Rhein-Neckar – Regionale Polizeimeldungen

        Mannheim – Zeugen der beiden Wohnungsbrände in Ma-Waldhof gesucht

        Wie bereits berichtet, war es am 16.09.2008, gegen 20.22 Uhr in der Jakob-Faulhaber-Str. in Mannheim-Waldof-West gleichzeitig zum Brand in zwei Wohnhäusern gekommen. In beiden Fällen liegt nach Ermittlungen der Kriminalpolizei Brandstiftung vor. Das Dezernat 11 der Kriminalpolizei bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen vor, während oder nach dem Brand gemacht haben, sich unter der Rufnummer 0621/174-0 zu melden. (ots)

        Mannheim – Zeugen gesucht

        Ein zwölfjähriger Junge wurde am Mittwoch Abend gegen 18.00 Uhr dabei erwischt, als er Haselnüsse von der Brücke der B38, Höhe Magdeburgerstraße, warf und dabei vorbeifahrende Fahrzeuge beschädigte. Zwei Autofahrer, an deren Pkw ein Sachschaden von insgesamt rund 500 Euro entstanden war, konnten den schuldunfähigen Jungen bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Die Beamten übergaben den Jungen seiner Mutter. Weitere Zeugen, bzw. Autofahrer, deren Fahrzeuge ebenfalls von den Nüssen getroffen und beschädigt wurden, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. (Rufnummer 174 0) (ots)

        Mannheim – Alles nur Spaß

        Durch eine ausgelöste Alarmanlage wurde eine Anwohnerin in der Friedrichstraße auf einen jungen Mann aufmerksam, der am Dienstag Abend gegen 22.30 Uhr mehrfach gegen einen auf der Straße abgestellten Pkw trat. Die Frau beobachtete den Täter, der nach der Sachbeschädigung in einer Gaststätte verschwand. Als er kurze Zeit später zurückkam und erneut gegen den Kotflügel des Pkw trat, sprach die Zeugin den Unbekannten an. Statt Reue zu zeigen, setzte es Beleidigungen, der Täter machte sich anschließend aus dem Staub. Am darauffolgenden Tag erkannte die Zeugin auf dem Weg zur Arbeit den Gesuchten wieder und verständigte die Polizei. Die Beamten stellten
        die Identität des Tatverdächtigen fest, der noch am Kontrollort einräumte, aus “Spaß” gegen den Pkw getreten zu haben. Neben dem fälligen Schadenersatz wird die nun folgende Anzeige wegen Sachbeschädigung vermutlich noch eine ordentliche “Spaßgebühr” nach sich ziehen(ots)

        Sandhofen – Einbruch nach Mitternacht

        Einem Imbissbesitzer in Sandhofen wurde vor einigen Tagen eine Fensterscheibe eingeschlagen. Noch bevor der Schaden repariert werden konnte, stieg nun in der Nacht zum Donnerstag ein Unbekannter in die Verkaufsräume ein und entwendete aus einem aufgebrochenen Geldspielautomaten Bargeld in noch unbekannter Höhe. Auch die Ladenkasse wurde aufgebrochen, sie enthielt jeodch kein Geld. Mit einigen Flaschen Alkohol verließ der Einbrecher den Imbiss. Die Polizei ermittelt. (ots)

        Schwetzingen – Glück im Unglück

        Aus noch ungeklärter Ursache verlor eine 22jährige Autofahrerin am Donnerstag Abend gegen 19.45 Uhr die Gewalt über ihr Fahrzeug und verunglückte. Die Frau war auf der B36 Richtung Schwetzingen unterwegs und geriet erst nach Links gegen die Mittelleitplanke und anschließend nach Rechts in einen Graben, wo sich ihr Fahrzeug überschlug. Beim Eintreffen der Rettungskräfte hatte sich die nur Leichtverletzte bereits selbständig aus dem auf dem Dach liegenden Wrack befreien können. Während der demolierte Pkw abgeschleppt wurde, brachte ein Rettungswagen die Frau ins Krankenhaus. Die Polizei untersucht den Unfall, ein technischer Defekt am Fahrzeug wird zur Zeit als wahrscheinliche Ursache angenommen. Der Sachschaden beträgt
        rund 5000 Euro. (ots)

        Ludwigshafen – Schwerer Verkehrsunfall

        Zwei schwer verletzte Frauen und vier Leichtverletzte – Kurz vor 12 Uhr kam es gestern Vormittag in der Rheinuferstraße (Zollhoftunnel) zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Frauen schwer und vier Personen leicht verletzt wurden. Eine 19-jährige Autofahrerin aus Ludwigshafen befuhr mit ihrem Pkw, Opel Tigra, den Zollhoftunnel aus Richtung Norden kommend in Richtung Kaiserwörthdamm. Ebenfalls im Auto befanden sich eine Beifahrerin sowie zwei weitere Personen. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet die junge Fahrerin mit ihrem Fahrzeug am Ende des Tunnels auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem Montagebus aus Ludwigshafen, besetzt mit zwei Personen, zusammen. Aufgrund der Kollision wurden die Fahrerin und ihre Beifahrerin schwer verletzt, die anderen Beteiligten erlitten leichte Verletzungen. Alle sechs Personen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Im Einsatz waren außer der Polizei die Feuerwehr (1 Zug), Rettungskräfte und Notarzt. Unfallbedingt kam es zu Verkehrsbehinderungen. Die Sperrung wurde um 13.15 Uhr aufgehoben. Zeugenhinweise an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Tel. 0621 / 963 – 1158.

