• PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER




    PREMIUMPARTNER

      Heppenheim – DIE LINKE unterstützt die Forderung von vier Bürgermeister

        Heppenheim/ Kreis Bergstraße / Metropolregion Rhein-Neckar.DIE LINKE unterstützt die Forderung von vier Bürgermeister dem Ausbau von Windanlagen in unserer Region Einhalt zu gebieten!
        „Landkreise und Gemeinden sind aufgefordert sich klar und deutlich gegen einen übertriebenen Ausbau von Windanlagen, gerade in Waldgebieten, zu wenden. Die Bürgermeister von Heddesbach, Heiligkreuzsteinach, Schönau und Wilhelmsfeld machen es vor, indem diese eine Resolution ins Leben gerufen haben, um den weiteren Ausbau einzubremsen. Aus diesem Grund stellen wir den Antrag, dass der Kreistag Bergstraße die Resolution des Gemeindevertretungsverbandes-Schönau und seiner vier Mitgliedsgemeinden unterstützen soll“. Wortlaut: „Wir entsprechen der inhaltlichen Forderung der Reduzierung des Plangebietes bzgl. der Fläche Stillfüssl, welche im Entwurf des Regionalplans Südhessen ausgewiesen wurde, so dass zukünftig keine weiteren Anlagen mehr zulässig sind. Ebenfalls fordern wir durch die Unterstützung der Resolution, die Begrenzung auf max. fünf Anlagen im Gebiet Flockenbusch und das auch im Greiner Eck, neben den bereits genehmigten und errichteten Anlagen, keine weiteren genehmigt werden. Auch unterstützen wir die Forderung, nach einer besseren länderübergreifenden Abstimmung der Planung“, zitiert Kreistagsabgeordnete Christiane Hennrich (DIE LINKE) aus dem Antrag.
        Fraktionsvorsitzender Dr. Bruno Schwarz (DIE LINKE) betont: „Alle kommunalen Vertreter stehen gegenüber der Bevölkerung in der Verantwortung, mit Augenmaß und Sachverstand der Energiewende gegenüber zu treten. Ein zu viel an Windkraft in der ländlichen, bewaldeten Region darf es nicht geben. Hinzu kommt, dass der Kreis Bergstraße keinen Plan verfolgt, wie die Energiegewinnung insgesamt aufgestellt werden sollte. Diesbezüglich gilt es auf den zweiten Antrag der LINKEN einzugehen, der die Erarbeitung eines Energiekonzeptes verfolgt. Dieses gilt es in mehreren Arbeitsschritten umzusetzen. Ausgehend von einer Bestandsanalyse, sollen regionale Energie- und Einsparpotenziale ermittelt und anschließend in zielgerichteten Szenarien und einem Leitbild weiterentwickelt werden. Auf dieser Basis müssen Handlungsfelder und Schwerpunkte identifiziert, Instrumente und Organisationsstrukturen benannt und zielgruppenspezifische Maßnahmen zur Erreichung der Energie- und Klimaschutzziele konzipiert werden. Integraler Bestandteil ist eine allumspannende Kommunikationsstrategie und Öffentlichkeitsarbeit. Mit dem Energiekonzept für die Planungsregion Kreis Bergstraße, sollen die übergeordneten energiepolitischen Ziele, auf die Region angepasst dargestellt werden. Darüber hinaus werden damit Akteuren aus der Region und den darin befindlichen Kommunen Leitlinien und Handlungsansätze an die Hand gegeben, die einer zukünftigen, sicheren, regionalen sowie bezahlbaren Energieversorgung, unter Inanspruchnahme erneuerbarer Energien und unter dem Gedanken der Energiesparsamkeit, Rechnung tragen. Das Konzept leistet damit einen Beitrag zur Optimierung und weiteren Steigerung der regionalen Wertschöpfung durch die Energieproduktion vor Ort. Zusätzlich soll auch der Befürchtung der Bevölkerung, bzgl. „Wildwuchs“, Ausuferung der weiteren Planung von Windenergieanlagen, entsprochen werden“.
        „Es ist nicht richtig, gerade von politischen Protagonisten, mit platten Wahlkampfparolen die Windkraft zu verurteilen um zu gefallen, ohne parallel Lösungsansätze für die zukünftige Energiegewinnung zu verfolgen. Nur „gegen etwas zu sein“ oder mit unhaltbaren Versprechungen zu arbeiten, ist abzulehnen. DIE LINKE fordert realistische Politik mit Augenmaß und Einsatz im Sinne der Bevölkerung“, so Christiane Hennrich abschließend.

