• PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER




    PREMIUMPARTNER

      OB Prof. Dr. Eckart Würzner besuchte das Internationale Café Hardtstraße im Rahmen seiner #HolDenOberbürgermeister-Tour im Jahr 2015. Dort präsentierte die Mosaik-Kirche ihre Asylarbeit mit Betroffenen.

      Heidelberg – Appell für zügige Umsetzung des Relocation-Programms: Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner schreibt Brief an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel

        OB Prof. Dr. Eckart Würzner besuchte das Internationale Café Hardtstraße im Rahmen seiner #HolDenOberbürgermeister-Tour im Jahr 2015. Dort präsentierte die Mosaik-Kirche ihre Asylarbeit mit Betroffenen.
        OB Prof. Dr. Eckart Würzner besuchte das Internationale Café Hardtstraße im Jahr 2015 im Rahmen seiner #HolDenOberbürgermeister-Tour. Dort präsentierte die Mosaik-Kirche ihre Asylarbeit mit Betroffenen.

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar (red/ak) – Am 30. März 2017 hatte der Heidelberger Gemeinderat mit großer Mehrheit bekräftigt, dass er das sogenannte Relocation-Programm des Bundes begrüßt. Mit einem Schreiben vom 12. April 2017 an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner jetzt an die Bundesregierung appelliert, sich für eine zügige Umsetzung des Programms einzusetzen. Auch Heidelberg sei bereit, sich der Verantwortung zu stellen und im Rahmen seiner Möglichkeiten Flüchtlinge mit Bezug zu Heidelberg über das Relocation-Programm aufzunehmen. So habe es auch der Gemeinderat der Stadt deutlich zum Ausdruck gebracht. „Dank der hohen Aufnahmebereitschaft seitens der Heidelberger Bürgerinnen und Bürger wäre die Stadt in der Lage, diesen Menschen, die in Deutschland über eine hohe Bleibeperspektive und meist über familiäre Netzwerke verfügen, eine gute Grundlage für eine erfolgreiche Integration zu schaffen“, so OB Würzner.

          Hintergrund:
          Über das so genannte Relocation-Verfahren werden Asylsuchende aus EU-Mitgliedsstaaten mit besonders stark beanspruchten Asylsystemen – wie aktuell Griechenland und Italien – in andere Mitgliedsstaaten umverteilt und durchlaufen dort das Asylverfahren. Damit soll eine gerechte Verteilung der Asylsuchenden innerhalb Europas erreicht werden. Deutschland hat sich dazu verpflichtet, bis September 2017 mehr als 27.400 Asylsuchende aufzunehmen. Voraussetzung für das Relocation-Verfahren ist, dass die Asylsuchenden aus Herkunftsländern stammen, bei denen die durchschnittliche Anerkennungsquote in der Europäischen Union (EU) mindestens 75 Prozent beträgt, beispielsweise aus Syrien, Eritrea oder dem Irak. Bislang sind nach vorliegenden Informationen rund 3.500 Personen aus dem Relocation-Programm in der Bundesrepublik Deutschland aufgenommen worden.

          • HINWEIS

            KEINE BILDER MEHR SICHTBAR?? - ADBLOCK DEAKTIVIEREN!
            >> Weitere Infos

          • APP-EMPFEHLUNG

              „Love to Shop“-App der Rheingalerie Ludwigshafen

            • „Love to Shop“-App der Rheingalerie Ludwigshafen
              Die Center-App der Rheingalerie Ludwigshafen. Die App beinhaltet Angebote und Specials, die perfekt zu einem passen, Punkte-Sammelsystem mit attraktiven Gutscheinen, allgemeine Center-Informationen, Shopliste, Social Check-in und vieles mehr.

            >> weitere Appz

          • NEWS AUS HEIDELBERG

            >> Alle Meldungen aus Heidelberg

          • VIDEOS AUS HEIDELBERG

          • NÄCHSTE EVENTS IN HEIDELBERG

            April 2017

            16Mär - 25JunMär 1610:00Jun 25Heidelberg - Ausstellung: Imagine John Lennon(März 16) 10:00 - (Juni 25) 18:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT

            1Apr - 31Okt8:00Okt 31- 18:00Heidelberg - Sommersaison ab 1. April bringt erweiterte Stadtführungs- und Servicezeiten in Heidelberg - Angebot zum Reformationsjahr um Luther-Tour erweitert8:00 - (Oktober 31) 18:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT

            Heidelberg - Ausstellung: Martin Luther, die Reformation und die FolgenEinmonatig (April) EVENTKATEGORIEN:EVENTS - KULTUR

            Weitere Events anzeigen

          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Brühl – Vorgezogener Saisonstart!Sonderöffnung des Brühler Freibads bei freiem Eintritt

            • Vorgezogener Saisonstart! Sonderöffnung des Brühler Freibads bei freiem Eintritt am Sonntag, 30. April Mit einer Sonder-Öffnungszeit bei freiem Eintritt am Sonntag, 30. April von 10 bis 15 Uhr, also vor dem regulären Saisonstart am 1. Mai, möchte das Brühler Freibad-Team um den neuen Bäderleiter Patrick Berndt spontan auf die gute Wettervorhersage reagieren. Alle Sonnenhungrigen und ... Mehr lesen»

            • Waibstadt – Brachialer Firmeneinbruch – Wer hat Beobachtungen gemacht ?

            • Waibstadt – Brachialer Firmeneinbruch – Wer hat Beobachtungen gemacht ?
              Waibstadt/Rhein-Neckar-Kreis/ Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) – In eine Firma in den „Bitzwiesen“ brachen in der Nacht zum Donnerstag bislang unbekannte Täter brachial ein. Nach dem Öffnen eines Fensters gelangten die Einbrecher ins Innere und durchsuchten nahezu jede Räumlichkeit. Ersten Feststellungen zufolge erbeuteten sie Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro sowie diverse Sammlermünzen. Geöffnet wurde zudem ... Mehr lesen»

            • Sinsheim – Peugeot überschlagen – Fahrerin verletzt

            • Sinsheim – Peugeot überschlagen – Fahrerin verletzt
              Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) – Am späten Donnerstagabend gegen 22.30 Uhr war eine 45-Jährige mit ihrem Peugeot auf der B 292 von Sinsheim in Richtung Mosbach unterwegs. Offenbar durch das Regulieren der Heizung war die Frau kurz abgelenkt, so dass sie nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen die Leitplanke krachte. Der Peugeot überschlug sich ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

          • POWERED BY


            web
stats

            ///MRN-News.de

            /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

            X