Rhein-Neckar – Aktuelle Polizeimeldungen

        Herxheim am Berg – Raubüberfall auf Taxifahrer
        Am 14.09.2008, gegen 02:45 Uhr stiegen sieben männlich Personen in Bad Dürkheim am Riesenfass in ein Großraumtaxi ein und gaben als Fahrziel Kehl am See an. Die vom Taxifahrer geforderte Vorauszahlung leisteten die Männer. Als der Taxifahrer in Richtung Grünstadt fuhr, gab einer der Männer, der Beifahrer, an, über Herxheim am Berg fahren zu wollen. Kurz hinter Kallstadt bedrohte der Beifahrer den Taxifahrer mit einer Pistole. An einer Baustelle in Herxheim am Berg musste der Taxifahrer in einen Feldweg fahren, wo er sein Fahrzeug festfuhr, sodass die Täter durch die Seitentür des Vans nicht mehr aussteigen konnten.

        Diese Gelegenheit nutzte der Taxifahrer und konnte mit seiner Geldbörse und der Vorauszahlung in den dunklen Weinberg fliehen. Dann verständigte er die Polizei. Die Täter gelangten aus der Fahrertür aus dem Van und flüchteten anschließend ohne Beute. Bei den Tätern handelte es sich um insgesamt sieben männliche Personen. Einer der Täter war ca. 30 – 35 Jahre alt, war schlank bis kräftig, hatte kurze braune Haare sowie eine auffällig große Nase, er sprach deutsch mit osteuropäischem (möglicherweise russischem) Akzent, er trug eine dunkle bis schwarze Lederjacke, darunter ein weißes Hemd, Bluejeans. Ein zweiter Täter trug einen roten Kapuzenpullover und darüber eine schwarze Jacke. Von den restlichen fünf Personen konnte der keine Beschreibung abgeben. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Bad Dürkheim, Telefonnummer 06322/963-0, Email pibad_dürkheim@polizei.rlp.de.

        Mannheim – Nachtangeln eingestelltIn der Nacht von Sonntag auf Montag gegen 01.50 Uhr stellten Beamte der Reiter- und Diensthundeführerstaffel bei ihrer Streifenfahrt in der Neckarvorlandstraße zwei männliche Personen fest, wie sie am Neckarufer stehend mit jeweils zwei Handangeln auf der Jagd nach Fischen waren. Die Beamten stellten das nächtliche Treiben ein und verwiesen die beiden 46 und 47 Jahre alten Petrijünger auf die frühen Morgenstunden. Gegen die beiden Angler aus Mannheim werden Anzeigen vorgelegt.Ladenburg / FeudenheimUnter Alkoholeinfluss Unfall verursachtAm Sonntagmorgen gegen 06.00 Uhr fuhr ein 42 Jahre alter Ilvesheimer mit seinem Pkw Ford Mondeo von Ladenburg (Rhein-Neckar-Kreis) nach Mannheim-Feudenheim. An der Einmündung der Auffahrt Siebenbürger Straße zur Theodor-Storm-Straße kam er von links ab, riss hierbei einen Leitpfosten heraus und kam dann mit seinem Pkw an einem Lichtmast einer Peitschenlaterne zum Stehen. Anschließend stieg der alkoholisierte Fahrer aus seinem Pkw aus, ließ das Fahrzeug an der Unfallstelle stehen und machte sich zu Fuß auf den Nachhauseweg. Dort wurde er allerdings schon von Beamten des nächstgelegenen Polizeireviers erwartet, die den 42-jährigen auf dem Polizeirevier einer Blutentnahme zuführten. Der Führerschein wurde der Unfallanzeige gleich beigefügt. Am Fahrzeug des Unfallverursachers entstand ein Sachschaden von rund 5000 EURO, der beschädigte Leitpfosten schlägt mit rund 50 EURO zu Buche.Haßloch – Hund an Baum angebunden
        Die Beamten der Polizeiinspektion Haßloch wurden am 14.09.08 um 18:00 Uhr verständigt, dass in der Hans-Böckler-Straße ein herrenloser Hund an einem Baum angebunden sei. Die eingesetzten Beamten konnten über die Registrierungsmarke den Besitzer ermitteln, der kurz darauf eintraf. Er hatte sich auf dem Flohmarkt umgeschaut und wollte seinem Rauhaardackel nicht dem Stress mit den vielen Menschen aussetzen.
