• PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER




    PREMIUMPARTNER

      KünstlerauszeichnungGermersheim

      Germersheim – 62. Europäischer Wettbewerb der Schulen Junge Künstler aus dem Kreis Germersheim ausgezeichnet

      • INSERAT

      KünstlerauszeichnungGermersheim

        Germersheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Die Kreissieger des 62. Europäischen Wettbewerbs der Schulen des Kreises haben jetzt in der Mensa der IGS Rülzheim ihre Auszeichnung und einen Geldpreis erhalten. „Ich freue mich, dass sich etliche Schulen im Landkreis an diesem Wettbewerb beteiligt haben. Die Kinder und Jugendliche haben sich künstlerisch mit dem Thema Europa auseinandergesetzt und dabei unglaublich interessante Ideen aufs Papier gebracht“, sagte der Vorsitzende der Europa-Union Landkreis Germersheim, Landrat Dr. Fritz Brechtel. Er und der stellvertretenden Vorsitzende der Europa-Union Benno Heiter bedankten sich herzlich bei allen Teilnehmern und den Lehrerinnen und Lehrern sowie den Mitgliedern der Preisjury, Ursula Burgard, Marita Mattheck und Anne-Marie Sprenger für ihr Engagement. In diesem Jahr haben sich 352 Schüler aus zehn Schulen beteiligt.

        Unter den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern aus dem Kreis Germersheim wurden jetzt 98 Kreissieger gekürt (30 x 1. Platz, 27 x 2. Platz, 18 x 3. Platz und 2 x Sonderpreis), wobei davon 42 Schüler in einer Gruppe gearbeitet haben. Im Ergebnis wurden 77 Gesamtwerke ausgezeichnet. Diese sowie zahlreiche 2. und 3. Landessieger wurden jetzt, am 24. Juni, geehrt. Das Rahmenthema in diesem Jahr lautete „Europa hilft – Hilft Europa?“. Anhand altersgerechter Aufgabenstellungen entwickelten die Wettbewerbsteilnehmer Antworten auf und Visionen über aktuelle Herausforderungen wie „Bildung für alle“, „Wasser ist Leben“, Europa in der Welt aber auch kritische Themen wie „Hauptsache, meine Jeans ist cool und billig“.
        „Der Wettbewerb trägt dazu bei, die Gedanken an Europa wach zu halten. Die Bedeutung Europas für unsere gesellschaftliche Entwicklung rechtfertigt es, sich mit dem Thema Europa immer wieder auseinander zu setzen. Schließlich steht Europa letztlich für viele Jahre Frieden, Demokratie, Freiheit und das allmähliche Zusammenwachsen europäischer Völker“, so Landrat Brechtel und Benno Heiter.

        Für das Rahmenprogramm bei der Preisübergabe sorgten Schülerinnen und Schüler der IGS Rülzheim. Verliehen wurden die Preise des Kreiswettbewerbs von Landrat Brechtel und dem Zweiten Vorsitzenden Benno Heiter. Die zweiten und dritten Preise des Wettbewerbs auf Landesebene sowie die Preise der Bundesebene wurden von Manfred Däuwel, Ehrenmitglied im Landesvorstand der Europa-Union Rheinland-Pfalz überreicht.

        Die Preise verteilen sich wie folgt auf die Schulen:

        Schule 1. Platz 2. Platz 3. Platz Sonderpreis ges.
        Grundschule Berg

        Die Themen:
        Modul 11. bis 4. Klasse (bis 9 Jahre)
        1-1 Hilfe – schütze mich!
        In Europa und auf der ganzen Welt sterben Tier- und Pflanzenarten aus. Welche möchtet Ihr beschützen?
        1-2 Ein Drache reist um die Welt…
        Dein Freund, der Drache, war auf Entdeckungstour in fremden Ländern, in denen die Kinder ganz anders leben als Du. Er kommt zu Dir zurück. Was hat er erlebt?

