Suche nach dem 76-jährigen ergebnislos

        Ludwigshafen – Auch am Wochenende verlief die Suche nach dem 76-jährigen Vermissten der seit 01.08.2008 in der Notwende spurlos verschwunden ist weithin ergebnislos. 
        Zuvor wurde das Melmbad, in dem man den Vermissten vermutet, schon in mehreren Tauchgängen durchsucht. Selbst das zum Einsatz gekommene Spezialgerät ein sogenanntes Sonargerät konnte zu keinem Ergebnis führen.Schon am Freitag wurde in der Zeit von 10.00 bis 14.30 Uhr eine Suche nach dem seit Freitag, 01.08.2008 vermissten 76-jährigen Mann aus Ludwigshafen durchgeführt. Der ca. 150 x 80 Meter große und stellenweise bis zu 14 Meter tiefe Baggersee Melm wurde mit dem Sonargerät der Polizei abgesucht.  Polizeitaucher, die den Sucheinsatz begleiteten, mussten mehrfach auf den Grund des Sees tauchen, da das Sonargerät mitunter Gegenstände „anzeigte“, die dem ersten Anschein nach verdächtig erschienen.  Es handelte sich jeweils um Baumstämme oder sonstige vergleichbare Gegenstände.  Obwohl die Suche ohne Ergebnis verlief, kann nicht definitiv ausgeschlossen werden, dass der Vermisste nicht doch auf dem Grund des Sees liegt, da stellenweise  derart dichter Bewuchs vorhanden ist, der auch von den Tauchern nicht abgesucht werden konnte.
        Das weitere Vorgehen wird im Laufe der nächsten Woche abgestimmt.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X