Rhein-Neckar – Polizeimeldungen

        Bad Dürkheim – Vorrang im Kreisel verletzt
        Am Donnerstag (28.08.) befuhr gegen 13.25 Uhr ein 55jähriger Mann mit seiner 53 Jahre alten Sozia, beide aus Neustadt, mit seinem Motorrad den Ungsteiner Kreisel aus Richtung Wormser Straße. Ohne auf den Vorrang des Kradfahrers zu achten, fuhr ein 46jähriger Dürkheimer mit seinem Pkw aus Richtung Altenbachstraße in den Kreisel ein.  Beim Ausweichversuch kam der Kradfahrer mit seiner Sozia zu Fall und das Motorrad stieß noch leicht mit dem VW Sharan zusammen. Die Sozia erlitt Hüftprellungen, der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf etwas mehr als tausend Euro geschätzt.
        Bad Dürkheim – Mehrere hundert Liter Diesel entwendet
        In der Nacht zum Donnerstag (28.08.) brachen bisher Unbekannte an der Baustelle am Oberen Bruchweg an zwei Baggern die Tankdeckel  auf und entwendeten daraus etwa  450 Liter Dieselkraftstoff. Der Aufbruch eines ebenfalls dort abgestellten Dieselcontainers scheiterte. Der Schaden wird auf über 600 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizei Bad Dürkheim, Tel. 06322/963-0 oder pibad_duerkheim@polizei.rlp.de
        Bad Dürkheim – Graffiti an Realschule
        In der Nacht zum Donnerstag (28.08.) sprühten Unbekannte 10 Graffiti in roter Farbe an Mauern auf dem Gelände der Realschule in der Dürkheimer Kanalstraße. Es handelt sich ausnahmslos um einzelne Wörter oder Zeichen, „Kunstwerke“ sind nicht entstanden. Der Schaden wird auf mehr als 2000.- Euro geschätzt.
        Freinsheim – Baumaschine entwendet
        In der Nacht zum Mittwoch (27.08.) wurde von der Baustelle des Altenheimes in den „Schloßwiesen“ eine Estrichpumpe mit Fahrgestell entwendet. Die Baumaschine, die einen Wert von mehreren tausend Euro hat, wurde vermutlich an einen Lkw mit Doppelachse angekuppelt und vom Gelände gezogen. Hinweise bitte an die Polizei Bad Dürkheim, Tel. 06322/963-0 oder pibad_duerkheim@polizei.rlp.de
        Lampertheim: Mit 200 Sachen über die B 44…
        Lampertheim (ots) – …raste ein Geschäftsmann in seinem Dienstwagen Mittwochnachmittag (27.8.) und überholte dabei noch eine Zivilstreife der Zentralen Fahndung und Verkehrsüberwachung des Polizeipräsidiums Südhessen. Dumm gelaufen, oder besser gesagt, einfach zu schnell gefahren. Den erst 24-jährigen aus Rheinbrohl, der von Bürstadt in Richtung Lampertheim unterwegs war, erwartet nun ein teures Bußgeld und drei Monate Fahrverbot.
        Kreis Bergstraße/ Lampertheim: Gleitschirmflieger verletzt
        Kreis Bergstraße/ Lampertheim – Ein 45-jähriger Lampertheimer hat sich am Mittwochabend  nach der Landung mit seinem Gleitschirm in der Nähe der Mülldeponie zwischen Lorsch und Hüttenfeld Verletzungen zugezogen, als er den Propeller seines Fluggerätes zu Kontrollzwecken noch einmal startete, er durch den starken Luftstrom plötzlich zu Fall kam und dabei ein Rotorblatt seinen Kopf streifte.  Der Mann konnte den Motor mit dem Notschalter stoppen, die Verletzungen im Schädelbereich mussten im Heppenheimer Kreiskrankenhaus genäht werden. Die Heppenheimer Polizei nahm noch am Abend Ermittlungen auf. (ots) 
        Bergstraße, Heppenheim – Unfallflucht, Zeugen gesucht
        In der Nacht vom 25. auf den 26. August ereignete sich in Heppenheim in der Neckarstraße ein Verkehrsunfall. Dabei wurde ein am Fahrbahnrand parkender Pkw, Daimler-Benz, von einem nach rechts in die Lorscher Str. einbiegenden Fahrzeug gestreift und beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der Sachschaden beträgt 900,- Euro. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Heppenheim unter der Rufnummer 06252/7060 in Verbindung zu setzen(ots)
        Frankenthal – Einbruch in ASV-Vereinsheim
        Am Donnerstag, 28.08.2008, nach 00.45 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zum Vereinsheim des ASV in der Frühlingstraße. Sie durchstöberten sämtliche Behältnisse der Gastronomie- und der Kellerräume und entwendeten einen Laptop, einen Flachbildschirm, eine Musikanlage sowie ca. 50 CDs und vorgefundenes Bargeld. Außerdem wurden aus dem Kühlschrank der Küche ca. 17 kg Rind- und Schweinefleisch gestohlen. Außerdem wurden diverse Gegenstände beim Aufbruch oder einer versuchten Demontage beschädigt. Die Höhe des Gesamtschadens steht noch nicht fest. Im Tatverdacht steht ein unbekannter junger Mann, der sich am Abend zuvor in der Gaststätte verdächtig gemacht hat und der die Räume bei einem Gang zur Toilette ausbaldowert haben könnte. Er war ca. 20 bis 25 Jahre alt und ca. 1,65 bis 1,70 m groß, hatte kurze dunkle Haare und war von südländischem Erscheinungsbild.