        Modul 2 5. bis 7. Klasse (10 bis 13 Jahre)
        2-1 Die Welt in meiner Schule
        Deine Schule richtet einen Weltladen ein, in dem man Produkte aus der ganzen Welt kaufen kann. Wie gestaltest Du den Laden und was kann man dort kaufen?
        2-2 Forscherteam
        Die Ressourcen der Menschen werden in absehbarer Zeit knapp. Ein europäisches Forscherteam macht sich auf die Suche nach neuen Orten und Möglichkeiten. Was entdecken sie?
        2-3 Bildung für alle
        Richte Kindern in einem Entwicklungsland eine Schule ein. Was sollen die Kinder dort lernen?

        Modul 3 8. bis 10. Klasse (14 bis 16 Jahre)
        3-1 Wasser ist Leben!
        780 Millionen Menschen leben ohne Zugang zu sauberem Wasser. Laut UNICEF sterben jeden Tag 4.000 Kinder durch schmutziges Trinkwasser. Zeigt die große Bedeutung, die Wasser für den Menschen hat.
        3-2 „Hauptsache, meine Jeans ist cool und billig!“
        Illustriere den Zusammenhang zwischen Armut in Entwicklungsländern und europäischem Konsumverhalten an Hand eines selbst gewählten Beispiels (Jeans, T-Shirt, Kaffee, Smartphone…).
        3-3 „Entwicklungsland Europa“
        Wie können sich die europäischen Länder weiterentwickeln? Zeige auf, wie Europa von anderen Ländern lernen kann – auch von denen, die als Entwicklungsländer bezeichnet werden.

        Modul 4 11. bis 13. Klasse (17 bis 21 Jahre)
        4-1 Festung Europa
        Jedes Jahr flüchten tausende Menschen nach Europa, viele von ihnen nehmen den gefährlichen Weg über das Mittelmeer. Gleichzeitig sinkt in manchen EU Staaten die Bereitschaft, mehr Flüchtlinge aufzunehmen. Setzen Sie sich mit diesem Problem auseinander.
        4-2 Europa in der Welt
        „Reicher Mann und armer Mann standen da und sahn sich an. Und der Arme sagte bleich: Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich.“ (Bertolt Brecht, 1934). Setzen Sie sich vor dem Hintergrund der Bedeutung Europas in der Welt mit Brechts Zitat auseinander.
        4-3 Unternehmen in Europa
        Sie gründen eine Firma. Für Ihre Produkte benötigen Sie Rohstoffe aus Entwicklungsländern. Wie können Sie für das Wachstum Ihres Unternehmens und gleichzeitig für Nachhaltigkeit sorgen?

        Modul S Sonderaufgabe: 70 Jahre Frieden – Nie wieder Krieg?
        „Wer glaubt, dass sich die ewige Frage von Krieg und Frieden in Europa nie mehr stellt, könnte sich gewaltig irren. Die Dämonen sind nicht weg, sie schlafen nur.” (Jean-Claude Juncker, 2013) Setzen Sie sich mit Junckers Stellungnahme auseinander oder illustrieren Sie Junckers Einschätzung unter Einsatz gestalterischer Mittel.
        Preise erhielten folgende Teilnehmerinnen und Teilnehmer 2015:

        Preisträger auf Kreisebene
        Europa Gymnasium Wörth:
        Sophia Schäfer, Saskia Gödelmann, Marie Derstoff, Stefanie Ulrich, Michael Szczendzina, Sebastian Knöll, Dana Welsch, Rafaela Baumann, Aylin Serbest, Victoria Boltz, Charlotte Balzer, Lisa Zitt, Linus Buck, Nick Bacherle, Cosima Rupp, Hannah Nahm, Lara Kuntz, Sophia Schäfer, Oliver Claus, Manuel Lösch, Lena Dettling, Maximilian Müller, Luca Pfirmann, Adrian v. Kietsel, Kayvan Naraie, Pascal Leonhard, Kevin Ansorge, Luis Sartingen, Julian Stiller, Jonathan Pflüger, Isabella Kunst, Nils Brenckmann, Nicole Schwabenland, Lisa Stein und die gesamte Klasse 6a und 6 f

        Grundschule Berg:
        Leonie Stahl, Paulin Schaaf, Marie Roloff, Finja Fee Stanzick, Emil Zimmermann, Philippe Klingner, India Schaaf, Diana Bolle, Celine Staasth, Marie Armbrust

        RS Plus Germersheim „Richard-Von Weizsäcker“:
        Ayten Gizen Cimentepe, Ayten-Nur Özer, Ersan Demirgil, Semih Akkus, Semanur Demiral, Isabelle Willy, David Tuan-An

