• PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER




    PREMIUMPARTNER

      Papstgewand_WeltbuehneSpeyer_Raumansicht (002)

      Speyer – Messgewand von Papst Johannes Paul II. wieder im Einsatz – Das Papstgewand wird der Ausstellung „Weltbühne Speyer“ im Historischen Museum entnommen

      • INSERAT

      Papstgewand_WeltbuehneSpeyer_Raumansicht (002)Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar. Traditionsgemäß trägt der Speyerer Bischof am sogenannten Papstsonntag das Messgewand, in dem Papst Johannes Paul II. bei seinem Besuch in Speyer im Jahr 1987 die Messe zelebrierte. In diesem Jahr ist das Gewand Teil der Ausstellung „Weltbühne Speyer“ im Historischen Museum der Pfalz. Für das Pontifikalamt, das am 26. März um 10 Uhr im Dom stattfindet, wird das päpstliche Messgewand kurzzeitig aus der Ausstellung entnommen und von Bischof Wiesemann während der Messe getragen. Im Gedenken an den Jahrestag der Wahl von Papst Franziskus feiert die Weltkirche am 4. Sonntag in der Osterzeit als „Papstsonntag“. In der Messe im Dom zu Speyer wird zudem der Einführung des 96.

        Speyerer Bischofs Dr. Karl-Heinz Wiesemann am 2. März 2008 gedacht. Der Zelebrant der Messe trägt an diesem Tag das sogenannte „Papstgewand“, das Papst Johannes Paul II. bei seinem Besuch in Speyer trug. Das Messgewand ist in der Ausstellung „Weltbühne Speyer – Die Ära der großen Staatsbesuche“ im Historischen Museum in Speyer noch bis zum 24. September 2017 zu sehen. In der Ausstellung werden die Besuche internationaler Politiker, geistlicher Würdenträger und Monarchen in Speyer zwischen 1984 und 1999 dokumentiert, in dem Fotografien, Filmsequenzen und weitere Zeitzeugnisse wie das Gewand Papst Johannes Paul II. ausgestellt werden. Die Museumsschau verdeutlicht, wie viele Menschen der Papstbesuch auf die Straßen und vor den Dom lockte. An der Eucharistiefeier auf dem Domplatz, dem Höhepunkt des Besuchs, nahmen ca. 60.000 Menschen teil.

        Papstbesuch in Speyer 1987
        Papst Johannes Paul II. kam am 4. Mai 1987 nach Speyer. Nach der Ankunft und der Fahrt mit dem Papamobil durch die Maximiliansstraße, besuchte der Papst zusammen mit dem Bischof und den Mitgliedern des Domkapitels den Dom. Dabei betete er vor der Marienstatue, sprach in der Grablege der Kaiser das kirchliche Totengebet und segnete die Gräber. Anschließend fand vor dem Dom eine Eucharistiefeier statt. Für diese Messe brachte der Papst ein Gewand mit, das er danach dem damaligen Bischof von Speyer Dr. Anton Schlembach schenkte.

        Das goldfarbene Messgewand mit den drei roten Kreuzen, die beidseitig auf dem Stab des Gewands zu sehen sind, wurde damals eigens für die Messe in Speyer angefertigt und aus Rom mitgebracht. Unter den roten Kreuzen ist auf der Rückenseite das päpstliche Wappen eingestickt. Im rechten unteren Wappenfeld verweist der Buchstabe M auf die Gottesmutter Maria. Ihr und dem heiligen Stephanus ist der Speyerer Dom geweiht. Da Johannes Paul II. am 27. April 2014 heiliggesprochen wurde, ist das Gewand ebenso wie das Messbuch, aus dem der Papst während der Messe vor dem Dom las, eine Berührungsreliquie.

        • ARTIKEL EMPFEHLEN UND TEILEN

          Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page
        • NEWS AUS SPEYER

          >> Alle Meldungen aus Speyer


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Speyer – Speyer feiert die Vielfalt – Fest der Kulturen am 28. Mai

          • Speyer – Speyer feiert die Vielfalt  – Fest der Kulturen am 28. Mai
            Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar. Speyer feiert die Vielfalt: Nach dem großen Erfolg der beiden letzten Jahre wird am 28. Mai 2017, 13 – 17 Uhr erneut ein Fest der Kulturen auf dem St-Guido-Stifts-Platz und im Garten des Weidenberges gefeiert. Rund 25 Vereine und Initiativen mit den unterschiedlichsten kulturellen Wurzeln, darunter auch die Freundeskreise der Partnerstädte, werden sich ... Mehr lesen»

          • Heppenheim – Gemeinsamer Schulterschluss für Wein und Genuss

          • Heppenheim – Gemeinsamer Schulterschluss für Wein und Genuss
            Heppenheim/Kreis Bergstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. Nibelungensteig, Burgen, Schlösser und zahlreiche kulturelle Angebote – der Kreis Bergstraße hat überzeugende Argumente für Touristen von nah und fern in petto. Für Genuss steht vor allem der Wein, der an den sonnigen Berghängen der Bergstraße, auch bekannt als „Frühlingsgarten Deutschlands“, reift. Attraktionen wie der alljährliche Weinmarkt in Heppenheim, das Bergsträßer Winzerfest ... Mehr lesen»

          • Weinheim – Der Herr der Geschichten – Manfred Scholz leitet die Kostümschneiderei / Vliesstoffe von Freudenberg machen besondere Kostüme möglich

          • Weinheim – Der Herr der Geschichten – Manfred Scholz leitet die Kostümschneiderei / Vliesstoffe von Freudenberg machen besondere Kostüme möglich
            Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar 5. Mai 2017. Vorhang auf. Manfred Scholz ist Geschichtenerzähler aus Leidenschaft. „Theater ist Verzauberung und Kostüme erzählen Geschichten“, sagt er. Gekleidet in ein blaues Sakko mit gepunkteter Krawatte und lila Einstecktuch, sitzt der redegewandte Mann an einem Tisch in der Kostümschneiderei des Nationaltheaters in Mannheim. „In den 70-er Jahren habe ich in einer ... Mehr lesen»

          • Hockenheim – Bekifft mit getuntem Roller unterwegs

          • Hockenheim – Bekifft mit getuntem Roller unterwegs
            Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Eine Streife des Polizeireviers Hockenheim hielt am Montagnachmittag, gegen 13.15 Uhr, in der Heinrich-von-Kleist-Straße den Fahrer eines Yamaha Motorrollers an. Bei der Kontrolle ergab sich gegen den 16-jährigen Fahrer der Verdacht, unter dem Einfluss von Drogen zu stehen. Zudem war der 50er Roller technisch verändert worden. Nach Angaben des Jugendlichen erreichte ... Mehr lesen»

          • Worms – In Wohnung überfallen und ausgeraubt

          • Worms – In Wohnung überfallen und ausgeraubt
            Worms/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Die Bewohner einer Doppelhaushälfte in der Schäferstraße wurden in den späten Abendstunden des vergangenen Samstags Opfer eines Raubüberfalls. Der 75-jährige Geschädigte hatte gegen 23:30 Uhr an der Terrassentür ein Geräusch wahrgenommen und diese geöffnet. Er wurde daraufhin von zwei männlichen Tätern zurückgedrängt und mit einer Schusswaffe bedroht. Seine 70-jährige Lebensgefährtin befand ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          web
stats

          ///MRN-News.de

          /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

          X