RheinNeckar – Kurzmeldungen

        Bürgerinitiative BI-KVT und CDU wollen weiter im Gespräch bleiben
        Am 24.07.08 fand auf Einladung der Bürgerinitiative BI-KVT ein Gespräch zwischen den Vorstandsmitgliedern der BI-KVT und der CDU, vertreten durch den Fraktionsvorsitzenden Heinrich Jöckel und den stellvertretenden Ortsvorsteher Oppau / Edigheim/Pfingstweide Roman Bertram statt. Die BI stellte eingangs ihre Positionen und Ziele, ebenso ihre ausdrückliche parteipolitische Neutralität dar. Heinrich Jöckel betonte in dem sehr konstruktiven Gespräch, dass die Positionen der CDU durchaus mit einigen Zielen der BI-KVT übereinstimmen. Auch die CDU Ludwigshafen befürwortet eine Teilnahme der BI am nächsten „runden Tisch“ bei Frau Oberbürgermeisterin Dr. Lohse.Es wurde vereinbart, dass die BI-KVT und die CDU weiter im Gespräch bleiben.
        Pflanzen auf Burgen: Burg Neuscharfeneck
        Die Kreisvolkshochschule Südliche Weinstraße bietet am Dienstag, 5. August, 18, einen Kurs „Pflanzen auf Burgen“ an. Aus organisatorischen Gründen geht die Exkursion nicht zur Ruine Meistersel, sondern zur Burg Neuscharfeneck.  Auf einer Exkursion werden die Teilnehmer die Vegetation in der unmittelbaren Umgebung der Burgen und direkt auf den Ruinen erkunden und dabei die Nachkömmlinge der Kräuter entdecken, die vor Hunderten von Jahren in den Gärten der Burgen wuchsen. Natürlich finden sich auch neu zugezogene Pflanzen, die zum Kochen und Essen verwendet werden können. Zusätzlich zu der spannenden Pflanzenwelt können die Teilnehmer die herrlichen Ausblicke in den Pfälzerwald genießen. Die Exkursion leitet Elisabeth Horbach. Treffpunkt ist der Parkplatz Drei Buchen bei Ramberg.  Vorherige Anmeldung ist erforderlich bei der kvhs Südliche Weinstraße unter Telefon 06341/940-122.Bad Dürkheim – Zeuge zu Unfall gesucht
        Am Mittwoch, dem 09.07.2008, befuhr eine Frau mit ihrem Trekkingrad den Kreisel am Ortsaugang Leistadt langsam rechts außen und wollte, von Leistadt kommend, erst an der dritten Ausfahrt Richtung Kallstadt ausfahren.  Der Fahrer einer Jamaha XV 250 fuhr in gleiche Richtung, überholte die Radfahrerin und schnitt sie an der Ausfahrt Richtung Bad Dürkheim so, dass sie zu Fall kam und sich verletzte. An der Unfallstelle, wo die Personalien ausgetauscht wurden, gab der Kradfahrer zu, den Unfall verursacht zu haben, weil er glaubte die Frau wolle auch nach rechts ausfahren. Dies hörte auch eine Zeuge, der mit seinem Fahrrad hinter der Frau hergefahren war und wohl auch den Unfall beobachten konnte. Weil der Kradfahrer schon bei seiner Versicherung seine Schuld nicht einräumte wurde der Unfall nun nachträglich der Polizei bekannt gemacht, die auch für ihre Ermittlungen auf die Aussage dieses Radfahrers angewiesen sein wird. Dieser dürfte in der Region wohnen und wird gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzten.
        Grünstadt – Großkarlbach
        Um Presseveröffentlichung bat der Geschädigte einer Sachbeschädigung anlässlich der Anzeigenaufnahme. Wie der 43-jährige Mann angab, hatte er seinen Firmenwagen, einen schwarzen Passat mit Karlsruher Kennzeichen, in der Nacht zum Dienstag (29.07.), in der Zeit von 20.00 Uhr bis 07.00 Uhr, in der Kändelgasse zum Parken abgestellt. Danach stellte er an der Motorhaube und dem linken Kotflügel Kratzer im Lack fest. Der Schaden wird auf etwa 500.- Euro geschätzt. Da nicht auszuschließen ist, dass die Beschädigungen von einem Besucher des Kändelgassenfestes fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurden, nimmt die Polizei Grünstadt unter Tel. 9312-0 Hinweise weitere entgegen.Neuer Beachvolleyballplatz beim Jugendtreff Lindenhof
        Am Freitag, den 8. August, um 11 Uhr wird der Beachvolleyballplatz auf dem Freigelände des Jugendtreffs Lindenhof offiziell seiner Bestimmung übergeben. Daran schließt sich ein kleines Sommerfest für Kinder und Jugendliche an.  Der Beachvolleyballplatz wurde im Wesentlichen durch Spendengelder des Fördervereins für den Jugendtreff Lindenhof e.V. realisiert. Daneben engagierte sich die Firma Diringer & Scheidel unentgeltlich bei den Aushubarbeiten – immerhin mussten mehrere hundert Tonnen Erde und Sand bewegt werden. Nicht zuletzt legten auch Mitarbeiter und jugendliche Besucher aus dem Bezirk Süd der kommunalen Jugendarbeit Hand an, damit der Platz noch in diesem Sommer fertig gestellt werden konnte. Damit wurde ein lang gehegter Wunsch der Pädagogen und Besucher des Jugendtreffs erfüllt. Es soll künftig möglich sein, dass interessierte Jugendliche und Erwachsene des Stadtteils sowie Schulen und Vereine den Platz auch am Wochenende nutzen können.
        Mannheim ist bei „Mission Olympic“ in der zweiten Runde dabei.
        38 Städte haben sich beim bundesweiten Wettbewerb um „Deutschlands aktivste Stadt“ für die zweite Runde qualifiziert, hieraus werden fünf Finalisten ausgewählt. Mannheim ist eine dieser 38 Städte. Am Montag, den 4. August, wird der Stadt Mannheim von den Organisatoren von „Mission Olympic“ offiziell die Urkunde „Kandidatenstadt von Mission Olympic“ überreicht. Überreicht wird die Urkunde von Frau Carolin Scholl (Coca Cola Erfrischungsgetränke AG Marketing und Vertrieb Südwest), in Empfang genommen wird die Urkunde von Frau Gerda Brand (Leiterin des Fachbereichs Sport und Freizeit) und Herrn Michael Scheidel (Vorsitzender des Sportkreises Mannheim).

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X