Rhein-Neckar – Regionale Polizeimeldungen

        Haßloch – Nach Unfall geflüchtet
        Wie Beamten der Polizeiinspektion Haßloch mitgeteilt wurde, stellte die Halterin eines Pkw Toyota Corolla diesen am Montag zwischen 09.00 und 11.45 Uhr zunächst auf dem REAL-Parkplatz und anschließend nochmals auf dem Parkplatz Heinrich-Brauch-Straße ab. Gegen 12.00 Uhr stellte der Ehemann der Fahrzeughalterin zu Hause dann einen Schaden an der rechten Heckschürze und dem rechten hinteren Kotflügel des Pkw fest. Der Schaden wurde mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an einer der beiden Örtlichkeiten von einem ausparkenden Pkw verursacht, dessen Fahrer sich nach dem Zusammenstoß entfernte, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die sachbearbeitende Polizeidienststelle in Haßloch erbittet unter Tel. (0 63 24) 9 33-0 Hinweise von evtl. Zeugen.
        Neustadt – Audi zerkratzt
        Am Sonntag (24.08.2008) in der Zeit zwischen 11.00 Uhr und 19.00 Uhr zerkratzten unbekannte Täter einen Audi A 6 rundherum. Das Fahrzeug war auf dem Parkplatz der Berufsschule in der Robert-Stolz-Straße geparkt. Sachdienliche Hinweise bitte unter der Tel.-Nr. 06321/854-0 an die Polizei Neustadt.
        Neustadt – Radfahrer schwer verletzt
        Am Montag (25.08.2008) um 15.05 Uhr ereignete sich auf der K 1 ein Verkehrsunfall bei dem ein 82-jähriger Radfahrer aus Haßloch schwer verletzt wurde. Eine 37-jährige Opel-Astra-Caravan-Fahrerin aus Neustadt befuhr die K 1 aus Richtung Lachen-Speyerdorf kommend in Richtung Haßloch. Ca. 100 m hinter der zweiten Einmündung K 1 / Im Altenschemel befuhr ein 82-jähriger Fahrradfahrer aus Haßloch den Radweg aus Richtung Speyerdorf kommend in Richtung Haßloch und wollte die Straße überqueren. Beim Überqueren wurde er vom PKW erfasst und in den Straßengraben geschleudert. Der Radfahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300,– Euro, am Opel in Höhe von ca. 1.500,– Euro.Neustadt – Ohne Führerschein unterwegs
        Am Montag (25.08.2008) um 20.20 Uhr kontrollierte die Polizei in der Arndtstraße einen 41-jährigen Toyota-Carina-Fahrer aus Neustadt. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.
        Ludwigshafen – Einbruch in ImbissstubeUnbekannte Täter  öffneten in der Zeit vom 23.8.08, 22.30 Uhr bis 25.8.2008, 8 Uhr gewaltsam den elektrischen Rollladen eines Imbissstandes auf dem Gelände eines Lebensmittelmarktes in der Oggersheimer Prälat-Caire-Straße. Nachdem sie ins Innere des Standes gelangt waren, entwendeten sie aus einer Schublade im Thekenbereich eine schwarze Nylontasche mit 300 Euro Wechselgeld und flüchteten anschließend. Täterhinweise gibt es nicht. Wer solche geben kann, möchte sich unter der Rufnummer 0621/963-1163 mit der Kriminalinspektion Ludwigshafen in Verbindung setzen.
