Ludwigshafen – 77 Prüferinnen und Prüfer geehrt

        Ludwigshafen / Rhein-Neckar – Die Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Pfalz hat am 19. September 2008 an insgesamt 77 ehrenamtliche Prüferinnen und Prüfer IHK-Ehrennadeln in Gold mit Brillant (3), in Gold (9) und in Silber (65) verliehen. Die Ehrennadel ist ein Zeichen des Dankes für das langjährige ehrenamtliche Engagement und die damit verbundene Arbeit in den IHK-Prüfungsausschüssen. Insgesamt sind derzeit über 3.500 Prüferinnen und Prüfer in 276 Prüfungsausschüssen bei der IHK Pfalz tätig.
        Die Arbeit der Prüfungsausschüsse erfolgt meist im Verborgenen. Die Öffentlichkeit assoziiert mit den Abschlussprüfungen die Industrie- und Handelskammer und vergisst, dass hinter der IHK das hohe ehrenamtliche Engagement der Prüferinnen und Prüfer steht. Durch diese Fachleute aus der Wirtschaft und den berufsbildenden Schulen kommen fachliche Kompetenz und aktuelles Wissen in die Prüfungen der Industrie- und Handelskammer. Die Prüfertätigkeit hat damit auch einen wesentlichen Anteil an der hohen Qualität des Dualen Ausbildungssystems.
        Die ehrenamtliche Prüfertätigkeit sei jedoch mehr als ein bildungspolitisch und wirtschaftspolitisch effizientes System zur Sicherung der Qualität der Dualen Ausbildung, so IHK Vizepräsident Wolfgang Rempel in seiner Festansprache. Vielmehr sichere dieses Engagement die Weitergabe von Know-how und Erfahrung der langjährigen Prüfer an die Jüngeren und stelle damit eine Facette des ungeschriebenen Generationenvertrages dar. Das ehrenamtliche Engagement in den Ausschüssen ermögliche zudem den Austausch zwischen Schule und Betrieb, also zwischen Theorie und Praxis.
        Die ersten Aufzeichnungen über Prüflinge im Bereich der IHK Pfalz datierten aus dem Jahr 1934. In den zurückliegenden 74 Jahren wurden allein im Bereich der Ausbildung rund 355.000 Azubis geprüft. Dass die Zeiten für ehrenamtliche Prüfer dabei nicht leichter geworden seien, zeige der kontinuierliche Modernisierungsprozess in der Ausbildung. Allein in den letzten sieben Jahren wurden mehr als 200 Berufe neu eingeführt oder komplett überarbeitet. Rempel dankte den Unternehmern und Schulleitern, die regelmäßig Mitarbeiter und Lehrer für dieses wichtige Ehrenamt freistellen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X