        Haßloch – Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss
        Vermutlich infolge seines Alkoholkonsums kam am 15.09.2008 um 02:18 Uhr ein 19-jähriger Pkw-Fahrer in der Rennbahnstraße auf den unbefestigten Seitenstreifen. Nach zu heftigem Gegenlenken stieß das Fahrzeug gegen einen Baum. Bei der Unfallaufnahme wurde erheblicher Alkoholgeruch festgestellt und eine Blutprobe entnommen. Der junge Mann muss jetzt nicht nur auf sein beschädigtes Auto, sondern auch noch auf seinen Führerschein verzichten. Der Sachschaden am Pkw wurde auf 8.000 Euro geschätzt.
        Bad Dürkheim – Heimfahrt verhindert
        Am Sonntagmorgen (14.09.) musste gegen 07.20 Uhr die Heimfahrt einer Frau aus Eppelheim verhindert werden, nachdem bei ihr vor Antritt der Fahrt in der Gutleutstraße mehr als 1 Promille Atemalkohol festgestellt wurde. Da auch ihre Mitfahrerin deutlich unter Alkoholeinwirkung stand, musste der Heimweg auf andere Art und Weise angetreten werden.
        Wachenheim – Verirrte Kinder glücklichen Eltern übergeben
        Am Sonntag (14.09.) traf ein Wanderer im Wald beim Wachenheimer Poppental auf zwei 6 und 8 Jahre alte Kinder, die an einer Wegekreuzung aus Richtung Oppauer Haus ihre Eltern verloren hatten. Am Oppauer Haus, wo das Fahrzeug ihrer Eltern abgestellt war, konnten die Kinder nach Hinweisen von Wanderern auf den Aufenthaltsort der suchenden Eltern nach einer knappen Stunde glücklich übergeben werden.
        Bad Dürkheim – Motorrad entwendet
        Am Sonntag (14.09.) wurde in der Zweit zwischen 19.00 und 22.00 Uhr eine Harley-Davidson entwendet, die in einem schmalen Feldweg nahe bei der AGIP-Tankstelle hinter der Straußwirtschaft zum Parken abgestellt war. Das Motorrad vom Typ FXST, Fat Boy, Farbe silber, und dem Kennzeichen GER-KY 8, hat einen Wert von etwa 19.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Bad Dürkheim, Tel.               06322/963-0        oder pibad_duerkheim@polizei.rlp.de
        Bad Dürkheim – Auseinandersetzung nach Streit auf Parkplatz
        Etwa 10 Personen waren an einem Streit mit handgreiflichen Auseinandersetzungen beteiligt, der sich am Montag (15.09.) etwa gegen 01.30 Uhr an der Parkplatzausfahrt in der Gutleutstraße entwickelte. Nachdem mehrere Personen aus Bad Dürkheim die Ausfahrt eines Fahrzeuges blockiert hatten,  soll sich mit den drei Insassen des Ludwigshafener Pkw zunächst eine verbale Auseinandersetzung entwickelt haben, die jedoch schnell in Handgreiflichkeiten umschlugen. Eine vorbeikommende Polizeistreife  konnte die Streitigkeiten, bei denen auch die Heckscheibe eines Fahrzeuges zu Bruch ging, schnell beilegen. Die genaueren Umstände müssen noch ermittelt werden, es blieb bei kleineren Verletzungen. 