        Ludwigshafen – 2500 Euro Schaden bei VerkehrsunfallfluchtRund 2.500 Euro Sachschaden richtete ein unbekannter Fahrzeugführer an, der  im Stadtteil Süd ab Mittwoch,20.8.08, 16.30 Uhr bis Freitag, 22.8.08, 10 Uhr gegen einen in der Roon-straße 10 (Höhe Parkplätze zum Amtsgericht) geparkten Pkw gefahren ist und diesen  beschädigte. Dieser Wagen wies danach einen Schaden an der vorderen Stoßstange auf. Zudem waren der  Kotflügel und der Radkasten vorne links eingedellt. Wer sachdienliche Hinweise auf den Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0621/963-1158 mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 in Verbindung zu setzen.Neuhofen – Frisierter Roller und keinen Führerschein
        Am 25.08.08, gegen 22:46 Uhr wurde ein 16-jähriger Jugendlicher mit seinem Mofa-Roller angehalten und kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass am Fahrzeug Bauartveränderungen vorgenommen wurden, wodurch das Mofa eine wesentlich höhere Geschwindigkeit erreichen konnte. Der Jugendliche hatte seine Mofa unerlaubter Weise  von 25 km/h auf cirka 50 km/h getunt. Er war  nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen dem Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.Mannheim / Käfertal – LKW kippt um, erheblicher SachschadenAm heutigen Dienstag, um 09.50 Uhr, kam es zu einem Unfall in Käfertal. Ein Sattelschlepper aus Heidelberg fuhr mit offenbar nicht angepasster Geschwindigkeit von der B38 in die Abfahrt zur Waldstraße. Er geriet von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Verkehrszeichen und kippte auf einen Zaun und die hinter dem Zaun zum Verkauf bereitstehenden Gebrauchtwagen eines Autohändlers. Der 52 Jahre alte Fahrer des Sattelschleppers wurde bei dem Unfall leicht verletzt und von den eingesetzten Rettungskräften zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der durch den Unfall entstandene Gesamtschaden wird auf über 80.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr Nord musste mit einem Kranwagen anrücken, um das Unfallfahrzeug zu bergen. Die Beamten der Verkehrsunfallaufnahme ermitteln. (ots)
        Viernheim – Metallzaun, Tor und Pfosten entwendet
        Auf der Baustelle an den ehemaligen Tennisplätzen in der Walter-Gropius-Allee haben Diebe in der Nacht zum Dienstag einen dort gelagerten Metallzaun samt Pfosten und ein zweiflügeliges Metalltor entwendet. Der Zaun besteht aus etwa 20 Elementen, die in ihrer Länge  jeweils zwei Meter messen. Der Abtransport dürfte mit einem Lkw vorgenommen worden sein. Die Viernheimer Dezentrale Ermittlungsgruppe der Polizei ist mit der Aufklärung des Diebstahls betraut. Die Beamten  hoffen  unter der Telefonnummer 06204-974717 auf sachdienliche Hinweise. (ots)Schifferstadt – Gerätehäuschen aufgebrochen
        In der Zeit vom 22. bis zum 25.08.08 war die Grundschule Süd das Ziel eines Aufbruches. Ein oder mehrere Täter brachen auf dem Schulgelände mit brachialer Gewalt ein Gerätehäuschen auf.  Da dort nur Spielgeräte und ein Wasserschlauch deponiert waren, mussten sie ohne Beute abziehen. Zeugen werden gesucht. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Schifferstadt, Tel.-Nr. 06235/495-0 oder unter  pischifferstadt@polizei.rlp.de.
        Neuhofen – Müllauto brenntAm Morgen des 25.08.08 musste die FFW Neuhofen mit 2 Einsatzfahrzeugen und 10 Wehrleuten ausrücken, da die Ladung eines Müllfahrzeuges in Brand geraten war. Zur Löschung des Feuers war es erforderlich den gesamten Müll auf der Fahrbahn zu entleeren. Die Rehbachstraße musste kurzfristig für den Verkehr gesperrt werden. Die Brandursache ist derzeit nicht geklärt. Der Müllwagen blieb unbeschädigt. 
        Mutterstadt – Vorfahrt missachtet, 6000 Euro Schaden
