Rhein-Neckar – Polizeimeldungen

        Bad Dürkheim – Mit angeblicher Notlage Bargeld erschwindelt
        Am Montag (27.10.) wurde gegen 11.00 Uhr eine 88jährige Dürkheimerin in der Mannheimer (Fußgängerzone) von einer Frau angesprochen, die zunächst Bekanntschaft aus einer Arztpraxis vortäuschte und anschließend unter Schilderung einer Notlage von der älteren Dame 50.- Euro erhielt. Angeblich musste die Frau, die etwa 170 cm groß sein soll, mit dem Taxi nach Worms, um dort den Zweitschlüssel ihrer Wohnung abzuholen. Sie habe sich aus Versehen ausgesperrt. Erst bei Nachfragen in der Arztpraxis kam der Schwindel ans Licht. Von der Täterin ist nur die Größe bekannt, eine weitere Beschreibung ist nicht möglich.
         
         
        Weisenheim/Berg – Alkoholisiert unterwegs
         
        Nach Hinweisen eines Verkehrsteilnehmers über die unsichere Fahrweise eines Pkw-Lenkers am Montag (27.10.) gegen 22.30 Uhr, konnte unmittelbar vor der Einfahrt in seine Garage ein 69jähriger Mann aus Weisenheim am Berg kontrolliert werden. Nachdem ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,8 Promille ergab, musste bei dem Mann eine Blutprobe angeordnet und sein Führerschein sichergestellt werden.
         
         
        Grünstadt – Bagger entwendet
         
        Vermutlich am Samstagmorgen(25.10.), gegen 06.30 Uhr, wurde in der Sausenheimer Straße ein weiß/schwarzer Minibagger, Marke Bobcat,Typ 328 entwendet. Das Fahrzeug und zwei ebenfalls entwendete Löffel, welche zu diesem Fahrzeug passen, haben nach Angaben des Geschädigten einen Wert von rund 29.000.- Euro. Zeugen, die die Verladung der Baumaschine beobachtet haben oder Hinweise auf deren Verbleib gegen können, sollen sich bei der PI Grünstadt unter Tel. 9312-0 melden.
         

        Sausenheim – Brand schnell gelöscht
         
        Schnell bemerkt und schnell gelöscht wurde ein Brand in der Sausenheimer Wellpappenfabrik, der am Montagabend (27.10.), gegen 21.27 Uhr, von der Feuerwehrleitstelle gemeldet wurde. Nach Inaugenscheinnahme des Brandorts an welchem Akten gelagert waren, wurde ein technischer Defekt nicht ausgeschlossen. Ein Gebäude- oder Personenschaden war durch das Feuer nicht entstanden.

        Gerolsheim – Mit Bus kollidiert
         
        Mit einem Reisebus, der in der Hauptstraße in Richtung Heßheim fuhr, stieß am Montagmittag (27.10.), gegen 14.00 Uhr, eine 37-jährige Peugeot-Fahrerin zusammen. Die Unfallverursacherin war von einer Seitenstraße kommend in die der Hauptstraße eingefahren, ohne auf den bevorrechtigten Verkehr zu achten. Ob wohl an beiden Fahrzeugen Schaden von rund 4.500.- Euro entstand, blieben die Unfallbeteiligten unverletzt.
         
         
        Ruchheim – Auch auf Autobahnen wird sich häufig nicht angeschnallt.

        Diese Aussage kann mit dem Ergebnis einer erneuten Schwerpunktkontrolle untermauert werden, die Beamte der Polizeiautobahnstation Ruchheim, unterstützt von Kräften der Bereitschaftspolizei Schifferstadt, am 28.10.2008, zwischen 08.00 und 11.30 Uhr, auf der A 61 in der Vorderpfalz durchführten. Insgesamt mussten 17 Verkehrsteilnehmer mit jeweils 30.- € verwarnt werden, weil sie den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten. Grund der Schwerpunktkontrolle waren und sind auch zukünftig schwere und tödliche Verletzungen von Unfallbeteiligten, die darauf zurückzuführen sind, dass der Gurt nicht angelegt wird. Daneben wurden bei der heutigen Kontrolle sechs LKW festgestellt, bei denen die Ladung nicht ausreichend gesichert war. Vier Fahrzeugführer benutzten verbotswidrig während der Fahrt ein Handy, ein PKW-Fahrer überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 50 km/h – auf ihn kommt ein Fahrverbot zu. Schließlich mussten noch sechs Mängelberichte ausgestellt werden.

