• PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
Metropolregion Rhein-Neckar News - MRN-News.de - Nachrichten für die gesamte Metropolregion Rhein-Neckar


Walldorf – „Die Peperinos sind toll“ – Neuer Kurs kam gut an -

    „Die Peperinos sind toll“ – Neuer Kurs kam gut an – im Oktober geht es weiter mit zwei Kursen

    „Für mich war der Peperino-Nachmittag das Highlight der Woche, es machte riesigen Spaß und war nie langweilig!“ Über dieses Urteil freuen sich Dr. Andrea Gramlich und Hans-Jörg Burggraf und alle, die die „Peperinos“ vom 20. Februar bis 17. Juli begleitet haben, sehr.

    Denn wie das neue Kursangebot des JUMP, das Aktivitäten im Freien, Antworten auf Fragen rund ums Essen und kreative Freizeitgestaltung versprach, bei den Kindern ankommen würde, war eine spannende Frage. Entwickelt wurde das Programm, das vor allem präventiv wirken soll, von der Walldorfer Ernährungswissenschaftlerin Dr. Andrea Gramlich. Sie will der zunehmenden Tendenz eines einseitigen und bewegungsarmen Lebensstils entgegenwirken. Denn wer schon früh lernt und einübt, dass Bewegung, Kochen und bewusste Ernährung Spaß machen und Energie bringen, profitiert davon ein Leben lang. Gemeinsam mit dem JUMP-Team wurden die „Peperinos“ ins Leben gerufen und der erste Kurs ging im Februar an den Start.

    Sieben Mädchen im Alter von acht bis zwölf Jahren wurden zu den ersten „Peperinos“ und trafen sich immer mittwochs, um gemeinsam zu kochen, mit Holz zu werkeln, zu töpfern, den Wald zu erkunden, mit dem Rad zum Hochholzer See zu fahren oder auch einen Hund aus dem Tom-Tatze-Tierheim auszuführen. „Wir probierten Süßes und Saures, Einheimisches und Exotisches kreuz und quer, durften selbst brutzeln und backen …“ berichtet Amelie in punkto Kochen. Im Walldorfer Edeka-Markt agierten die Peperino-Mädchen außerdem als Vitamin- und Zucker-Detektivinnen. Spielerisch und „im Vorübergehen“ Wissen über gesunde Ernährung zu vermitteln, ist Andrea Gramlich besonders wichtig. Hans-Jörg Burggraf ist stolz auf die Ergebnisse der Holzarbeiten, die die Mädchen unter seiner Anleitung schufen. Die kleinen Segelschiffe aus Holz bestanden denn auch den Test im Hochholzer See. Dass das spielerisch Erlernte nur in den Alltag integriert werden kann, wenn die Eltern mit im Boot sind, war den Peperino-Initiatioren klar. „Die vier Elternabende sind sehr gut angekommen“, berichtet Andrea Gramlich, die die Eltern auch in den kommenden Kursen wieder einbeziehen wird.
    Neue Kurse ab Oktober
    Und das ist sicherlich die beste Nachricht für alle, die auch „Peperino“ werden wollen: Es wird ab Oktober sogar zwei neue „Peperino“-Angebote geben, eines für Kinder im Alter von acht bis zehn Jahren und eines für ältere Kinder, die die Klassen fünf bis sieben besuchen. Auch Jungen können natürlich „Peperino“ werden. Schon jetzt kann man sich im JUMP anmelden. Einen kleinen Fotorückblick gibt es unter www.jump-walldorf.de in der Rubrik „Aktuelles“.

    Andrea Gramlich und Hans-Jörg Burggraf mit den ersten “Peperinos” vor dem Ausflug an den Hochholzer See (Foto: Stadt Walldorf)

    Diesen Beitrag weiterempfehlen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on LinkedInDigg thisEmail this to someonePrint this page





          wordpress visitor counter

          banner