsheimer Kreiskrankenhaus behandelt werden mussten. Die nicht mehr fahrbereiten Autos mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Verursacherin sieht einer Anzeige entgegen.
         
         
        Sinsheim – Rotlicht missachtet
         
        Das Rotlicht der Kreuzung Dührener Straße/Hauptstraße missachtete am Montagmittag kurz nach 14 Uhr eine Sinsheimer Ford Escort-Fahrerin, so dass es zur Kollision mit einem Opel Corsa kam. Den Schaden an den Autos schätzt die Polizei auf rund 6.000 €; verletzt wurde zum Glück keiner der Beteiligten.
         
         
        Wiesloch – Verkehrsunfall

        Eine leicht Verletzte 21-jährige Beifahrerin und ein Gesamtschaden von rund 4.000.- Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montagabend „In den Weinäckern“. Eine 25-jährige Peugeotfahrerin übersah gegen 19.30 Uhr eine an der Einmündung In den Weinäckern/Staatsbahnhofstraße eine 49-jährige Ford-Fahrerin, die von der Staatsbahnhofstraße in Richtung Bahnhof fuhr. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge so sehr beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die Beifahrerin im Ford wurde leicht verletzt.
         
         
        Mühlhausen –  7.000.- Euro Sachschaden entstand bei Verkehrsunfall
         
        Ein Sachschaden von rund 7.000.- Euro entstand am Montagvormittag bei einem Verkehrsunfall in der Hauptstraße. Der 73-jährige Fahrer eines Ford fuhr auf der Dielheimer Straße und wollte in die Hauptstraße abbiegen. Dabei übersah er einen 52-jährigen VW-Fahrer, der hinter einem abbiegenden Pkw weiter geradeaus auf der Hauptstraße fuhr. Die Insassen beider Fahrzeuge waren angeschnallt und wurden nicht verletzt.
         
         
        Ketsch – Zusammnestoß
         
        Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Mercedes Vito und einem VW Golf kam es am Montagnachmittag an der Einmündung Gutenberg-/Kolpingstraße. Kurz nach 14.30 Uhr bog der 52-jährige Mercedes-Fahrer von der Gutenbergstraße in die Kolpingstraße ein und prallte auf den 20-jährigen VW-Fahrer, der von der Kolping- in die Gutenbergstraße einbiegen wollte. Beide Autofahrer wurden nicht verletzt; es entstand Sachschaden von rund 7.000.- Euro.     
         
         
        Weinheim – Außenspiegel gestreift
         
        Die Außenspiegel von zwei geparkten Autos streifte ein bislang unbekannter Autofahrer am Montag um 11.15 Uhr in der Müllheimer Landstraße. Nach Zeugenhinweisen handelte es sich um den Fahrer eines türkisgrünen Kleinwagens, der sich ohne um den Schaden von ca. 800.-E zu kümmern, einfach weiter fuhr. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 06201/10030 bei der Polizei in Weinheim zu melden.
         
         
        Weinheim – Verkehrsunfall durch Vorfahrtsmissachtung
         
        Sachschaden von fast 5.000 € entstand bei einem Verkehrsunfall am Montag um 16 Uhr an der Kreuzung Albert-Schweitzer-Straße/Goethestraße. Ein 37-jähriger Autofahrer aus Ludwigshafen hatte bei Abbiegen nach links einer entgegenkommenden 38-jährigen Autofahrerin aus Weinheim die Vorfahrt nicht eingeräumt, so dass es zum Zusammenstoß kam. 
         
         
        Ludwigshafen – Tageswohnungseinbruch

        Am 22.12.2008, zwischen 15.30 Uhr und 18.15 Uhr brachen unbekannte Täter auf der Rückseite eines Anwesens im Jakobsgarten (Stadtteil Oppau) ein Küchenfenster und eine Balkontür auf. In dem Haus durchwühlten sie alle Räume und öffneten etliche Schränke und Schubladen. Nachdem die Täter vorgefundenen Schmuck und 350 Euro Bargeld an sich genommen hatten, flüchteten sie unerkannt. Wer im Zusammenhang mit diesem Tageswohnungseinbruch verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat oder sachdienliche Täterhinweise geben kann, wird gebeten, sich wochentags von 8 Uhr bis 16 Uhr an die Gemeinsame Ermittlungsgruppe zu wenden. Sie ist unter der Rufnummer 0621 / 963 – 1102 zu erreichen. Außerhalb dieser Zeit kann man sich mit der Kriminalinspektion Ludwigshafen unter der Rufnummer 0621 / 963 – 1163 in Verbindung setzen.

