Frankenthal – Firmen präsentieren Ausbildungsplätze

         
        Frankenthal / Rhein-Neckar –  Frankenthaler Tag des Ausbildungsplatzes erneut mit guter Beteiligung – Rund 400 Schülerinnen und Schüler schnuppern am 1. Oktober in die Arbeitswelt
        Auch die 9. Auflage des Frankenthaler Tag des Ausbildungsplatzes, der zum ersten Mal im Jahr 2000 stattfand und sich seither etabliert hat, findet regen Zuspruch. Insgesamt rund 400 Schülerinnen und Schüler der beiden Gymnasien, der Schiller-Realschule, der Friedrich-Ebert-Hauptschule sowie der Berufsbildenden Schule nutzen das Angebot im Rahmen des Frankenthaler Tag des Ausbildungsplatzes am 1. Oktober 2008 in verschiedenen Frankenthaler Betrieben und Unternehmen sich über ihren Wunschberuf zu informieren.
        Insgesamt haben sich 33 Frankenthaler Firmen – und damit eine mehr als im letzten Jahr – bereit erklärt, an diesem Tag ihre Tore zu öffnen und mit Ausbildern sowie dort bereits tätigen Auszubildenden für Gespräche und Informationen zur Verfügung zu stehen. Dies sind die Firmen Baumann GmbH, Hotel Central, CongressForum Frankenthal GmbH, Delker Optik GmbH, Famila Handelsbetriebe GmbH & Co. KG, Adam Geisert GmbH, Modehaus Herb, Jakob Jost GmbH, Karosserie- und Lackierfachbetrieb Kern, Koenig & Bauer AG, KSB AG, Kurzzeitpflegestation und ambulanter Pflegedienst Lebensbaum, Stefan Lehnert (Bezirksschornsteinfeger), Fritz Massong GmbH, Horst Mehlis (Fensterbau-Glaserei), Autohaus Oster, Polizeiinspektion Frankenthal, real SB-Warenhaus GmbH, Schreinerei Schreider, Siemens Turbomachinery Equipment GmbH, Sparda-Bank Südwest eG, Sparkasse Rhein-Haardt, Stadtklinik, Stadtverwaltung Frankenthal, Stadtwerke Frankenthal GmbH, Alfred Sternjakob GmbH & Co. KG, Karl Sutter KG, Thalia-Buchhandlung, Therma-Wärmetechnik & Hit-Service GmbH, VESCON GmbH und das Autohaus Johann Wedig GmbH. Alle Firmen waren auch im letzten Jahr mit dabei. Neu hinzugekommen ist die RV Bank Rhein-Haardt eG.

        Der Frankenthaler Tag des Ausbildungsplatzes bietet den Schülerinnen und Schülern eine gute Gelegenheit, einen ersten Einblick vom Berufsalltag des jeweiligen Wunschberufes zu erlangen sowie neue Erkenntnisse und Perspektiven für die weitere Berufsplanung zu erhalten. Die meisten Schülerinnen und Schüler haben Doppelnennungen von Wunschberufen geäußert, so dass an diesem Tag insgesamt 711 Betriebsbesuche stattfinden. Mit 102 angekündigten Besuchen, ist beim Hotel Central das größte Interesse zu verzeichnen. Doch auch das Angebot an Ausbildungsberufen des Con-gressForums, der KSB AG, der Polizeiinspektion, der Rheinpfalz, der Sparkasse Rhein-Haardt und der Thalia-Buchhandlung stoßen auf große Resonanz. Bei der Stadtverwaltung werden sich 20 junge Menschen über die verschiedenen Ausbildungsberufe informieren. Die Schülerinnen und Schüler der Schiller-Realschule haben mit 209 Anmeldungen von der Möglichkeit, Betriebe vor Ort aufzusuchen, am stärksten Gebrauch gemacht. Bei den Gymnasien haben sich insgesamt 86, bei der Friedrich-Ebert-Hauptschule 53 und bei der Berufsbildenden Schule 45 Schülerinnen und Schüler angemeldet. Nach Auffassung von OB Wieder bestätigt der gute Zuspruch dieser Aktion das Bedürfnis von jungen Menschen, die vor der Berufswahl stehen, sich ausführlich und intensiv über Art und Inhalte von möglichen Ausbildungsberufen zu informieren, bevor eine endgültige Festlegung für eine bestimmte Ausbildung erfolgen kann. Dadurch können letztlich falsche Erwartungen und Vorstellungen vom gewünschten Berufsbild vermieden werden.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X