IG-Bau – „Gärtner-Fon“ gegen Lohndumping

        Ludwigshafen / Rhein-Neckar – Beschäftigte in Ludwigshafen finden Hilfe beim „Gärtner-Fon“ – Zum Auftakt der Laub-Saison: Gärtner bekommen mehr Geld. 
        Pünktlich zu Beginn der Großkampfwochen an Rechen und Laubsauger bekommen Gärtner in Rheinland-Pfalz mehr Geld. Das sieht der Tarifvertrag für den Garten- und Landschaftsbau vor. Ab November erhält ein Landschaftsgärtner 12,42 Euro pro Stunde. „Das gilt zumindest für die Betriebe, die tarifgebunden sind“, erklärt Ernst Selinger, Bezirksverbandsvorsitzender der IG BAU Rheinhessen-Vorderpfalz.
         
        Wer weniger Geld auf seinem Lohnkonto vorfinde, könne jetzt sofort Alarm schlagen – am „Gärtner-Fon“ der IG BAU. Mit der Hotline für die „grüne Branche“ will die Gewerkschaft nicht nur bei Lohndumping helfen. Das „Gärtner-Fon“ soll die Garten- und Landschaftsbauer in Rheinland-Pfalz auch „winterfest“ machen. „Es geht um die Wochen, in denen für Gärtner saisonbedingt die Arbeit fehlt. Statt sie dann zu entlassen, sollten die Betriebe das so genannte Saison-Kurzarbeitergeld nutzen. Über diese Möglichkeit wollen wir die Beschäftigten mit dem ‚Gärtner-Fon’ aufklären“, so Ernst Selinger. Den „heißen Draht für grüne Daumen“ erreichen die Garten-Profis ab sofort unter der Nummer (01801) 119 20 21 zum Ortstarif.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          NACH OBEN SCROLLEN
          X