Sandhausen empfängt heute 19 h Bayern München

        Sandhausen / Rhein-Neckar – Der FC Bayern München II kommt nach Sandhausen. Heute 19 Uhr im Hardtwaldstadion.
        Nach dem kräftezehrenden Wasserballspiel von Emden geht es morgen weiter mit der „englischen Woche“. Der SV Sandhausen wird sicher wieder mehr die Möglichkeit finden, bei reguläreren Verhältnissen das fußballerische Vermögen auszuspielen. Die Bayern mussten auch am Sonntag antreten und erreichten im bayrischen Derby ein 0:0 gegen Unterhaching.
        Wie schon im Frühjahr beim 3:3 erlebt, wird die Nachwuchsabteilung des Deutschen Meisters mit viel spielerischem Potenzial an den Hardtwald reisen. Nach einem starken Saisonstart gab es für die Münchner in den letzten 6 Spielen 5 Unentschieden. Man rangiert auf dem 7. Platz, wohlgemerkt bei erst einer Saisonniederlage (1:2 in Paderborn). Ausreichend Respekt hat man sich mit einem 1:0 Sieg in Braunschweig und einem 1:1 in Düsseldorf verschafft. Trainiert werden die „kleinen Bayern“ seit nunmehr sieben Jahren von Hermann Gerland, assistiert vom „Bomber der Nation“ Gerd Müller.
        Vor der Saison verlor man einige Stammkräfte, so beendete „Vize-Weltmeister“ und Abwehrchef Thomas Linke seine Karriere, Celozzi ging zum KSC, wo er momentan Stammspieler ist, außerdem ging Schwarz nach Ingolstadt und Wagner zum MSV Duisburg.
        Doch die hoffnungsvollen Talente Niedermeier in der Abwehr und Badstuber im defensiven Mittelfeld konnten die Verluste bisher glänzend kompensieren, dazu kommt mit Saba weitere Erfahrung in der Innenverteidigung. Von den Stuttgarter Kickers kam Stierle.
        Viel Torgefahr geht auch vom Mittelfeld aus, der flinke Rechtsaußen Müller traf bereits dreimal, Ekici viermal. Ekici erzielte im Supercupfinale gegen Dortmund auch schon ein Tor für die Profis. Das deutsche Supertalent Toni Kroos kam auch schon zu einem Drittligaeinsatz. Für den starken Neuzugang Manuel Duhnke von 1860 München bleibt oftmals nur die Jokerrolle übrig.
        Im Sturm gesetzt sind der 20jährige Yilmaz (4 Tore) und der 21jährige Sikorski (2 Tore), dahinter lauert mit Vitus Nagorny viel Erfahrung.
        Die Liste der Spieler, die beim FC Bayern den Sprung von den A-Junioren über die „Amateure“ zu den Profis geschafft haben, ist lang. Lahm, Schweinsteiger oder Hitzlsperger kommen aus dem Talentschuppen des Rekordmeisters, der auch in Zukunft den eigenen Nachwuchs fördern will „deshalb war die Qualifikation für die 3.Liga enorm wichtig – in dieser Spielklasse werden unsere Talente richtig gefordert. Es wird schwer, aber im Kader steckt genügend Potenzial, um den Ligaerhalt zu schaffen“ so Gerland vor der Saison.
        Der SV Sandhausen hofft auf eine schöne Kulisse beim zweiten Flutlichtspiel der Saison und ein schönes und faires Spiel.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X