Mannheim – BA bestens zukunft gerüstet

        Mannheim / Rhein-Neckar – Attraktive Studiengänge, neue Services und starke Partner – Berufsakademie Mannheim bestens gerüstet für die Zukunft!
        In Zeiten des Umbruchs der europäischen Hochschullandschaft und auf ihrem Weg zur Dualen Hochschule ist die Berufsakademie (BA) Mannheim gut für die Zukunft aufgestellt. Anforderungen wie Praxisnähe, kleine Kursgrößen und eine hohe Employability, die an den Hochschulen neu eingefordert und jetzt nach und nach umgesetzt werden, erfüllen die Berufsakademien in Baden-Württemberg seit über 35 Jahren mit stetig wachsendem Erfolg.

        Die diesjährigen Wachstumszahlen der BA Mannheim bestätigen wiederum einmal mehr das Erfolgskonzept der baden-württembergischen Berufsakademien: Mit rund 2.000 Erstsemestern begrüßte die BA Mannheim am 1. Oktober 2008 den stärksten Jahrgang in ihrer Geschichte. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies ein Anstieg von 16,2 Prozent. Insgesamt sind im neuen Studienjahr knapp 5.000 Studierende an der Staatlichen Studienakademie eingeschrieben.
        Neben der kontinuierlichen Zunahme der Studierendenzahlen im Bereich BWL (plus 11 Prozent) ist in diesem Jahr erneut ein Wachstumssprung im technischen Bereich, insbesondere in den Studiengängen Projekt-Engineering, Wirtschaftsingenieurwesen und Maschinenbau (insgesamt plus 23,5 Prozent) zu beobachten. Im Gegensatz zum Vorjahr konnten die Unternehmen hier nahezu alle bereitgestellten Plätze besetzen und so dem Ingenieurmangel in Deutschland weiter entgegenwirken. Mittlerweile arbeitet die Mannheimer Berufsakademie mit über 2.000 Partnerunternehmen in der Region und bundesweit zusammen. Vor allem die intensiven Praxisphasen im dualen System machen das BA-Studium sowohl für Studierende der BWL, IT und technischer Studiengänge als auch für Unternehmen attraktiv. Gemessen an der Output-Rate bildet die BA Mannheim mit über 1.000 Absolventen in 2008 deutschlandweit die meisten Betriebswirte aus.
        Die Übernahmequote nach dem dreijährigen Studium ist nach wie vor hoch: Auch in diesem Jahr haben rund 92 Prozent der insgesamt 1.330 Absolventen mit ihrem Diplomzeugnis auch einen festen Job in der Tasche, denn als besonders Qualitätsmerkmal bringen sie eine sehr hohe Employability mit. Im Bereich Ingenieurwesen liegt die Quote sogar noch etwas höher – was sich ebenfalls positiv gegen den Mangel an Ingenieuren auswirkt. Viele der Absolventen bleiben der Metropolregion als gesuchte Fach- und Führungskräfte erhalten.

        Aufwertung der Bachelor-Studiengänge / 210 ECTS-Punkte

        Neben dem überaus erfolgreichen Studienkonzept wird auch die im vergangenen Sommer durch die Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur (ZEvA) Hannover erfolgte Aufwertung der Bachelor-Studiengänge an den baden-württembergischen Berufsakademien von 180 auf 210 ECTS-Punkte dem dualen Studium in Mannheim weiteren Auftrieb geben. „Die Nachakkreditierung mit 30 zusätzlichen ECTS-Punkten für die betrieblichen Phasen zeigt, dass wir diese optimal in das Curriculum integriert haben und diese ein wesentlicher Bestandteil des BA-Studiums sind. In nur sechs Semestern erhalten unsere Studierenden nun 210 ECTS-Punkte, damit schöpfen wir die Vorgaben zur Anwendung der ECTS nahezu aus“, sagt Prof. Dr. Johannes Beverungen, Direktor der BA Mannheim. „Neben unserer Freude und unserem Stolz über die Anerkennung der Qualität unseres Studiums, ist dieser Erfolg für uns gleichzeitig Ansporn, die hohe Qualität unseres Studienangebots auch langfristig sicherzustellen. Die Weichen dafür haben wir in den vergangenen Monaten gestellt“, so Beverungen weiter.

