Ludwigshafen – Massenschlägerei mit gefährliche Körperverletzung in Mundenheim – 28 Personen namentlich festgestellt

        Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Rheinpfalz und der Staatsanwaltschaft Frankenthal

        Gestern, Freitag, den 10.04.2015, kam es gegen 16:30 Uhr, zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei größeren Personengruppen im Stadtteil Mundenheim.
        Auslöser war eine laute Diskussion zwischen einem 15-Jährigen und einem 16-Jährigen. Im Verlauf dieses Streits soll der ältere Jugendliche den Jüngeren geschlagen haben. Familienangehörige der beiden jungen Männer beobachteten das Handgemenge und eilten ihrem Angehörigen zu Hilfe. Daraufhin entwickelte sich eine Auseinandersetzung zwischen den beiden Personengruppen. Im Verlauf dieser Konfrontationen sollen die Personen aufeinander eingeschlagen haben.

        Von den alarmierten Polizeikräften konnten insgesamt 28 Personen namentlich festgestellt werden. Es handelte sich dabei um Männer und Frauen im Alter zwischen einem Jahr und 42 Jahren. Weitere Personen entfernten sich vom Tatort bevor ihre Identität festgestellt werden konnte.

        Die Zentrale Kriminalinspektion hat die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise zum Ereignis erbitten die Staatsanwaltschaft Frankenthal und die Zentrale Kriminalinspektion telefonisch unter 0621 / 963-1163 oder per E-Mail kiludwigshafen@polizei.rlp.de.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X