IHK Pfalz – Unternehmen reagieren auf Preisexplosion

        Ludwigshafen – IHK-Arbeitsgemeinschaft RLP zu Energie- und Rohstoffkosten: Rheinland-Pfälzer Unternehmen reagieren auf Preisexplosion
        Der rasante Anstieg der Energie- und Rohstoffkosten zwingt Unternehmen in Rheinland-Pfalz zu Gegenmaßnahmen. Von 1.045 Unternehmen, die an einer Umfrage der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz (IHK-Arge) teilnahmen, werden 84% in den kommenden zwölf Monaten auf die gestiegenen Preise reagieren.
         
        Im Fokus liegen dabei Kosteneinsparungen (bei 72% der Unternehmen), Preisüberwälzungen (51%) und Investitionen in effizientere Technologien (34%). Während Kosteneinsparungen in allen Wirtschaftszweigen – bei jeweils mindestens 70% der Firmen – ganz oben auf der Prioritätenliste stehen, sind Preisüberwälzungen für Handels- (44% der Betriebe) und Dienstleistungsunternehmen (42%) offenbar deutlich schwieriger umsetzbar als für die Industrie (60%).
         
        Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe sind von den Preissteigerungen gleichermaßen betroffen und belastet: 66% der Unternehmen, die sich an der IHK-Umfrage beteiligten, gaben an, dass der Anteil der Energiekosten inzwischen mehr als 2% der betrieblichen Gesamtkosten beträgt. Bei 19% der Industrie-, 12% der Handels- und 21% der Dienstleistungsunternehmen übersteigen die Energiekosten sogar die 10%-Schwelle der Gesamtkosten.
         
        Die IHK-Arge appelliert deshalb auch an Brüssel, auf die geplante Ausweitung der Versteigerung von CO2-Emissionszertifikaten zu verzichten und diese weiterhin kostenlos zu verteilen. Ansonsten kämen auf die deutsche Wirtschaft – nach Schätzungen des DIHK – zusätzliche Kosten in Höhe von rund 105 Milliarden Euro ab dem Jahr 2013 zu. Dabei gaben bereits heute 18% der großen Industrieunternehmen an, dass sie mit Produktionsverlagerungen auf die hohen Preise reagieren werden. Deshalb sind nun EU-Parlament und Rat aufgerufen, den drohenden Kostenschock in den anstehenden Beratungen zu vermeiden, indem sie die Novelle des Emissionshandels wirtschaftsverträglich ausgestalten.
         
        Die IHK-Studie „Steigende Energie- und Rohstoffpreise: Reaktionen Rheinland-Pfälzer Unternehmen“ ist im Internet verfügbar unter www.pfalz.ihk24.de, Dokumentennummer: 30242.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

          >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Ludwigshafen – Viele Arztpraxen in Ludwigshafen stehen für Impfungen bereit

          • Ludwigshafen – Viele Arztpraxen in Ludwigshafen stehen für Impfungen bereit
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Die Anzahl der täglichen Impfungen in Ludwigshafen muss weiter steigen. Unsere Impfzahlen sind nach wie vor zu niedrig. Noch lange sind nicht alle Patienten mit der höchsten Priorität geimpft. Hierzu werden wir noch etliche Wochen brauchen. Die Leistungsfähigkeit des Impfzentrums ist bei allen Anstrengungen begrenzt- auch wenn alle drei oder fünf ... Mehr lesen»

          • Speyer – Auch in Speyer öffnet der Einzelhandel unter Auflagen ab 08.März

          • Speyer – Auch in Speyer öffnet der Einzelhandel unter Auflagen ab 08.März
            Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar.17. Corona Bekämpfungsverordnung des Landes und überarbeitete Allgemeinverfügung der Stadt veröffentlicht Am späten Freitagabend hat das Land Rheinland-Pfalz die 17. Corona Bekämpfungsverordnung (17. CoBeLVO) veröffentlicht, die am Montag, 8. März 2021 in Kraft tritt und die in dieser Woche durch Bund und Länder beschlossenen Regelungen in einer Rechtsverordnung umsetzt. Sie ersetzt die ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Waldhof Mannheim holt in Magdeburg einen Punkt