        Neustadt – Rauschgift sichergestellt

        Am 17.09.08, 19:30 Uhr wurde in der Landauer Straße ein Audi einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten bei dem 41-jährigen Fahrer aus Brühl drogenbedingte Ausfallerscheinungen fest. Ein durchgeführter Mahsan Test ergab ein positives Ergebnis auf Amphetamin. Bei der anschließenden Durchsuchung konnten im Kofferraum des Fahrzeuges über 100 Gramm Amphetamin aufgefunden werden. Bei der Durchsuchung des 44-jährigen Beifahrers aus Neustadt konnten ebenfalls über 100 Gramm Amphetamin, sowie etwas mehr als 2 Gramm Haschisch aufgefunden werden. Daraufhin wurden noch die Wohnungen der beiden Tatverdächtigen durchsucht. In der Wohnung des 41-jährigen konnten ca. 10 Gramm Haschisch und eine halbe Ecstacy-Pille, sowie ein größerer Geldbetrag aufgefunden und sichergestellt werden. In der Wohnung des 44-jährigen wurden diverse Utensilien, wie Digitalwaagen und  Verpackungsmaterial, teilweise noch mit Amphetaminanhaftungen, sowie ca. 400 Gramm Haschisch aufgefunden und sichergestellt. Beide Tatverdächtigen machten bei ihren Vernehmungen keine Angaben. Sie wurden anschließend auf freien Fuß gesetzt, da keine Haftgründe vorlagen.

        Neustadt – Sachbeschädigung

        Vier unbekannte Jugendliche versuchten am 17.09.08, 20:45 Uhr am Strohmarkt  die Absperrung der Außenbestuhlung eines Cafes mit einem Teelicht anzuzünden, was jedoch nicht gelang. Ein Zeuge wurde durch die Qualmentwicklung in der Unterführung und durch lautes Klirren aufmerksam und verständigte die Polizei.  Die Qualmentwicklung stammte von einem Feuerlöscher, der von den Jugendlichen benutzt wurde. Als der Zeuge die Unterführung erreichte, sah er die vier Jugendlichen, die jeweils zu zweit auf einem Fahrrad die Flucht in Richtung Apotheke am Strohmarkt ergriffen. Die Herkunft des Feuerlöschers ist  nicht bekannt. Beschädigt wurde eine Trennwand des AußenCafés.  Außerdem zersplitterte ein Windlicht auf dem Boden. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 200,- Euro. Von den Tätern ist lediglich  bekannt:
        – alle waren zw. 175- 1,80 m groß – einer trug eine Jacke mit Pelzmütze – einer hatte lange wuschelige Haare – Sachdienliche Hinweise an die Polizei Neustadt, Tel.: 06321/854-0.

        Neustadt – Vom Fahrrad gestürzt

        Eine 17-jährige Fahrradfahrerin stürzte am 18.09.08, 08:00 Uhr in der Neubergstraße bei einer Vollbremsung und zog sich hierbei leichte Verletzungen zu.  An der Einmündung Burgunderstraße erkannte sie eine einbiegende und bevorrechtigte PKW-Fahrerin zu spät und legt aus Schreck eine Vollbremsung hin.  Zu einem Zusammenstoß kam es nicht. Die Verletzte wurde durch ihre nachträglich eingetroffenen Eltern sowie durch zwei zufällig anwesende Ärzte versorgt.

        Neustadt – Körperverletzung, Verdacht der sexuellen Nötigung

        Eine Zeuge teilte der Polizei am 17.09.08, gegen 17.00 Uhr mit, er habe an einem Waldparkplatz an der K 1 beobachtet, wie ein Mann in einem PKW eine Frau gewürgt und geschlagen habe.  Der Fahrer sei schließlich weitergefahren. Eine sofortige Fahndung brachte zunächst keinen Erfolg. Gegen 18.00 meldete sich die 46-jährige Frau über Notruf und gab an, von einem ihr bekannten Mann geschlagen und unsittlich berührt worden zu sein.  Der 64-jährige Tatverdächtige konnte durch Polizeibeamte in Germersheim vorläufig festgenommen werden. Beide Beteiligte waren stark alkoholisiert und machen zum Tathergang unterschiedliche Angaben. Die Frau erlitt bei der Auseinandersetzung einen Nasenbeinbruch sowie ein Hämatom am Hinterkopf. Der Tatverdächtige hat Kratzwunden im Gesicht sowie einen Bluterguss am linken Oberschenkel. Beide kamen nach ersten Vernehmungen auf freien Fuß.

        Friedelsheim – Beim Ausweichen geparkten Traktor gestreift
        Am Mittwoch (17.09.) befuhr gegen 19.30 Uhr ein 64jähriger Friedelsheimer mit seinem Pkw die Hauptstraße in Richtung Bahnhofstraße. Als er an einem geparkten Traktor mit Anhänger vorbeifahren wollte, kam ihm seinen Angaben zufolge ein silberner Pkw in schneller Fahrt entgegen. Da der Friedelsheimer nicht mehr bremsen konnte, wich er nach rechts aus und streifte das abgestellte landwirtschaftliche Gespann. Das entgegenkommende Fahrzeug, ein silberner Pkw, setzte seine Fahrt fort ohne sich um die Folgen zu kümmern. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zu dem silbernen Pkw machen können, werden gebeten sich bei der Polizei Bad Dürkheim, Tel. 06322/963-0 oder pibad_duerkheim@polizei.rlp.de, zu melden.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          NACH OBEN SCROLLEN
          X