Neustadt – Frauen im Aufwind

        Neustadt/Lachen-Speyerdorf – Frauen im Aufwind –
         
        Mit einem kleinen Festakt im Neustadter Rathaus wurden die Meisterschaften am Sonntag den 20. Juli eröffnet.  Auf  Grund der Wetterverhältnisse wurde der Montag neutralisiert. Auch am Dienstag waren die Bedingungen noch nicht optimal. Wegen mangelnder Thermik gab es zahlreiche Außenlandungen in den Bereichen Grünstadt, Bad Dürkheim und Linkenheim. Bessere Wetterbedingungen ermöglichten an den Folgetagen weitere Streckenflüge bis zu 370 Km  in den Westen. Freitags konnte der vierte Wertungstag stattfinden. Am Samstag wurde wegen zunehmender Gewitterneigung nicht geflogen.
         
        An der deutschen Meisterschaft der Frauen 2008 nehmen 46 Spitzenpilotinnen aus zehn Bundesländern teil. Im prominent besetzten Teilnehmerfeld befinden sich die amtierende Weltmeisterin der 15-m Klasse Katrin Senne (Baden-Württemberg), die Vizeweltmeisterin der 15m Klasse Anja Kohlrausch (Baden Württemberg) und die Vizeweltmeisterin der Clubklasse Kathrin Wötzel (Baden-Württemberg). Allein aus Rheinland-Pfalz sind fünf Pilotinnen vertreten.
         
        Zurzeit führen in der Gesamtwertung in der Clubklasse Sabrina Vogt aus Brandenburg, gefolgt von Dörte Starsinski aus Rheinland-Pfalz und Christine Grote aus Nordrhein-Westfalen. In der Standardklasse hält Cornelia Schaich (BW) die Führung, gefolgt von der Titelverteidigerin Sue Kussbach (NW)  und Gaby Haberkern (BW). Anja Kohlrausch als Vize-Weltmeisterin führt die 15-m Klasse an, ihre „Team Germany“ Kolleginnen aus der Frauenmannschaft Susanne Schödel (HE) und Ingrid Mayer (BW) liegen auf Platz zwei und drei.
         
        Im Rahmen einer Segelflugmeisterschaft versuchen die Sportler mit möglichst hoher Geschwindigkeit die von der Wettbewerbsleitung vorgegebenen Streckenaufgaben zu erfüllen. Dabei setzen sie ihr fliegerisches Können, ihren Erfahrungsschatz und das Wissen um die vorliegenden Wetterbedingungen ein, um die Strecke optimal zu bewältigen.  Gewertet wird mit zwei Aufgabentypen: der klassischen Rennaufgabe bei der eine festgelegte Strecke möglichst schnell bewältigt werden muss und den so genannten Area-Aufgaben bei denen ein Zeitfenster optimal genutzt werden soll. Maximal können pro Tag 1000 Punkte erreicht werden.  Zweck der deutschen Segelflugmeisterschaft ist die Ermittlung der deutschen Segelflugmeisterinnen, die Qualifikation für die Segelflugnationalmannschaft der Frauen und die Teilnahme an internationalen Segelflugmeisterschaften der Frauen. Im Mittelpunkt steht die Förderung des Streckensegelflugs für Segelfliegrinnen und des Nachwuchses im Leistungssport.
         
        Die erste Segelflugmeisterschaft der Frauen fand 1979 auf dem Verkehrslandeplatz, Nordbayern statt  und führte zur Gründung der Frauennationalmannschaft. Damals gewann Marlies Bertram in der 15m-Klasse. Im Anschluss wurde 1979 im Umgang die erste Frauensegelflugeuropameisterschaft ausgetragen. Seit dieser Zeit ist der Frauensegelflug aus dem Meisterschaftskalender nicht mehr wegzudenken.
        Die deutsche Meisterschaft wurde damals ausschließlich in der Standard- und 15m Klasse ausgeflogen. Auf Grund des großen Andrangs an Pilotinnen wurde später auch die Clubklasse ausgeschrieben, so dass der Wettbewerb heute in diesen drei Klassen ausgetragen wird. Die deutsche Meisterschaft der Frauen findet alle zwei Jahre statt und stellt die Qualifikation zur Weltmeisterschaft der Frauen da.
        Seit Bestehen der deutschen Meisterschaft der Frauen haben die deutschen Sportlerinnen zahlreiche Europa- und Weltmeistertitel gewonnen und repräsentieren damit die im Frauensegelflug erfolgreichste Nation.
         
        Besucher können das Wettbewerbsgeschehen vom Rande des Flugfeldes aus verfolgen. Die Mitglieder des Flugsportverein Neustadts sind selbstverständlich bereit, alle Fragen zum Wettbewerb und zum Segelflugsport zu beantworten, um auch „Außenstehenden“ diesen faszinierenden Sport zwischen Himmel und Erde näher zu bringen.
        In der Zeit vom 21. Juli bis zum 1. August finden auf dem Flugplatz „Lilienthal“ in Lachen-Speyerdorf die Deutschen Segelflugmeisterschaften der Frauen statt. Veranstalter ist der Deutsche Aeroclub, Ausrichter ist der Flugsportverein Neustadt an der Weinstraße. Insgesamt gehen 46 Teilnehmerinnen an den Start, die in den drei Wettbewerbsklassen Clubklasse (einfachste Flugzeuge), Standardklasse (Wasserballast für besseres Gleiten) und die 15m-Klasse (Veränderungen am Flügelprofil für besseres Gleiten sind möglich) starten werden.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X