          • Mannheim – Waldhof Mannheim holt in Magdeburg einen Punkt
            Magdeburg/Mannheim. Der SV Waldhof Mannheim hat beim Auswärtsspiel in der 3. Liga beim 1. FC Magdeburg mit einem 1:1-Unentschieden einen Punkt geholt. Die Waldhöfer gingen in der 21. Minute durch einen Linksschuss von Anton Donkor nach einer Flanke von Dennis Jastrzembski mit 1:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit erzielte der eingewechselte Sebastian Jakubiak mit ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – BASF: 150 Kilogramm Methyldiethanolamin in den Rhein gelangt

          • Ludwigshafen – BASF: 150 Kilogramm Methyldiethanolamin in den Rhein gelangt
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Produktaustritt in den Rhein Gestern am 06. März 2021, wurde im Laufe des Nachmittags eine Überlastung der Kläranlage festgestellt. Dabei gelangten ca. 150 Kilogramm Methyldiethanolamin über den Kläranlagenauslauf in den Rhein. Die Substanz stammt aus Spülwässern,die im Nachgang des Brandes vom 03. März 2021 zur Aufbereitung in die Kläranlage geleitet wurden. ... Mehr lesen»

          • Rhein-Pfalz-Kreis – Brennende Strohballen in Hochdorf-Assenheim

          • Rhein-Pfalz-Kreis – Brennende Strohballen in Hochdorf-Assenheim
            Rhein-Pfalz/Hochdorf-Assenheim/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) INSERATchristianbaldauf.de In den frühen Morgenstunden von Samstag auf Sonntag wird von einer aufmerksamen Mitbürgerin aus dem Rhein-Pfalz-Kreis ein Brand von drei Strohballen mitgeteilt. Diese befanden sich in der Ludwigshafener Straße auf einem Feld. An den Strohballen befanden sich Wahlplakate. Der Verursacher ist bisher unbekannt. Zeugen, die weitere Hinweise geben können, werden gebeten, ... Mehr lesen»

          • Mainz – CDU-Generalsekretär Gerd Schreiner zum Abweisen von Schlaganfallpatienten an Unimedizin Mainz: “Unentschuldbares Versagen der Landesregierung”

          • Mainz – CDU-Generalsekretär Gerd Schreiner zum Abweisen von Schlaganfallpatienten an Unimedizin Mainz: “Unentschuldbares Versagen der Landesregierung”
            Mainz CDU-Generalsekretär Gerd Schreiner zum Abweisen von Schlaganfallpatienten an Unimedizin Mainz: „Unentschuldbares Versagen der Landesregierung“ – Offener Brief an Dreyer An der Universitätsmedizin in Mainz werden Schlaganfallpatienten weiter verwiesen, weil zu wenig Personal zur Verfügung steht und zu wenige und veraltete Behandlungsplätze zu Verfügung stehen. Auf eine entsprechende Frage von CDU-Spitzenkandidat Christian Baldauf hat die ... Mehr lesen»

          • Neustadt – Christine Schneider, Europaabgeordnete: Gute Neuigkeiten für die Weinbranche: Aussetzten der US-Strafzölle

          • Neustadt/Brüssel. Die vier deutschen EVP-Abgeordneten des Landwirtschaftsausschusses im Europäischen Parlament zeigen sich erleichtert über die Aussetzung der Strafzölle. Gestern haben sich Kommissionpräsidentin von der Leyen und Präsident Biden darauf verständigt, alle Zölle, die im Zusammenhang mit den Airbus-Boeing-Streitigkeiten verhängt wurden, sowohl auf Flugzeuge als auch auf Nicht-Flugzeug-Produkte, für einen Zeitraum von zunächst vier Monaten auszusetzen. ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          NACH OBEN SCROLLEN
          X