        Mannheim – Raub in Straßenbahn
         
        Am Montagnachmittag, kurz vor 17 Uhr, wurden zwei 18-Jährige in einer Straßenbahn der Linie 7 überfallen. An einer Haltestelle in Feudenheim stiegen vier männliche Personen ein und griffen gleich die beiden Jugendlichen im hinteren Teil der Straßenbahn an. Die Täter schlugen ihre Opfer und durchsuchten ihre Taschen. Sie erbeuteten ein Handy, einen MP3-Player sowie ein Mütze. Nachdem das Quartett die Bahn verlassen hatte, verständigten die Jugendlichen die Polizei. Aufgrund einer guten Personenbeschreibung konnten zwei der vier Täter bereits durch die Beamten ermittelt werden. (ots)

        Mannheim – Täter öffnet Tresor
         
        Über das Wochenende brach ein Täter in einen Getränkehandel in der Neckarstadt ein. Der Einbrecher stieg über das Dach in das Geschäft ein und beschädigte hierbei Türen und Fenster. In den Räumlichkeiten hebelte er einen Tresor auf, aus dem er die Tageseinnahmen entwendete. Des Weiteren erbeutete er über 200 Schachteln Zigaretten und 95 Flaschen Alkohol, jeweils im Wert von ca. 1000 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf weitere 1800 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ots)
         

        Mannheim – 13-Jähriger auf Spritztour
         
        Am Montagabend gelangte ein 13-jähriger Rheinauer unter einem Vorwand an die Autoschlüssel seines Stiefvaters. Zusammen mit seinem 15-jährigen Freund unternahm er daraufhin eine einstündige Spritztour mit dem Citroen. Eine Fahndung der von den Eltern verständigten Polizei führte zu keinem Erfolg. Der Jugendliche hatte jedoch Glück. Als er wieder zu Hause ankam, war kein Kratzer am Auto. (ots)
         

        Mannheim – Fehlender “Schutz” im Internet
         
        Bei einer routinemäßigen Kontrolle von Internetcafes in der Mannheimer Innenstadt fiel am Montagabend der Betreiber eines Call-Shops auf. Er hatte es unterlassen, auf seinen Rechnern eine vorgeschriebene Software zu installieren, die es verhindert, dass seine Kunden auf Internetseiten mit pornografischem Inhalt zugreifen. Bei der Kontrolle wurden zwei Jugendliche an den Rechnern angetroffen. Der 27-jährige Inhaber des Internetcafes wurde in gleicher Sache schon einmal auffällig und muss nun mit einer weiteren Anzeige rechnen. (ots)
         

        Mannheim / Sandhofen – Schwere Folgen eines Fahrfehlers
         
        Vier Jugendliche befuhren am Montagabend um 20.40 Uhr mit einem Pkw die Sandhofer Straße in Richtung Sandhofen. Auf regennasser Fahrbahn verlor der 18-jährige Fahrer plötzlich in einer Rechtskurve die Kontrolle über das Fahrzeug. Er kam offenbar aufgrund eines Fahrfehlers ins Schleudern und prallte mit der Fahrerseite gegen einen Lichtmast. Alle vier Personen wurden verletzt, zwei von ihnen schwer. Der Fahrer wurde in dem VW Golf Cabrio eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Er erlitt diverse Frakturen und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro. Die Sandhofer Straße war bis 21.55 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. (ots)

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X