        Lambsheim – Einbruch in Büroräume
        In der Nacht zum Mittwoch, 27.08.2008, zwischen 22.00 Uhr und 07.30 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu den Büroräumen einer Firma in der Ringstraße. Sie entwendeten unter anderem einen Laptop, Marke Toshiba, mit Tragetasche, zwei Fotoapparate, Nikon Coolpix P 5000 und 880, eine Geldbörse mit Bargeld und eine orangefarbene Geldkassette mit zwei Schlüsseln. Die Gesamtschadenshöhe steht noch nicht fest.
        Bobenheim-Roxheim – Kinder beim Baden im Silbersee bestohlen
        Am Mittwoch, 27.08.2008, gegen 16.30 Uhr, fuhr ein 12-jähriger Schüler mit drei Freunden auf den Fahrrädern zum Silbersee. Am Badestrand legten sie ihre Fahrräder und Rucksäcke mit Wertgegenständen ab und gingen mit einer aufgeblasenen Luftmatratze ins Wasser. Zwischen 17.00 Uhr und 17.30 Uhr beobachteten die Freunde aus der Ferne fünf Jugendliche, die sich vermutlich an ihren Sachen zu schaffen machten, weshalb sie zurück zum Ufer schwammen. Die Freunde mussten feststellen, dass ihre Rucksäcke verschwunden waren und der Inhalt auf den Badetüchern zerstreut lag. Die angetroffenen Jugendlichen gaben an, zuvor einen ca. 18 Jahre alten Jugendlichen gesehen zu haben, der sich am Eigentum der Freunde zu schaffen gemacht habe.
        Außer den Rucksäcken wurde noch ein Prepaid-Handy, Sony Ericsson W810i und ein mit einem Spiralschloss gesicherte BMX-Rad Wheelwork, Farbe schwarz, mit rot-weißer Aufschrift „blackbike“ sowie eine Jeans-Hose der Marke One&One gestohlen. Eine Beschreibung des Täters liegt zurzeit nicht vor. Sachdienliche Hinweise zu den vorstehenden Beiträgen erbitten die Polizeiinspektion Frankenthal, Tel.-Nr.: 06233/3130 und die Polizeiwache Maxdorf, Tel.-Nr.: 06237/934100.
        Frankenthal – Rotlichtmissachtung führt zu Unfall mit verletzter Person
        Ein 41-jähriger Autofahrer aus dem Rhein-Pfalz-Kreis fuhr am Mittwoch, 27.08.2008, gegen 14.05 Uhr, mit seinem Ford Focus über den Westring in nördliche Richtung. An der Kreuzung Westring/Nordring/Carl-Benz-Straße musste er aufgrund Rotlichts der Ampel anhalten. Plötzlich fuhr er aus unerklärlichen Gründen trotz bestehenden Rotlichts in die Kreuzung hinein. Dabei kollidierte er mit dem Citroen Crosser einer von rechts kommenden 24-jährigen Frau aus dem Rhein-Pfalz-Kreis, deren Ampel Grünlicht zeigte. Die junge Frau wurde beim Aufprall leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wurde auf rund 12.000 Euro geschätzt. Unabhängige Zeugen bestätigten, dass der Ford-Fahrer bei Rotlicht die Kreuzung überqueren wollte. Der Beschuldigte räumte seinen Fahrfehler ein.
        Frankenthal – Unfall nach Vorfahrtsmissachtung mit leicht verletztem Autofahrer
        Ein 22-jähriger Renault Megane-Fahrer aus Frankenthal übersah am Mittwoch, 27.08.2008, gegen 18.10 Uhr, beim Einfahren vom Finkenweg in die Kreuzung zum Nachtweideweg, einen von rechts kommenden Ford Focus-Fahrer aus Ludwigshafen. Beide Autofahrer stießen nahezu ohne zu Bremsen zusammen, wobei der 32-jährige Ford-Fahrer leicht verletzt wurde. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt etwa 5.500 Euro.
        Maxdorf – Reh von Pkw erfasst und schwer verletzt
        Ein 44-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Bad Dürkheim fuhr am Mittwoch, 27.08.2008, gegen 23.20 Uhr, mit seinem VW Passat über die L 454, aus Richtung Maxdorf kommend, in Richtung Weisenheim am Sand. Auf Höhe des Tierparks sprang plötzlich ein Reh in den Wagen. Das Reh war so schwer verletzt, dass es von seinen Qualen erlöst werden musste. Am Passat entstand Sachschaden von ca. 2.000 Euro.
