Rhein-Neckar – Aktuelles der Polizei

        Mannheim – Nach Einkaufstour festgenommenZum Einkaufen begab sich am Mittwoch ein 18-jähriger Wormser gemeinsam mit seiner 19-jährigen Freundin nach Mannheim. In einem Kaufhaus in der Innenstadt fiel das Pärchen mittags einem Ladendetektiv auf. Zum Bezahlen einiger hochwertiger Kleidungsstücke zückte der 18-Jährige an der Kasse eine EC-Karte. Nach der Eingabe der Geheimzahl musste er jedoch feststellen, dass die Karte gesperrt war. Er verließ daraufhin den Laden. Da ihm dieses Verhalten komisch vorkam, informierte der Angestellte die Polizei. Die Beamten konnten das Duo wenig später in der Fußgängerzone antreffen. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Wormser mit der Karte bereits für über 1.000  Euro eingekauft hatte, ohne dass sein Konto eine entsprechende Deckung aufwies. Der 18-Jährige räumte ein, das Konto nur zu diesem Zweck eröffnet zu haben. Er muss sich auf eine Anzeige wegen Betruges einstellen.Neckarau – Trickdieb geht leer ausAls Angestellter der Stadt gab sich am Mittwoch ein bislang unbekannter Täter bei einer 84-jährigen Mannheimerin in Neckarau aus. Gegen 15.30 Uhr klingelte der Mann an der Haustür der Rentnerin und gab vor, einen Kabelanschluss in der Wohnung überprüfen zu müssen. Als die 84-Jährige den Unbekannten nach einem Dienstausweis fragte, zeigte er ihr lediglich ein Stück Papier. Obwohl der Mann darauf beharrte, in die Wohnung gelassen zu werden, blieb die Mannheimerin standhaft. Der Täter gab daraufhin auf und verließ das Mehrfamilienhaus.Mannheim – VerkehrsunfälleRheinau – Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich gestern um 11.40 Uhr im Stadtteil Rheinau ereignete. Eine 67-jährige Mannheimerin befuhr mit ihrem Kia die Casterfeldstraße in Richtung Stadtmitte. In Höhe des Dannstadter Kreuzes fuhr sie, eigenen Angaben zufolge, bei Grünlicht in den Kreuzungsbereich ein und kollidierte dort mit dem Fiat eines 19-jährigen Mannheimers. Da dieser ebenfalls zu Protokoll gab, bei Grünlicht gefahren zu sein, sucht die Polizei nun unter der Rufnummer 1740 Zeugen des Geschehens. Es entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro.Jungbusch – Auch für einen Unfall im Stadtteil Jungbusch ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen. Gegen 16.45 Uhr befuhr gestern ein 47-jähriger LKW-Fahrer aus dem Odenwald den linken Fahrstreifen des Luisenrings in Richtung Kurpfalzkreisel. In Höhe des Quadrates K4 wechselte der 47-Jährige den Fahrstreifen nach rechts und kollidierte hierbei mit dem Fahrzeugheck eines 49-jährigen Opelfahrers aus Ludwigshafen. Dieser erlitt bei dem Unfall diverse Prellungen und musste sich ambulant in einem Krankenhaus behandeln lassen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 6.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 1740 entgegen. (ots)Bad Dürkheim – Brand in einem Mehrfamilienhaus – Brandursache geklärt Nach Besichtigung der Brandstelle durch die Kriminalpolizei wurde festgestellt, dass wohl der fahrlässige Umgang mit Feuer durch den Wohnungsinhaber im Erdgeschoss, den Brand verursacht hat. Der Sachschaden beläuft sich auch ca. 30.000.- EUR. Die drei Bewohner und zwei Polizeibeamte befinden sich noch zur Beobachtung im Krankenhaus

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          NACH OBEN SCROLLEN
          X