• PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER




    PREMIUMPARTNER

      UMM

      Mannheim – Anerkennung für ausländische Fachkräfte

      • INSERAT

      UMM
      Mannheim/ Metropolreigon Rhein-Neckar.

        Damit Pflegekräfte aus dem Ausland in Deutschland arbeiten können, ist eine Anerkennung ihres Examens nötig. Die Universitätsmedizin Mannheim (UMM) unterstützt die gesuchten Fachkräfte mit speziell zugeschnittenen Kursen. Jetzt haben die ersten acht ausländischen Hebammen und Pflegekräfte den rund halbjährigen Lehrgang abgeschlossen.

        Bei Hebammen sowie Gesundheits- und Krankenpflegern herrscht Fachkräftemangel. Um neue Kollegen zu gewinnen, setzt die UMM daher in Kooperation mit dem Interkulturellen Bildungszentrum Mannheim (ikubiz) auch auf Fachkräfte aus EU-Ländern sowie Drittstaaten.

        In bezahlten so genannten Anerkennungspraktika durchlaufen Hebammen und Pflegekräfte verschiedene Stationen im Haus. Qualifizierte Praxisanleiter arbeiten sie dabei in die Abläufe eines deutschen Universitätsklinikums ein. Welche Stationen die Praktikanten dabei wie lange absolvieren müssen, legt das Regierungspräsidium Karlsruhe fest.

        Das Ausbildungszentrum der UMM vermittelt den Fachkräften parallel dazu beispielsweise deutsche Fachbegriffe oder Standards im Gesundheitswesen. Die Inhalte werden dabei jeweils auf die Bedürfnisse der Praktikanten zugeschnitten – eine Unterstützung, die die Fachkräfte offensichtlich schätzen: Von den acht Absolventen des Kurses haben sich sechs dauerhaft für die Universitätsmedizin Mannheim als Arbeitgeber entschieden.

        Die Universitätsmedizin Mannheim bietet fortlaufend Anerkennungspraktika an. Bewerbungen sind herzlich willkommen unter Telefon 0621 / 3307110 oder per E-Mail an elke.heitmann@umm.de.
        Quelle Bild/Text Universitätsmedizin Mannheim

          web
stats

          ///MRN-News.de

          /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

          X