        Ausbau des Lehrpersonals und der Serviceeinrichtungen

        Das bewährte Wesensmerkmal der BA, die Verzahnung von Theorie und Praxis, kommt auch bei der Wahl des Lehrpersonals zum Ausdruck; neben den Professoren lehren rund 1.800 nebenberufliche Lehrbeauftragte aus der Praxis. Diese differenzierte Zusammensetzung sichert in den Vorlesungen sowohl Wissenschaftsbezug als auch Praxisnähe. Mit dem Ziel die hohen Qualitätsanforderungen auch zukünftig zu halten und weiter zu steigern wird an der BA Mannheim derzeit ein umfassendes Qualitätsmanagement-System auch zur Evaluierung der Lehre etabliert.
        Um den gestiegenen Studierendenzahlen gerecht zu werden, wurden im Laufe des Studienjahrs 2007/2008 über alle Studienbereiche hinweg so viele Stellen wie noch nie ausgeschrieben. In Folge dessen wurden bislang dreizehn neue Professorinnen und Professoren an die BA Mannheim berufen, weitere dreizehn Stellen werden derzeit noch besetzt. Zur Unterstützung der Lehre und der neuen Serviceangebote wurden zusätzlich 23 Mitarbeiter eingestellt. Sie sollen jetzt die zahlreichen, v. a. durch Studiengebühren möglich gewordenen Projekte vorantreiben, die in den vergangenen Monaten im Sinne der kontinuierlichen Verbesserung der Studienqualität an der BA initiiert worden sind.
        Besonders stolz ist man dabei auf die moderne Hochschulbibliothek einschließlich hervorragender Datenbanken und Online-Services, die in diesen Tagen in die neuen Räumlichkeiten des erweiterten Campus zieht. Neu am Start ist auch ein eigenes Sprachenzentrum, in dem die bisher bestehenden Fremdsprachenangebote koordiniert werden und das die Qualität des Sprachunterrichts auf hohem Niveau gewährleisten soll. Darüber hinaus können die Studierenden der BA Mannheim künftig in einem eigens geschaffenen Career Center ihre Social Skills weiter ausbauen. Neben Management-Trainings in Form von Planspielen werden dort u. a. auch spezielle Kurse zu Themen wie interkulturelle Kommunikation, Unternehmens-Ethik oder Business Etikette angeboten. Bereits erfolgreich eingeführt ist die neue Kommunikations- und Austauschplattform myBAMA. Als zentrale Anlaufstelle für digital zur Verfügung gestelltes Vorlesungsmaterial, Wohnungssuche und den Austausch mit Studierenden, bietet das Portal umfassenden Service für alle Studierendenbelange. Dazu zählt vor allem die effektive Förderung des Wissenstransfers zwischen Studierenden und Professoren. Schließlich sichert ein nach neuesten Technologien strukturiertes Datennetz, ein campusweit flächendeckendes WLAN-System und ein neu eingerichtetes Servicedesk als Schnittstelle zu allen EDV-Nutzern komfortables Studieren und Arbeiten an der BA Mannheim. Diesen Service bietet das BA-eigene Rechenzentrum.

        Im Studienbereich Technik konnte im Lauf des vergangenen Jahres außerdem ein Service-Center Labore neu eingerichtet werden, das alle Laboraktivitäten an der BA studiengangsübergreifend visualisieren und koordinieren wird, um eine effektive Ausstattung und optimale Auslastung der Labore zu sichern. Für die Zukunft ist eine Vernetzung mit externen Laboren anderer Hochschulen und Partnerunternehmen geplant. Nicht nur für Studieninteressenten, sondern auch für Studieren-de konnte ebenfalls im Bereich Technik mit Unterstützung des Partnerunternehmens Alstom der MathX³-Selbsttest im Sommer online gehen. Hiermit kann jeder selbst überprüfen, wie fit er für ein Studium ist und wie sich eventuelle Lücken auffüllen lassen. Dieser Test ist Teil eines Serviceange-botes, welches kontinuierlich um Aufgaben und Anwendungsbeispiele erweitert wird.

        Neue Studiengänge und Graduate School Rhein-Neckar

        Mit Wirtschaftsförderung wurde das Spektrum im Bereich BWL um einen attraktiven Studiengang ausgebaut. Weitere Angebote wie die Studiengänge Erneuerbare Energien oder auch Energiemanagement und Gesundheitsmanagement sind orientiert am Bedarf der Wirtschaft in Planung. Auch für die Zeit nach dem Studium eröffnet die BA Mannheim als ein Partner der Graduate School Rhein-Neckar interessante Perspektiven. In Kooperation mit der Hochschule Mannheim und der Fachhochschule Ludwigshafen werden weiterführende Masterstudiengänge für BA-Absolventen angeboten. „Das kann in Baden-Württemberg bisher keine andere BA ihren Absolventen bieten“, erläutert Beverungen.

        Gut vernetzt in die Zukunft

        Die Graduate School Rhein-Neckar bildet dabei zusammen mit ALUMNI-Netzwerk und dem Freundeskreis der Berufsakademie Mannheim e. V. eine Einheit, die die Absolventen über das Studienende hinaus begleitet. Das im letzten Jahr etablierte ALUMNI-Netzwerk im Freundeskreis der Berufsakademie Mannheim e. V. wächst kontinuierlich und bietet seinen Mitgliedern eine Vielzahl von Vorteilen wie z. B. ein exklusives Alumni-Portal mit vielfältigen Vernetzungsmöglichkeiten, vergünstigte Konditionen bei Veranstaltungen der Kooperationspartner, Weiterbildungsangebote, Sprachkurse, Einladungen zu allen wichtigen Veranstaltungen der BA Mannheim sowie Wissens- und Er-fahrungsaustausch mit bisherigen Absolventen, um in der eigenen Karriere- und Lebensplanung voranzukommen.
         
        Das ALUMNI-Netzwerk steht nicht nur den Absolventen der BA Mannheim zur Verfügung, sondern auch Studierenden, die schon frühzeitig von den zahlreichen Angeboten und Aktivitäten des ALUMNI-Netzwerkes und des Freundeskreises profitieren sollen. Darüber hinaus bietet die neue Veranstaltungsreihe forum generale neben bekannten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens auch erfolgreichen Alumni die Möglichkeit, an der Berufsakademie Mannheim vor einem breiten Publikum Vorträge zu halten.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          NACH OBEN SCROLLEN
          X