        Goethe Gymnasium Germersheim:
        Katrin Weißler, Anna Dickerhof, Madeleine Heene, Ceyda Sahin, Zoe Szöke, Julia Gerlach, Ralib-Victor Alyase, Florian Belkot, Nina Rieger, Celine Udich

        Grundschule Jockgrim:
        Tim Leufert, Jamie Melodie Gundermann, Jan Pirron, Leni Winstel

        IGS Wörth:
        Steffen Hintz, Vladislav Maltsev, Florine Bauer, Anna Maria Leicht, Carlo Singer, Berkan Polat, Nadine Löwer, Rouven Bernhard, Anna Duran, Zahra Fahda, Michelle Schreiner, Duygu Erguven, Natalia Lizura, Elsa Wärther, Yahya Danisan

        IGS Rülzheim:
        Simon Röhrich, Simone Günther, Lisa-Marie Keiber, Emily Steiger, Luca Lindemeier, Morata Sivera, Anouk Zendath, Julia Alt

        Grundschule Bellheim:
        Phoenix Kapp, Nina Eichmann, Celina Schauer

        Grundschule Freckenfeld:
        Teresa Grahn, Tabea Kleppel, Mazur Bartlmiej, Sascha Hanß,

        RS Plus Lingenfeld:
        Szymon Madrzyk

        Preisträger auf Landesebene
        Grundschule Bellheim:
        Lena Schuberth

        Grundschule Berg:
        Diana Bolle, Emil Zimmermann, Celine Staath, Marie Roloff, Leonie Stahl

        Grundschule Freckenfeld:
        Tabea Kleppel

        Goethe Gymnasium Germersheim:
        Lena Mendel, Ralib-Victor Alyase, Celine Udich, Nina Rieger, Julia Gerlach, Zoe Szöke, Katrin Weißler, Jule Weber

        RS Plus Germersheim „Richard-Von Weizsäcker“:
        Isabelle Willy, David Tuan-An, Lena Andres, Veronika Gutschmidt, Nevra Kalem, Jan Wolf, Sernih Akkus, Ersan Demirgil, Christian Schok, Ali Abdullah Sevli, Acelya Sari

        Grundschule Jockgrim:
        Tim Leufert, Sophie Kempf

        RS Plus Lingenfeld:
        Szymon Madrzyk

        IGS Rülzheim:
        Julia Alt, Luca Lindemeier, Lisa-Marie Keiber, Andrea Sivera Morata, Simone Günther

        Europa Gymnasium Wörth:
        Nils Brenckmann, Alisa Stein, Isabella Kunst, Lena Dettling, Maximilian Müller, Luca Pfirmann

        IGS Wörth:
        Anna Duran, Nicole Gajewski, Carlo Singer, Kardelen Bektasoglu, Berkan Polat, Yahya Danisan, Yasemin Kayikci, Justin Barbe, Lukas Scharpf, Lea Jedeslky, Steffen Hintz, Nadine Löwer

        Preisträger auf Bundesebene
        Grundschule Berg:
        Diana Bolle

        Grundschule Freckenfeld:
        Tabea Kleppel

        Goethe Gymnasium Germersheim:
        Nina Rieger, Celine Udich, Julia Gerlach, Ralib-Victro Alyase, Lena Mendel, Zoe Szöke

        RS Plus Germersheim „Richard-Von Weizsäcker“:
        Sernih Akkus, Ersan Demirgil, Lena Andres, David Tuan-An, Isabelle Willy, Jan Wolf, Veronika Gutschmidt, Nevra Kalem

        Grundschule Jockgrim:
        Sophie Kempf, Tim Leufert

        Europa Gymnasium Wörth:
        Nils Brenckmann, Isabella Kunst, Alisa Stein

        IGS Wörth:
        Carlo Singer, Yahya Danisan, Yasemin Kayikci, Justin Barbe, Nicole Gajewski, Kardelen Bektasoglu, Anna Duran, Berkan Polat, Lukas Scharpf

         

        • ARTIKEL EMPFEHLEN UND TEILEN

          Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

          web
stats

          ///MRN-News.de

          /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

          X