          • ARTIKEL EMPFEHLEN UND TEILEN

            Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page
          • HINWEIS

            KEINE BILDER MEHR SICHTBAR?? - ADBLOCK DEAKTIVIEREN!
            >> Weitere Infos

          • APP-EMPFEHLUNG

              „Love to Shop“-App der Rheingalerie Ludwigshafen

            • „Love to Shop“-App der Rheingalerie Ludwigshafen
              Die Center-App der Rheingalerie Ludwigshafen. Die App beinhaltet Angebote und Specials, die perfekt zu einem passen, Punkte-Sammelsystem mit attraktiven Gutscheinen, allgemeine Center-Informationen, Shopliste, Social Check-in und vieles mehr.

            >> weitere Appz

          • NEWS AUS KREIS BERGSTRASSE

            >> Alle Meldungen aus dem Kreis Bergstraße

          • NÄCHSTE EVENTS IM KREIS BERGSTRASSE

            May 2017

            Momentan keine entsprechenden Events vorhanden. Senden Sie uns gerne ihre Events zu!


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Speyer – Unbekannter schießt auf Wohnhäuser

            • Speyer – Unbekannter schießt auf Wohnhäuser
              Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) -Vermutlich mit einem Luftdruckgewehr wurde im Zeitraum zwischen  27.04.2017, 21:30 Uhr und 28.04.2017, 07:00 Uhr – 11:00 Uhr im Bereich St. German-Straße mehrfach auf verschiedene Anwesen geschossen und dabei Fenster und Türen beschädigt. Durch die Projektile entstand ein Gesamtschaden von insgesamt ca. 3000 Euro Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. ... Mehr lesen»

            • Speyer – Hoher Sachschaden durch Vandalismus bei Wohnmobilhandel

            • Speyer – Hoher Sachschaden durch Vandalismus bei Wohnmobilhandel
              Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Bislang unbekannte Täter beschädigten im Zeitraum vom 27.04.2017, 19:00 Uhr bis  28.04.2017, 09:00 Uhr zwei neuwertige Wohnmobile eines Wohnmobilhändlers in der Franz-Kirrmeier-Straße indem sie eine Seitenscheibe einschlugen und die Fahrzeuge zerkratzten. Geschätzte Schadenshöhe insgesamt ca. 5.000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an pispeyer@polizei.rlp.de ... Mehr lesen»

            • Römerberg – Hoher Sachschaden: Wegen herabgefallener Zigarettenkippe parkende Corvette gerammt!

            • Römerberg – Hoher Sachschaden: Wegen herabgefallener Zigarettenkippe parkende Corvette gerammt!
              Rhein-Pfalz-Kreis / Römerberg / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Abgelenkt durch eine in den Fußraum fallende Zigarettenkippe fuhr ein 47jähriger PKW-Fahrer in Römerberg gegen ein parkendes Fahrzeug. Bei dem beschädigten Fahrzeug handelt es sich um eine hochwertige Corvette an der Sachschaden in Höhe von 32.500 Euro entstand. Beim Verursacher entstand ein Schaden von ca. 800 Euro.»

            >> Alle Topmeldungen

          • POWERED BY


            web
stats

            ///MRN-News.de

            /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

            X