Heidelberg – Gelungenes Migrationsturnier

        Heidelberg / Rhein-Neckar  – Gemeinsam stark sein trotz unterschiedlicher Herkunft – Faires Fußballturnier im Rahmen der Eine-Welt-Tage.  
        Am Dienstag fand in der SoccArena in Kirchheim ein „faires Fußballturnier“ statt. Organisiert vom Sportkreis Heidelberg, dem Agenda-Büro der Stadt Heidelberg und dem Eine-Welt-Zentrum und gesponsert von der Heidelberger Sparkasse, sollte das Turnier Kinder unterschiedlicher Herkunft dazu animieren, miteinander zu spielen, sich auszutauschen und für die Unterschiede zwischen den Kulturen sensibilisiert zu werden. Ausgerüstet mit fair gehandelten Fußbällen und Mannschafts-T-Shirts starteten die Teilnehmer – Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen aus verschiedenen Heidelberger Schulen – ins Turnier.
         
        Martino Carbotti vom Sportkreis Heidelberg und Sabine Lachenicht vom Agenda-Büro betonten, dass sie beim Turnier eine Kombination aus „Bewegung und Lernen“ anbieten wollten. Deshalb konnten die Schüler nicht nur gemeinsam Fußball spielen, sondern auch einiges zum Thema Fußball lernen: Es gab eine Werkstatt, in der gezeigt wurde, wie Fußbälle hergestellt werden und die Kinder konnten an einem „Eine-Welt-Quiz“ teilnehmen.
         
        Den Höhepunkt der Veranstaltungen bildete die Siegerehrung, für die die Organisatoren Mike Diehl, den Fanbeauftragten des Bundesligavereins TSG 1899 Hoffenheim, gewinnen konnten. Mit einem knappen 2:1 setzte sich die Mannschaft IGH (B) im Finale gegen die Mannschaft der Johannes-Kepler-Realschule durch. Mike Diehl hob jedoch hervor, dass es besonders wichtig sei, „auch nach einer Niederlage Größe zu zeigen“. In seiner Rede wies er außerdem auf die Parallelen zwischen dem fairen Fußballturnier und der TSG 1899 Hoffenheim hin: Die Mannschaft der TSG sei sehr international, die Spieler kommen aus vielen verschiedenen Ländern, und das Gemeinschaftsgefühl innerhalb der Mannschaft sei sehr groß. Diehl forderte deshalb die Kinder dazu auf zusammenzuhalten, auch wenn sie aus verschiedenen Kulturkreisen stammen oder auf verschiedene Schulen gehen.
         
        Die Sieger des Turniers wurden mit einem Fair-Trade-Fußball belohnt, der von allen Spielern der TSG Hoffenheim signiert worden war, außerdem gewannen sie Karten für einen Besuch bei der Zooschule Heidelberg. Preise bekamen nicht nur die Erstplatzierten, sondern alle Mannschaften. Es gab unter anderem Kino-Gutscheine, Schals der TSG Hoffenheim und Trinkflaschen.
         
        Das Turnier hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht und es scheint seinem Namen „faires Fußballturnier“ alle Ehre gemacht zu haben, denn laut einem anwesenden Sanitäter gab es außer dem Verlust eines Zahns, der jedoch nicht in direktem Zusammenhang mit einem Spiel stand, keine Verletzungen.
         
        Die Platzierungen im Überblick:
         
        1. IGH (B)
        2. Johannes-Kepler-Realschule
        3. Bunsen (A)
        4. IGH (A)
        5. Bunsen (B)
        6. Gregor-Mendel-Realschule
        7. Albert-Schweitzer-Schule
        8. Heidelberg College (A)
        9. Waldparkschule
        10. Heidelberg College (B)
         

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X