• PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER





      Ludwigshafen – Positive Selbstwahrnehmung – Klinikum bietet Kosmetikseminar für Krebspatientinnen

        Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Eine Chemotherapie ist meist langwierig und kräftezehrend, und oft hinterlässt sie Spuren an den Patienten. Der eigene Anblick wird als Belastung empfunden, die Veränderungen wie Verlust des Kopfhaares, der Wimpern und Augenbrauen machen den Betroffenen zu schaffen. Um Frauen nach einer Chemotherapie wieder einen liebevollen Blick auf sich selbst zu ermöglichen bietet das Klinikum Ludwigshafen regelmäßig Kosmetikseminare für Krebspatientinnen an. Das nächste öffentliche Seminar findet am 23. März von 14:00 bis 15:30 Uhr statt. Veranstaltungsort ist die Bibliothek der Frauenklinik im Klinikum Ludwigshafen, Bremserstr. 79, Haus B, 1.OG.

          Die Erfahrung am Klinikum zeigt, dass Frauen, die vor ihrer Erkrankung selbstbewusst und mutig aufgetreten sind, nach der Therapie durch die sichtbaren Veränderungen oft verunsichert sind und den eigenen Körper unattraktiv finden. Der Mut, modisch etwas Neues auszuprobieren, sich zu schminken und Vorzüge hervorzuheben geht verloren, und die Frauen finden sich in einem Teufelskreis wieder, der die eigene Wahrnehmung negativ beeinflusst. In Zusammenarbeit mit der DKMS LIFE, einer Schwesterorganisation der Deutschen Knochenmarkspende, werden die Seminare mehrmals jährlich am Klinikum angeboten. Eine erfahrene Kosmetikerin, die speziell auf die Bedürfnisse der Krebspatientinnen eingeht, gibt hilfreiche Tipps zu Hautpflege und Make up. Ziel der ca. 2-stündigen Seminare ist es, den Frauen wieder Mut zu machen, ihr eigenes Spiegelbild mit Wohlwollen zu betrachten und die schönen Facetten hervorzuheben. Zudem hilft das Seminar, Kontakt zu Gleichgesinnten zu knüpfen und in der Gemeinschaft zu erleben, dass die eigenen Ängste kein Einzelfall sind.

          Wer sich für das nächste Seminar am 23. März interessiert, wird um telefonische Anmeldung gebeten: 0621 503-3253. Die Teilnahme ist kostenlos.

          • INSERAT

          • ARTIKEL EMPFEHLEN UND TEILEN

            Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page
          • HINWEIS

            KEINE BILDER MEHR SICHTBAR?? - ADBLOCK DEAKTIVIEREN!
            >> Weitere Infos

          • APP-EMPFEHLUNG

            >> weitere Appz

          • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

            >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen

          • VIDEOS AUS LUDWIGSHAFEN

          • NÄCHSTE EVENTS IN LUDWIGSHAFEN

            März 2017

            29Mär14:30Ludwigshafen - Wie im Himmel im Theater im Pfalzbau14:30 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Mannheim – Friedrichsfeld / Sandhofen: Unbekannter Anrufer fordert Geld von zwei Rentnerinnen

            • Mannheim – Friedrichsfeld / Sandhofen: Unbekannter Anrufer fordert Geld von zwei Rentnerinnen
                Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Zwei Rentnerinnen im Alter von 80- und 79-Jahren erhielten am Montagmorgen einen Anruf eines unbekannten Mannes, welcher vorgab, dringend Geld zu benötigen. Gegen 10:35 Uhr klingelte in der Hirschgasse das Telefon der 80-jährigen Seniorin. Der bislang unbekannte Anrufer sprach mit Mannheimer Dialekt und teilte der Frau mit, dass ... Mehr lesen»

            • Heddesheim – Warnmeldung der Polizei – falsche Handwerker – Hausverwalter in Seniorenheimen unterwegs

            • Heddesheim – Warnmeldung der Polizei – falsche Handwerker – Hausverwalter in Seniorenheimen unterwegs
              Heddesheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Gleich in zwei Heddesheimer Seniorenheimen waren am Montagnachmittag falsche Hausverwalter bzw. Handwerker unterwegs. Der erste Vorfall ereignete sich gegen 14:30 Uhr im Seniorenheim am Dorfplatz. Ein bislang Unbekannter verschaffte sich unter dem Vorwand, zur Hausverwaltung zu gehören, Zutritt zur Wohnung einer 83-Jährigen. Dort wollte er die angeblich defekte Heizung reparieren und ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Falscher Richter fordert 4.800,- Euro – Polizei warnt vor Telefonbetrügern

            • Heidelberg – Falscher Richter fordert 4.800,- Euro – Polizei warnt vor Telefonbetrügern
              Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Am Montagmittag erhielt eine im Ortsteil Wieblingen wohnhafte 76-Jährige einen Anruf von einer vermeintlichen Polizeibeamtin, von der sie angewiesen wurde, eine offene Rechnung in Höhe von 4.800,- Euro zu begleichen. Um dieser Aufforderung Nachdruck zu verleihen, leitete die falsche Beamtin das Gespräch an einen „Oberrichter“ weiter, der die Geldforderung wiederholte. In ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

          • POWERED BY


            web
stats

            ///MRN-News.de

            /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

            X