        Schifferstadt – Unfallflucht in der Finkenstraße
        Am Mittwoch, gegen 18:30 Uhr beschädigte ein Auto im fließenden Verkehr einen geparkten Pkw. Der Pkw BMW 325i war ordnungsgemäß am rechten Straßenrand, in Längsaufstellung, abgestellt worden. Nach Angaben einer Zeugin könnte sich bei dem Unfallverursacher, welcher sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernte, um einen grauen Pritschenwagen mit schwarzer Aufschrift „Humboldt“ gehandelt haben. An dem rotmetallic farbenen BMW entstand ein Schaden von mehr als 1500 Euro. An dem Fahrzeug wurden wurde auf der linken Fahrzeugseite die Stoßstange und der Kotflügel vorne verkratzt, der Außenspiegel abgerissen und der vordere Fahrzeugreifen beschädigt. Der Unfallverursacher, sowie mögliche Zeugen des Verkehrsunfalles werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt, Tel.-Nr. 06235/495-0 oder unter  pischifferstadt@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.
        Hochdorf-Assenheim – Missbrauch von Notrufen ist kein Scherz
        Einen dreisten Missbrauch des Notrufes konnte die Polizei Schifferstadt klären. Am 03.08.2008 ging über die Rettungsleitstelle Ludwigshafen eine Mitteilung über einen Brand in Hochdorf ein, ein Anwesen sollte in Flammen stehen. Die FFW Feuerwehr Hochdorf-Assenheim rückte aus, konnte aber glücklicherweise vor Ort keinen Brand feststellen. Der Brand war telefonisch nur vorgetäuscht worden. Auf Grund der Ermittlungen konnte der Anrufer einwandfrei festgestellt werden. Auf Vorhalt gab er den Missbrauch des Notrufes zu. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die FFW Hochdorf-Assenheim war mit 25 Wehrleuten und 5 Einsatzfahrzeugen im Einsatz. Dieser Einsatz wird nun dem Anrufer  in Rechnung gestellt werden, sowohl von der Polizei als auch von der Feuerwehr.
        Speyer – Unfallflucht
        Am Mittwochmorgen musste ein 50-jähriger Pkw-Fahrer auf der B 9 einem Pkw ausweichen, der von der B 39 kommend auf die B 9 auffahren wollte und dazu, ohne auf den Verkehr zu achten, von der Einfädelspur auf die rechte Fahrbahn der B 9 wechselte. Dabei streifte der Fahrer dieses BMW einen gerade auf der Überholspur fahren den Pkw Ford. Es entstand leichter Sachschaden. Der Unfallverursacher fuhr mit seinem kleinen Mittelklassewagen mit polnischem Kennzeichen weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizei Spseyer, Tel. 06232-1370.

        Speyer – Auf Diebestour
        Am Mittwochabend wurden drei Mädchen im Alter von 15 und 16 Jahren vom Detektiv eines Bekleidungsgeschäftes in der Maximilianstraße dabei erwischt, als sie drei Piercings entwenden wollten. Bei der Nachschau hatten die Mädchen noch vier BHs einstecken, die sie zuvor in einem anderen Geschäft entwendet hatten. Die Erwischten wurden ihren Eltern überstellt.
        Speyer – Verkehrskontrolle am Domplatz
        Während einer Verkehrskontrolle in den Abendstunden des Mittwochs wurden 122 Fahrzeuge gemessen. 29 Fahrer hatten sich nicht an die geltende Geschwindigkeitsbegrenzung gehalten und mussten verwarnt werden. Ein 21-jähriger Pkw-Fahrer aus Dudenhofen zeigte bei der Kontrolle deutliche Zeichen von Drogenkonsum. Zwar bestritt der Proband, Drogen zu sich genommen zu haben, jedoch bestätigte ein durchgeführter Schnelltest den Verdacht der Polizeibeamten.
        Römerberg – Erheblich betrunkener Radfahrer
        Auf dem Nachhauseweg fiel einer Polizeibeamtin am Mittwochabend  in Römerberg ein 52-jähriger Radfahrer auf, der sich nur noch in deutlichen Schlangenlinien fortbewegen konnte. Durch  eine herbeigerufene Streife konnte der Radler kontrolliert werden. Er hatte über 2,8 Promille im Blut und musste sich einer Blutprobe unterziehen.
        Speyer – Merkwürdige Unfallflucht
        Am Mittwochnachmittag befuhr der Fahrer eines Pkw Skoda die Holzstraße und wendete an der Einmündung Vincentiusstraße. Dabei stieß er gegen einen auf der linken Seite geparkten Renault Twingo und beschädigte diesen doch erheblich ( ca. 1.500 € ). Nachdem er sein Fahrzeug abgestellt hatte, besuchte er seine im Krankenhaus liegende Frau. Da ein paar Mädchen sowieso sein Kennzeichen notiert hatten, kümmerte er sich nicht weiter um den entstandenen Schaden. Während der Unfallaufnahme erschien der Verursacher an seinem Wagen und wollte nach Hause fahren

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X