Speyer – Wilke (MdL) kritisiert Gymnasiumabsage

        Speyer / Rhein-Neckar – Axel Wilke kritisiert Entscheidung der Landesregierung gegen Wirtschaftsgymnasium Speyer – Als „völlig unverständlich und nicht nachvollziehbar“ beurteilt CDU-Landtagsabgeordneter Dr. Axel Wilke die Entscheidung des Landes gegen die Einrichtung eines Wirtschaftsgymnasiums an der Johann-Joachim-Becher-Schule.
        „Das ist eine Entscheidung gegen unsere erfolgreiche Berufsschule und eine Entscheidung gegen Speyer“, so Wilke, der sich mehrfach, zuletzt Anfang Oktober in einem Brief an Ministerin Ahnen, für das Projekt stark gemacht hatte. Aus zahlreichen Gesprächen wisse er, daß viele Bürgerinnen und Bürger in Speyer und dem Umland seit langem die Abrundung des schulischen Angebots der Domstadt durch ein berufliches Gymnasium wünschten. Der Antrag der Stadt war schlüssig und die Voraussetzungen an der Berufsschule sowohl personell wie räumlich ideal. Auch die ADD habe das so gesehen. Es sei deshalb ziemlich fragwürdig, wenn dann das Ministerium trotzdem nur Schulstandorte im Norden des Landes zum Zuge kommen lasse. Jetzt sind Schülerinnen und Schüler aus der Region Speyer weiter gezwungen nach Ludwigshafen auszuweichen, wenn sie ein wirtschaftlich orientiertes Abitur machen wollten. Gleichzeitig ist absehbar, dass die Schulreform der Landesregierung mit den Realschulen Plus zu einer Schwächung der Berufsschule führen wird. Dies werde der guten Arbeit dort nicht gerecht.
         
        „Weil ich davon überzeugt bin, dass künftig noch mehr als bisher wirtschaftlich gut ausgebildete Abiturienten benötigt werden und dies ein Ausbildungsgang mit großer Perspektive ist, werde ich mich auch weiter für ein Wirtschaftsgymnasium Speyer einsetzen“, verspricht der Abgeordnete.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X