        Viernheim – Am Nachmittag in Wohnhaus eingebrochen
        Viernheim – Mehrere Schmuckstücke hat ein Einbrecher am Sonntagnachmittag zwischen 14 Uhr und 17 Uhr 30 aus einem Einfamilienhaus in der Konrad-Adenauer-Allee verschwinden lassen. Eingedrungen war der Unbekannte durch die Terrassentür, die er nach einigen Aufhebelversuchen eingeschlagen hatte. Dann ging es ans Durchsuchen der Räume. Die Heppenheimer Kriminalpolizei ermittelt. Etwaige Zeugen mögen sich bitte unter der Telefonnummer               06252-7060        beim Kommissariat K 21/ 22 melden. Ebenso kann man sich an die Polizei in Viernheim wenden Tel.06204-974717. (ots)
        Heppenheim – Wieder Navigationsgeräte aus zwei Autos gestohlen
        Heppenheim – Erneut sind von dem bislang unbekannten Serientäter (wir berichteten mehrmals)  aus zwei Autos  mobile Navigationsgeräte gestohlen worden. Tatorte waren am Freitag die Parkplätze am Kreiskrankenhaus und am Zentrum für Soziale Psychiatrie. Zugelangt hatte der Autoknacker zwischen 8 Uhr und 16 Uhr 45. In beiden Fällen waren die Scheiben der Fahrzeuge zertrümmert worden. Neben den Navi-Geräten der Marken Tom-Tom und Navman verschwand auch noch eine Lederhandtasche, die 250 Euro Bargeld,, Dokumente und Schlüssel enthielt. Eventuelle Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Heppenheimer Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen Tel.06252-7060. (ots)Altrip – Radfahrerin wird angefahren und schwer verletzt
        Am Sonntagmittag verunfallte auf der Bezirksstraße eine Radfahrerin so schwer, dass sie mit dem Verdacht auf eine Fraktur der Schulter in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Zu dem Unfall war es gekommen, als eine 19-jährige Autofahrerin von der Böcklinstraße kommend nach rechts auf die Kreisstraße 12 einbiegen wollte. Hierbei übersah die junge Fahranfängerin die Fahrradfahrerin, welche den ausgewiesen Radweg der Bezirksstraße / K12 in Richtung Ortsmitte befuhr. Die 77-jährige Radfahrerin kam zu Fall und erlitt Prellungen, Abschürfungen und eine Fraktur der Schulter.Böhl-Iggelheim – Überhöhte Geschwindigkeit, Kradfahrer stürzt
        Zur Mittagszeit, am Sonntag, den 14.09.08, befuhr ein Motorradfahrer die Landesstraße 528 von Meckenheim kommend in Richtung Iggelheim. Hierbei überholte er einen in gleicher Richtung fahrenden Pkw. Nachdem er sich wieder nach rechts einordnen wollte, erkannte der Kradfahrer, dass ein weiterer Pkw vor ihm anhalten und der Autofahrer nach links auf einen Feldweg abbiegen wollte. Aufgrund seiner überhöhten und unangepassten Fahrtgeschwindigkeit konnte der 41-jährige Kradfahrer seine Suzuki, Bandit nicht mehr kontrolliert und rechtzeitig abbremsen. Er kam zu Fall und rutschte mit dem Krad in den abbiegenden Pkw. Der Kradfahrer erlitt Prellungen, sein Krad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. 
        Schifferstadt – Sonderkontrolle zu Erhöhung der Verkehrssicherheit
        Aus gegebenem Anlass führte die Polizeiinspektion Schifferstadt am Sonntagnachmittag eine Sonderkontrolle von motorisierten Zweirädern durch. 32 Kradfahrer konnten angehalten und kontrolliert werden. Das Ergebnis der Kontrollen: Überwiegend beachteten die Motorradfahrer die Sicherheitsaspekte der korrekten Motorradbekleidung, jedoch mussten 9 Mängelberichte ausgehändigt und vier Kradfahrer gebührenpflichtig verwarnt werden.
        Mutterstadt – Imbissstand aufgebrochen
        In der heutigen Nacht, gegen 04:50 Uhr, wurde durch einen patrouillieren Wachdienst ein Einbruch in den Imbiss im Gewerbegebiet Mutterstadt, An der Fohlenweide 21, gemeldet. Der oder die Täter hatten mit brutaler Gewalt die Türfüllung der Eingangstür herausgerissen. Der Kiosk wurde dann nach Diebesgut durchwühlt. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt. Zeugen werden gesucht. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Schifferstadt, Tel.-Nr.               06235/495-0        oder unter  pischifferstadt@polizei.rlp.de.Böhl-Iggelheim – Fahrraddieb geschnappt
        Einen mutmaßlichen Fahrraddieb konnte die Streife am Abend des 13.09.08 ermitteln. Ein junger Mann hatte die Polizei verständigt, dass er sein gestohlenes Fahrrad am Schwarzweiher entdeckt habe, welches ihm am Vortage entwendet worden sei. Dieses hatte er am verschlossen an der Fahrradabstellanlage am Bahnhof abgestellt. Aufgrund der auffälligen Überlackierung konnte das gestohlene Rad und sein derzeitiger Benutzer zweifelsfrei ermittelt werden. Der mutmaßliche Dieb, 14. Jahre alt und strafmündig, wurde seinen Erziehungsberechtigten zugeführt. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          NACH OBEN SCROLLEN
          X