Landau – Zufriedene Zoobesucher

        Landau – Umfrage der Uni: Besucher sind mit dem Zoo zufrieden – Verbesserungen im Gastronomiebereich gewünscht.
        Wie zufrieden sind die Besucher mit dem Angebot des Landauer Zoos? Welche Verbesserungen könnten angestrebt werden? Wo kommen die meisten Besucher her? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigten sich Studenten des Fachbereichs Psychologie der Landauer Universität. Der Leiter der Studie, Professor Dr. Ottmar L. Braun, stellte die Ergebnisse der Studie kürzlich der Öffentlichkeit vor. 200 zufällig ausgewählte Personen wurden befragt, Braun sprach von einer repräsentativen Stichprobe. Neben der Besucherzufriedenheit untersuchten die Studierenden Carolin Hoernicke und Matthias Hunn das Interesse an den Informationstafeln, die Wünsche an eine Zoogastronomie und die Ausgaben, die Besucher nach oder vor dem Zoobesuch innerhalb Landaus tätigen.
        Das Durchschnittsalter der Befragten betrug 38 Jahre, 48 Prozent der Besucher waren mit der Familie im Zoo. Die durchschnittliche Besuchszeit lag bei 2,75 Stunden, wobei diese zwischen einer und sieben Stunden variierte. Für 75 Prozent der Befragten war es nicht der erste Zoobesuch. Direkt aus Landau stammten lediglich 13,5 Prozent, viele kamen aus der übrigen Pfalz. Touristen aus Baden-Württemberg, dem Saarland, aus Nordrhein-Westfalen oder aus Hessen interessierten sich ebenfalls für die Landauer Zootiere.
        Die Besucher gaben dem Zoo die Note 2. Zu den besonderen Stärken zählen laut Umfrage unter anderem die geringe Wartezeit an den Kassen (1,3), die vielfältigen Sitzgelegenheiten (1,5) und die Sauberkeit (1,8). Die Größe des Zoos wurde mit einer 2,5 bewertet – auch hier könnte demnach etwas getan werden. Ähnlich wurde die überschaubare Tiervielfalt beurteilt, hierfür gab es die Note 2,3.
        Generell waren die meisten Gäste so zufrieden, dass sie wiederkommen würden: Die Frage „Werden Sie den Zoo Landau wieder besuchen?“, wurde von 23,9 Prozent der Befragten mit „ja“ beantwortet und von 67,5 Prozent sogar mit „ja, sehr gerne“. 7,6 Prozent würden „eventuell“ ein weiteres Mal den Zoo besuchen. Ein ähnliches positives Ergebnis ergab die Frage nach der Weiterempfehlungsbereitschaft.
        Offenbar werden laut Professor Dr. Braun auch viele Informationstafeln zu den Tieren und zu Naturschutzthemen gelesen. Die Hälfte der Besucher habe zwischen einer und zehn Tafeln gelesen, weitere 40 Prozent mehr als zehn Tafeln.
        Verbesserungspotential habe der Zoo insbesondere bei der Gastronomie (2,4). „Das ist verständlich, denn die alte Zoogaststätte fiel Anfang 2007 einem Sturm zum Opfer und die Besucher können zur Zeit nur durch einen Kiosk versorgt werden“, sagte dazu Zoodirektor Dr. Jens-Ove Heckel. Ein Restaurantbesuch gehöre laut der Umfrage für gut die Hälfte der Befragten zu einem Zoobesuch dazu, etwa ein Viertel sei unentschlossen und nur etwa jeder fünfte Besucher äußerte keinen Bedarf nach einem Restaurant. Dabei zeigten sich die Befragten sehr qualitätsorientiert. Die Speisen sollten für viele möglichst biologisch erzeugt sein. Hinsichtlich des Servicekonzepts gibt es auch eine klare Präferenz. Über die Hälfte der Befragten wünschte sich ein Selbstbedienungsbuffet, wohingegen ein Kiosk nur von 17 Prozent bevorzugt wurde. Ein Restaurant mit Bedienung kam für 30 Prozent der Befragten in Frage.
        Mit Blick auf die Wertschöpfung für die Stadt wurde auch danach gefragt, ob der Zoobesuch der Hauptgrund für die Reise nach Landau gewesen sei. Weiter wurde danach gefragt, ob Gäste vor oder nach dem Zoo noch die Innenstadt besuchen. Für 33 Prozent der Befragten trafen beide Bedingungen zu. Im Rahmen der Untersuchung wurde zudem ermittelt, dass jeder dieser Befragten in der Stadt im Durchschnitt 21 Euro ausgab. Dadurch ergeben sich durchschnittlich 7 Euro Konsumausgaben pro Zoogast für die Landauer Wirtschaft. Multipliziert man diese Zahl mit durchschnittlich 165.000 Tierparkbesuchern pro Jahr, dann ergibt sich einen Umsatz von etwa 1,15 Millionen Euro, der der Geschäftswelt zugute kommt. „Das ist ein Pfund, mit dem wir für den langfristigen Erhalt des innenstadtnahen Zoos aufwarten“, bemerkt dazu die für das Stadtmarketing und den Zoo zuständige Dezernentin Maria Helene Schlösser. „Es geht darum, den Zoo weiterhin für die Besucher aus Landau und der Region attraktiv zu halten.“
        Weitere Informationen zum Zoo Landau unter www.zoo-landau.de.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          NACH OBEN SCROLLEN
          X