        Zum Unfallzeitpunkt, am 25.08.08, 09:00 Uhr, befuhr eine Autofahrerin die Rheingönheimer Straße in Fahrtrichtung Speyerer Straße. An der Kreuzung zur Bohligstraße missachtete sie als Wartepflichtige die Vorfahrt eines von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigen Pkw. Die 20-jährige Fahrzeugführerin, unterwegs in einem Chrysler PT Cruiser, fuhr dem Unfallbeteiligten in die linke Fahrzeugseite seines Mercedes-Benz. Gegen die Frau wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Auch muss sie mit drei Punkten in Flensburg rechnen.Mannheim – Blaulicht in privatem PKW
        Ein 56 Jahre alter Fahrzeugführer aus Lampertheim kam auf der Autobahn “A5”, Höhe Hirschberg, kurz in Bedrängnis. Er überholte gerade zwei Lastzüge, als er im Rückspiegel bemerkte, dass das hinter ihm fahrende Fahrzeug mittels dichtem Auffahren und Lichthupe versuchte, ihn vom linken Fahrstreifen zu drängen. Hinter der Windschutzscheibe des Fahrzeuges erkannte er ein eingeschaltetes Blaulicht. Da er eine Einsatzfahrt vermutete, beschleunigte er seinen PKW und beendete schnell den Überholvorgang. Während der vermeintlich behördliche Wagen und der des Lampertheimers auf gleicher Höhe waren, zeigte der Drängler noch einmal demonstrativ sein Blaulicht, woraufhin der 56jährige sich das Kennzeichen notierte und bei der Polizei Anzeige erstattete. Tatsächlich wird sich der bislang unbekannte Fahrer, der es hier so eilig hatte, nun nicht nur wegen Nötigung im Straßenverkehr, sondern zudem wegen der verbotenen Blaulichtbenutzung verantworten müssen. Eine Einsatzfahrt auf der A5 um diese Zeit ist nämlich nicht bekannt, auch handelte es sich bei dem PKW offenbar nicht um ein Behördenfahrzeug. (ots)Mannheim – Anwohner stellt Dieb auf eigenem Balkon
        Ein 46 Jahre alter Mannheimer und dessen Ehefrau erschraken heftig, als sie bemerkten, dass ein fremder Mann auf ihren Balkon kletterte und sich dort an den leeren Pfandflaschen zu schaffen machte. Tatsächlich war dem Kaufmann in letzter Zeit einiges an Leergut entwendet worden und er vermutete nun einen erneuten Diebstahlsversuch. Als der junge Mann an die Balkontür kam um in die Wohnung zu sehen, öffnete der beherzte Ehemann die Tür und schnappte sich den Dieb, während seine Frau die Polizei verständigte. Als die Beamten eintrafen, hatte der Neckarstädter den Kletterer noch immer fest im Griff. Erste Ermittlungen ergaben, dass es sich um einen 18 Jahre alten, amtsbekannten Mann aus Frankfurt handelt, der derzeit bei einem Freund in Mannheim zu Besuch ist. Die Beamten des Polizeireviers Mannheim-Neckarstadt ermitteln. (ots)
        Mannheim – Unfall mit Fahrerflucht – die Polizei sucht Zeugen
        Am Montag, gegen 21.30 Uhr, fuhren zwei Lastkraftwagen vom Vogelstangkreisel kommend, die Auffahrt zur Sudetenstraße in Richtung Mannheim-Feudenheim. Beide Lkw fuhren von dort, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten und ohne den Beschleunigungsstreifen zu nutzen, direkt auf die Sudetenstraße ein. Ein 77 Jahre alter Mann aus Dossenheim, der zu dem Zeitpunkt die Sudetenstraße befuhr, musste eine Vollbremsung einleiten, um einen Unfall zu vermeiden. Eine ihm nachfolgende, 25 Jahre alte Pkw-Fahrerin erkannte die Situation etwas zu spät und zog ihr Fahrzeug nach links in den Gegenverkehr, wo sie mit dem Pkw einer 18jährigen Mannheimerin zusammenprallte. Die 25jährige aus Ladenburg erlitt einen Schock, der Rentner aus Dossenheim und die Mannheimerin blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt. Die Fahrer der beiden Lastkraftwagen setzten ihre Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Nach ihnen sucht nun die Polizei. Wer Hinweise zu den Fahrzeugen oder deren Fahrer machen kann, wird gebeten sich unter der Rufnummer 0621 / 174-0 mit der Polizei Mannheim in Verbindung zu setzen. (ots)
        Walldorf –  Einbruchsversuch in Sportheim
