Rhein-Pfalz-Kreis -Clever mit dem Bus fahren

        Rhein-Pfalz-Kreis – Maxdorf / Rhein-Neckar – Die BusSchule kommt in die Justus-von-Liebig-Realschule nach Maxdorf
        Haben Sie das auch schon erlebt? Platzkämpfe an Haltestellen und im Bus, Stolperstellen durch abgestellte Schulranzen, Rangeleien und Streitereien beim Ein- und Aussteigen. Muss das sein!?
        Schulkinder werden nur selten auf die künftige Busfahrt zur Schule vorbereitet. Richtiges Verhalten im Bus ist nicht angeboren, es muss erlernt und geübt werden. Um abenteuerliche Fahrten mit dem Bus zu vermeiden, bietet die Unfallkasse Rheinland-Pfalz gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) das Projekt „Clever mit dem Bus fahren“ an. Die BusSchule kommt direkt zu den Schulen und gliedert sich in drei Blöcke: Im Klassenzimmer stellen Schülergruppen vorgegebene Alltagsszenen im und am Bus nach. In Rollenspielen erarbeiten die Kinder während des Unterrichts gemeinsam die richtigen Verhaltensweisen. Sie sind aufgefordert, über ihre Erfahrungen bei der Schülerbeförderung im Alltag zu berichten.
        Zum Praxisteil geht’s dann ab zum Bus. Beim „Verhalten an der Bushaltestelle“ lernen die Kinder, warum sie einen gewissen Abstand von der Bordsteinkante einhalten müssen und in welchem Bereich sie der Busfahrer nicht gesehen kann, weil sie im „toten Winkel“ stehen. Der BusTrainer beweist den Kindern, dass es viel schneller und vor allem auch sicherer geht, wenn alle Fahrgäste sich beim Ein- und Aussteigen an Regeln halten, denn bei der Demonstration einer „Drängelrunde“ wird immer mehr Zeit benötigt. Er erklärt ihnen auch, wie die Notausstiege funktionieren, der Nothammer zu handhaben ist und was die angebrachten Schilder im Bus bedeuten. Bei der anschließenden Fahrt lernen die Kinder u. a. die Fliehkraft beim Bremsen oder beim Kurvenfahren kennen. Im Nachbereitungsteil geht der BusTrainer im Gespräch mit den Kindern auf noch bestehende Probleme ein.
        Statistisch gesehen ist die Fahrt im Bus sicherer als die mit anderen Verkehrsmitteln. Durch Drängeln und durch Streitereien an der Haltestelle und im Bus kommt es aber häufig zu Unfällen. Das Projekt BusSchule ist ein Konzept der Unfallkasse Rheinland-Pfalz zur Unfallverhütung für Schülerinnen und Schüler. Die BusSchule steht allen Schulen in Rheinland-Pfalz offen und kann mit den beteiligten Partnern vereinbart und vor Ort durchgeführt werden

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X