        Mannheim – Mutmaßliche Drogenhändler in Haft

        Eine Gruppe mutmaßlicher Drogenhändler konnte die Kriminalaußenstelle in Ladenburg dingfest machen. Im Zuge ihrer Ermittlungen in der Drogenszene kamen die Beamten der zum Polizeipräsidium Mannheim gehörenden Dienststelle auf die Spur von vier Männern und einer Frau aus Mannheim und Edingen – Neckarhausen.
        Die Personen im Alter zwischen 21 und 43 Jahren stehen im Verdacht, in der zurückliegenden Zeit einen schwunghaften Handel mit Drogen betrieben zu haben. Nachdem die Ermittler von einer Drogenbeschaffungsfahrt nach Holland erfahren hatten, wurden ein 21-jähriger Mannheimer und sein 24-jähriger Begleiter bei ihrer Rückkehr nach Mannheim am 15.12.2008 einer Kontrolle unterzogen. Bei dieser wurden im Fahrzeug der beiden
        über 1,6 Kilogramm Marihuana und 26 Gramm Haschischprodukte aufgefunden. Im Zuge von zeitnah durchgeführten Wohnugsdurchsuchungen, sowohl bei den Festgenommenen als auch bei
        drei Mittätern, wurde umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Dazu gehören unter anderem 20 Marihuanapflanzen und ca. 2.000 Euro Bargeld, das aus Drogengeschäften stammen dürfte. Auf Antrag der
        Staatsanwaltschaft Mannheim wurden gegen die fünf Verdächtigen Haftbefehle erlassen.
         
         
        Speyer – Von der Fahrbahn abgekommen
         
        Am Montagmittag befuhr ein 22-jähriger Speyerer mit seinem Pkw die Industriestraße in Richtung Innenstadt. Er wollte weiter auf die B39 in Fahrtrichtung Ludwigshafen auffahren. Dabei geriet er am oberen Ende der langgezogenen Rechtskurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern, streifte mit seinem vorderen rechten Kotflügel die linke Leitplanke und kam schließlich zum Stehen. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf ca. 1.500 €.
         
         
        Otterstadt – Container angezündet
         
        Bisher unbekannter Täter entzündete am Montagnachmittag in der Rathausstraße in Otterstadt den Inhalt eines dort aufgestellten Altkleidercontainers. Der Brand wurde von der örtlichen Feuerwehr gelöscht. Auf den jugendlichen Täter gibt es einen vielversprechenden Hinweis.
         

        Speyer – Ladendiebstahl mit Folgen
         
        Am Montagnachmittag wollte ein 25-jähriger Speyerer einen Bohrhammer und einen Bohrschrauber in einem Baumarkt in Speyer West entwenden. Bevor er den Markt über den Drive in verlassen konnte, wurde er vom Ladendetektiv gestellt. Durch den Detektiv konnten aufgrund von Videoaufzeichnungen zwei weitere Taten vom 18. und 20.12.08 zugeordnet werden, bei denen Maschinen im Wert von etwa 1000,- € entwendet wurden. Der Täter, der Konsument harter Drogen ist, und die Waren zur Finanzierung seiner Sucht entwendete, wurde am Folgetag dem Haftrichter vorgeführt.

        Speyer – Straßenlaterne gestreift
         
        Am Montagnachmittag befuhr ein 87-Jähriger mit seinem Audi A 6 die Paul-Egell-Straße Richtung Landauer Straße. In Höhe des Kreisels am Normand-Gelände verlor er die Kontrolle über den PKW und streife eine Straßenlaterne. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000.- Euro.
         
         
        Speyer – Weihnachten vermasselt
         
        Die Polizei hat in den frühen Morgenstunden des Dienstages drei jungen Männern vermutlich die Weihnacht vermasselt. Aufgrund eines Hinweises konnten zwei der Männer von einem Diensthundeführer auf dem Parkplatz an der Schifferstädter Straße gestellt werden. Der dritte konnte fliehen. Sie hatten einen verpackten Christbaum bei sich, der bei einem benachbarten Verkaufsstand entwendet wurde. Dort hatten die Täter zudem einen Anhänger umgeworfen und beschädigt. Aus Dankbarkeit – oder war es der Ärger über den Verlust des Baumes – beleidigte einer der Täter den Beamten noch mit einem unflätigen Ausdruck.
         

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          NACH OBEN SCROLLEN
          X