        Ohne Beute blieb am Montagabend (25.08.) gegen 21.00 Uhr ein bislang unbekannter Täter bei einem Einbruchsversuch in das Sportheim der TGS Walldorf. Obwohl einige Vereinsmitglieder in der Nähe ihrer Vereinsstätte feierten drückte der Eindringling ein gekipptes Fenster auf, das allerdings komplett in den Innenraum fiel. Die Feiernden wurden durch den Lärm aufmerksam und schauten nach. Der verhinderte Einbrecher zog es vor unerkannt zu flüchten und hinterließ einen Schaden von etwa 300 Euro. (ots)
        Frankenthal – Zeugen zu Unfallflucht gesucht
        Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß am Montag, 25.08.2008, zwischen 10.30 Uhr und 19.00 Uhr, gegen die Beifahrertür eines grauen Pkw Opel Corsa C, der auf dem Parkplatz des Famila-Centers, in der 2. Parkreihe, abgestellt war. An der Tür wurde eine ca. 21 cm lange Schleifspur mit einer Eindellung verursacht. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, ohne den angerichteten Schaden von ca. 500 Euro zu melden.Bobenheim-Roxheim – Dachrinne beim Einbiegen mit Lkw beschädigtEin Lkw-Fahrer bog am Montag, 25.08.2008, gegen 12.15 Uhr, von der Grünstadter Straße kommend nach links in die Wichernstraße ein. Hierbei beschädigte er mit dem Aufbau die Dachrinne eines Eckwohnhauses, so dass ein Schaden von ca. 1.000 Euro entstand. Die Geschädigte sprach vor Ort mit dem Lkw-Fahrer, der aber nicht seinen Namen angab, sondern den seiner angeblichen Auftraggeberin nannte.  Der Fahrer war ca. 40 bis 45-Jahre alt und sprach deutsch. Die Geschädigte notierte sich zudem das Lkw-Nummernschild. Das abgelesene Frankfurter Kennzeichen nach war polizeilichen Recherchen unzutreffend. Auch der angegebene Firmensitz ist nach ersten Ermittlungen nicht in Wiesbaden sondern in Oldenburg. Die Firma hat außerdem keine eigenen Lastkraftfahrzeuge und beauftragt ausschließlich polnische Subunternehmer. Es ist zurzeit lediglich bekannt, dass der Lkw etwa die Größe eines „Müllabfuhrwagens“ hatte. Die Plane war kräftig rot und hatte gelbe Punkte. Möglicherweise fand in der Umgebung eine Zulieferung/Abholung durch den Lkw-Fahrer statt, so dass seitens der Anwohner eventuell ein sachdienlicher Hinweis erfolgen könnte. Die Ermittlungen dauern an.
        Heßheim – Süßigkeiten nach Aufbruch eines Kirmeswagens entwendet
        Unbekannte Täter hebelten in der Nacht zum Montag, 25.08.2008, nach 22.00 Uhr, den gegen Einbruch gesicherten Rollladen eines Süßwarenverkaufswagens auf, der auf dem Kerweplatz in der Bleichstraße stand. Beim Aufhebeln wurde die Holzverkleidung an einer Seite abgerissen. Durch die entstandene Öffnung konnten die Täter Süßwaren im Wert von ca. 30 Euro von der Auslage entwenden. Täterhinweise liegen zurzeit nicht vor.
        Lambsheim – Fahrradanhänger mit Kajak-Schlauchboot gestohlen
        Unbekannte Täter entwendeten zwischen Samstag, 23.08.2008, 11.00 Uhr und Montag, 25.08.2008, 18.00 Uhr, einen grünen Fahrradanhänger der mittels Spiralschloss gesichert an der Bootsanlagestelle auf der Ostseite des Nachtweideweihers abgestellt war. Auf dem Anhänger befand sich ein Nato-grünes Kajak-Schlauchboot. Der Schaden wurde mit ca. 500 Euro beziffert.Lambsheim – Pkw mit weißer Farbe bespritzt
        Ein noch unbekannter Täter bespritzte in der Nacht zum Mittwoch, 20.08.2008, einen grünmetallicfarbenen Pkw Opel Tigra, der in Höhe des Anwesens Bubensteig 4 abgestellt war, mit einer weißen Farbe, eventuell einer Dispersionsfarbe. Die Geschädigte hat mit erheblichem Aufwand versucht, die Farbe vom Pkw zu entfernen, was ihr nicht ganz gelang. Die restliche Farbe muss nun professionell entfernt werden, so dass Kosten von rund 150 Euro entstehen. Es besteht ein vager Tatverdacht, der durch entsprechende Hinweise von Zeugen bestätigt oder verworfen werden könnte.
