Neustadt – OB Löffler dankt für hohe Spendenbereitschaft

        Spielplatz am Hölzel bekommt neues Gesicht – Unternehmen in Branchweiler unterstützen Neugestaltung der größten Spielanlage im Stadtteil
         
        In den vergangenen Wochen bat die Stadtverwaltung die Unternehmen in Branchweiler um ihre Mithilfe. Im Rahmen des Projektes „In Zukunft: Branchweiler!“ hat sie sich zum Ziel gemacht, den Spielplatz in der Straße „Am Hölzel“ neu zu gestalten und auszustatten. Der Platz, der nur wenige Gehminuten von der Eichendorffschule entfernt liegt und eine ungefähr 6.100 Quadratmeter große Fläche umfasst, ist Branchweilers größtes Spielgelände. „Das Potential dieses Areals ist immens“, so Bernhard Adams, der zuständige Stadtplaner, „der alte Baumbestand, seine Weitläufigkeit und seine zentrale Lage machen es sehr attraktiv.“
         
        Nun soll der Spielplatz nicht nur komplett umgestaltet, sondern auch mit verschiedenen neuen Geräten ausgestattet werden. Unter anderem werden eine Wasser- und Matschecke, ein Trampolin und eine Kletterwand angelegt. Ein offenes Klassenzimmer, das die Schule und die umliegenden Kindergärten für externe Aktionen nutzen können, steht ebenfalls auf dem Programm. 130.000 Euro zuzüglich Planungskosten wird die Stadt für ihr Vorhaben aufbringen.
         
        Diese reichen allerdings nicht aus, um alle Wünsche und Anregungen umzusetzen, die in mehreren Befragungsrunden von Kindern und Bewohnern geäußert wurden. Zur letztendlichen Fertigstellung fehlen noch 10.000 Euro. Die Idee, die geäußerten Wünsche nicht aus den Augen zu lassen und zu versuchen, sie mittels eines Spendenaufrufes zu realisieren, kam vom Stadtteilmanagement Branchweiler und von Garten- und Landschaftsarchitekt Martin Hauck, der mit der Neugestaltung des Spielplatzes beauftragt ist. Sie sprachen über mehrere Wochen hinweg die Unternehmen in Branchweiler an und erfuhren viel Resonanz.
         
         „Es ist uns eine große Freude, dass die Unternehmen Branchweilers sich für unsere Idee begeistern und ihren Stadtteil unterstützen“, erläutert Oberbürgermeister Löffler, „dies entspricht im besten Sinne der Idee des Projektes ‚In Zukunft:Branchweiler!’. Wir möchten allen herzlich danken, die sich bisher engagiert haben!“
         
        Im Einzelnen sind dies bisher:
         
        ·         Stadtwerke Neustadt GmbH
        ·         Grabmale und Steinbildhauerei Georg Gassner
        ·         Asia-Markt
        ·         Glas und Freiberg
        ·         Fontanella Eisexpress
        ·         Grüner & Co. GmbH
        ·         Praxis für Krankengymnastik Cordula Steingruber
        ·         Auto Mohsen, KfZ-Meisterbetrieb
        ·         Elektro Broux e.K.
        ·         Motoren Staab
        ·         Nice Cars Dimitrios Sourlas
        ·         Klein & Meng GmbH
        ·         Autovermietung Werner Mattern GmbH
        ·         Blumenhaus und Gärtnerei Schad
        ·         Weinstraßen C+C Großhandels GmbH
        ·         Imtech Deutschland GmbH & Co. KG
        ·         Maler und Autolackierer Liedy
        ·         Autocenter Kobeissi
        ·         Mummert & Wiedemann GmbH
        ·         alpha meß-steuer-regeltechnik gmbh
         
         
        Natürlich sind auch weitere Spenden herzlich willkommen. Ansprechpartner hierfür sind Susanne Lietz und Melanie Schöneberger vom Stadtteilmanagement Branchweiler. Sie sind vormittags unter der Telefonnummer 185 184 erreichbar.
         
         
         
         

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X