• PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER





      Mannheim – Veranstaltungsreihe zur Bundesgartenschau 2023 startet

        Mannheim/MetropolregionRhein-Neckar –
        Stadtentwicklung, Stadtgeschichte, Freiland, gesunde Ernährung und regionale Produkte – all das sind Themen die eine Bundesgartenschau in Mannheim prägen können. In einer neuen Veranstaltungsreihe – unter dem Titel „Naturkultur“ – sollen interessante Projekte, die sich damit befassen, beleuchtet werden. Nach dem Prinzip „Sicht von außen – Impuls für innen“ stellen Referentinnen und Referenten außerhalb Mannheims ihre Ideen und Projekte vor und Experten aus Mannheim zeigen Perspektiven für 2023 auf. Studienfahrten und Besichtigungen runden die Veranstaltungsreihe ab.

          Los geht’s am Donnerstag, 12. Dezember um 18 Uhr im jüdischen Gemeindezentrum. Unter dem Thema „Stadtentwicklungspotential Grünzug“ stellt Jochen Sandner, Geschäftsführer der Deutschen Bundesgartenschau Gesellschaft, Projekte gelungener Gartenschauen aus stadtplanerischer Sicht vor und zeigt Perspektiven für den Mannheimer Grünzug auf. Außerdem erläutert Dr. Wilfried Rosendahl, stellvertretender Direktor der Reiss-Engelhorn-Museen, die Gestaltung des Grünzug aus naturhistorischer Sicht in Verbindung mit der „ZeitStrom Idee“ – eines Naturerlebnispfades, der die Mannheimer Geschichte darstellt.

          Weiter geht es am 8. Februar mit einer Besichtigungsfahrt über das zukünftige Kerngebiet der Bundesgartenschau in Mannheim – die Spinelli Barracks. Am 20. Februar steht dann das Thema Freiland und Pionierfeld im Mittelpunkt, zu diesem Anlass wird unter anderem Ines-Ulrike Rudolph, die auch das Projekt Tempelhofer Freiheit in Berlin begleitet, referieren.

          Am 14. und 15. Februar findet eine Studienfahrt nach Potsdam zum dortigen Volkspark statt. Die Potsdamer Parkanlage war ehemaliges Kasernengebiet und wurde mit Hilfe einer Bundesgartenschau im Jahr 2001 zu einem Landschaftspark nachhaltig umgestaltet. Die Teilnehmerzahl für diese Fahrt ist begrenzt. Die ersten 25 Anmeldungen können gegen eine Kostenbeteiligung von 30 Euro an der Fahrt mit Übernachtung teilnehmen.

          Die Veranstaltungsreihe schließt Ende April mit einem Vortrag zur regionalen Ernährungsfragen ab, da das Mannheimer Parkgelände der BUGA 2023 auch landwirtschaftlich genutzte Flächen beinhaltet.

          Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei. Die Geschäftsstelle Konversion bittet um Anmeldung zu den Fahrten und Veranstaltungen unter www.konversion-mannheim.de oder telefonisch 0621 293 9365.

          • HINWEIS

            KEINE BILDER MEHR SICHTBAR?? - ADBLOCK DEAKTIVIEREN!
            >> Weitere Infos

          • APP-EMPFEHLUNG

            >> weitere Appz

          • NEWS AUS MANNHEIM

            >> Alle Meldungen aus Mannheim

          • VIDEOS AUS MANNHEIM

          • NÄCHSTE EVENTS IN MANNHEIM

            März 2017

            31Mär16:00Mannheim - 150 Jahre SPD Mannheim - Martin Schulz kommt und gratuliert persönlich16:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - POLITIK


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Mannheim – Friedrichsfeld / Sandhofen: Unbekannter Anrufer fordert Geld von zwei Rentnerinnen

            • Mannheim – Friedrichsfeld / Sandhofen: Unbekannter Anrufer fordert Geld von zwei Rentnerinnen
                Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Zwei Rentnerinnen im Alter von 80- und 79-Jahren erhielten am Montagmorgen einen Anruf eines unbekannten Mannes, welcher vorgab, dringend Geld zu benötigen. Gegen 10:35 Uhr klingelte in der Hirschgasse das Telefon der 80-jährigen Seniorin. Der bislang unbekannte Anrufer sprach mit Mannheimer Dialekt und teilte der Frau mit, dass ... Mehr lesen»

            • Heddesheim – Warnmeldung der Polizei – falsche Handwerker – Hausverwalter in Seniorenheimen unterwegs

            • Heddesheim – Warnmeldung der Polizei – falsche Handwerker – Hausverwalter in Seniorenheimen unterwegs
              Heddesheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Gleich in zwei Heddesheimer Seniorenheimen waren am Montagnachmittag falsche Hausverwalter bzw. Handwerker unterwegs. Der erste Vorfall ereignete sich gegen 14:30 Uhr im Seniorenheim am Dorfplatz. Ein bislang Unbekannter verschaffte sich unter dem Vorwand, zur Hausverwaltung zu gehören, Zutritt zur Wohnung einer 83-Jährigen. Dort wollte er die angeblich defekte Heizung reparieren und ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Falscher Richter fordert 4.800,- Euro – Polizei warnt vor Telefonbetrügern

            • Heidelberg – Falscher Richter fordert 4.800,- Euro – Polizei warnt vor Telefonbetrügern
              Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Am Montagmittag erhielt eine im Ortsteil Wieblingen wohnhafte 76-Jährige einen Anruf von einer vermeintlichen Polizeibeamtin, von der sie angewiesen wurde, eine offene Rechnung in Höhe von 4.800,- Euro zu begleichen. Um dieser Aufforderung Nachdruck zu verleihen, leitete die falsche Beamtin das Gespräch an einen „Oberrichter“ weiter, der die Geldforderung wiederholte. In ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

          • POWERED BY


            web
stats

            ///MRN-News.de

            /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

            X