        Maxdorf – Zeugen zu Unfallflucht gesucht
        Ein noch unbekannter Radfahrer fuhr am Montag, 25.08.2008, zwischen 10.00 Uhr und 15.00 Uhr, auf der Bleichstraße in Richtung Raiffeisenstraße. Vermutlich infolge Unachtsamkeit stieß er gegen die linke Heckseite eines schwarzen Pkw Opel Corsa, der vorschriftsmäßig am Fahrbahnrand, in Höhe des Anwesens Nr.7, abgestellt war. Dabei entstanden Kratzer und Dellen im Kotflügel und die Beleuchtungseinrichtung wurde beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne den angerichteten Schaden von ca. 2.000 Euro anzuzeigen. Aufgrund des Schadensbildes ist davon auszugehen, dass der Radfahrer gestürzt war, wobei er sich verletzt haben könnte. Sachdienliche Hinweise zu den vorstehenden Beiträgen erbitten die Polizeiinspektion Frankenthal, Tel.-Nr.: 06233/3130 bzw. die Polizeiwache Maxdorf, Tel.-Nr.: 06237/934100. Frankenthal – Autoinsasse bei Auffahrunfall leicht verletzt
        Der Fahrer eines Pkw VW Caddy fuhr am Montag, 25.08.2008, gegen 16.05 Uhr, durch die Robert- Bosch-Straße in Richtung Industriestraße. Als er in Höhe des Anwesens Nr.18 aufgrund einer Fahrbahnverengung durch rechts parkende Fahrzeuge anhalten musste, fuhr ein nachfolgender Ford Focus-Fahrer aus Unachtsamkeit ins Heck des VW Caddy. Durch den Aufprall wurde der Caddy auf einen geparkten VW Polo und einen davor stehenden Opel Astra geschoben. Der 47-jährige Beifahrer im Caddy wurde hierbei leicht verletzt. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt rund 8.000 Euro.Frankenthal – Unfall nach Vorrangmissachtung mit leicht verletzter Beifahrerin
        Der Fahrer eines Pkw Opel Vectra bog am Montag, 25.08.2008, gegen 20.00 Uhr, von der Mahlastraße, aus Richtung Innenstadt kommend, nach links in den Albrecht-Dürer-Ring ein. Da er den Vorrang eines aus Richtung Studernheim entgegenkommenden Audi-NSU A6-Fahrers missachtete, kam es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die 26-jährige Beifahrerin im Audi klagte nach dem Aufprall über Kopfschmerzen, weshalb sie sich zu einem Arzt begeben wollte. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wurde auf ca. 13.000 Euro geschätzt.
        Worms – Gestohlenes Fahrrad entdeckt
        Die Wormser Fahrradstreife kontrollierte am 25.08.08, gegen 14.15 Uhr in der Mainzer Straße einen 18-jährigen Fahrradfahrer aus Worms, welcher das Rotlicht der dortigen Ampelanlage missachtet hatte. Die Überprüfung der Rahmennummer des Rades ergab, dass dieses bei der Polizeistation Pfungstadt am 08.08.07 als gestohlen gemeldet wurde. Der junge Mann gab an, das Rad von einem Verwandten geschenkt bekommen zu haben. Der wiederum sagte aus, das Rad von einem Schrottplatz geholt und es dann hergerichtet zu haben. Da auch die Ermittlungen am Schrottplatz entsprechend verliefen, konnte der Mann somit glaubwürdig darlegen, das Rad nicht gestohlen zu haben. Der rechtmäßige Besitzer wurde informiert. Die Ermittlungen nach dem wahren Täter dauern an.
        Worms – Raub in Supermarkt
        Ein Einkaufsmarkt in der Wormser Wonnegaustraße wurde heute gegen 11:30 Uhr beraubt. Ein männlicher, unmaskierter und unbewaffneter Täter hielt dazu eine der Kassiererinnen fest und nahm Geld aus der Kasse. Anschließend flüchtete er zu Fuß in unbekannter Richtung mit mehreren hundert Euro Beute. Der Täter wird beschrieben als ca. 25 bis 30 Jahre alt, schlank mit dunkler Bekleidung. Die Fahndung nach dem flüchtigen Täter verlief bislang erfolglos. Die Ermittlungen werden weitergeführt. Bad Dürkheim – Rollerfahrer verletzt – Unfallbeteiligter flüchtig
        Am Montag (25.08.) befuhr gegen 09.30 Uhr ein 15jähriger Dürkheimer mit seinem Mofaroller den Bahnhofsvorplatz und wollte nach links in die Mannheimer Straße einbiegen, musste aber an der roten Lichtzeichenanlage verkehrsbedingt anhalten. Nach seinen Angaben erkannte dies ein nachfolgender Fahrzeugführer zu spät und fuhr auf den Roller auf. Durch den Aufprall stürzte der Jugendliche, erlitt verschiedene Prellungen und Abschürfungen und will auch kurzzeitig bewusstlos gewesen sein. Der oder die Fahrerin habe nicht gewartet, sondern sei weggefahren. Den Unfall meldete der Jugendliche jedoch erst 4 Stunden später der Polizei. Passanten, die den Sturz des Jugendlichen gesehen haben oder sonst Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Bad Dürkheim, Tel. 06322/963-0 oder pibad_duerkheim@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          NACH OBEN SCROLLEN
          X