• PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER





      Heidelerg – Prof. Dr. Anat-Hanita Feinberg erhält Bundesverdienstkreuz

        Heidelberg /Metropolregion Rhein-Neckar – Prof. Dr. Anat-Hanita Feinberg erhält Bundesverdienstkreuz – Staatssekretär Jürgen Walter: Kulturelle Vermittlerin zwischen Israel und Deutschland


          Für ihr langjähriges Engagement zugunsten der israelischen Kultur und der deutsch-israelischen Beziehungen wurde der Heidelberger Hochschulprofessorin Dr. Anat-Hanita Feinberg vom Bundespräsidenten das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Überreicht wurde die Auszeichnung heute (25. Januar) in Stuttgart durch Staatssekretär Jürgen Walter.

          „Professor Dr. Anat-Hanita Feinberg hat die israelische Geschichte, Kultur und vor allem hebräische Literatur der Gegenwart über den Hochschulkontext hinaus einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht. Ihre Verdienste reichen weit über das normale Berufsmaß hinaus und sind in ihrer Dauer und Intensität beispielhaft“ so Staatssekretär Jürgen Walter.

          Ihr Engagement habe sich dabei von zahlreichen publizistischen Aktivitäten über
          Vorträge in allgemeinbildenden Einrichtungen bis hin zur Teilnahme an Radiogesprächen, Diskussionsrunden, Tagungen und Konferenzen erstreckt. Walter: „Mit ihrer Tätigkeit als Übersetzerin hebräischer Literatur hat Professor Feinberg viel für die Rezeption der hebräischen Gegenwartsliteratur bewirkt. Als Sachverständige für die jüdische Kultur sowohl in der Geschichte als auch in der Gegenwart war und ist sie eine gefragte und äußerst kundige Ansprechpartnerin in allen Fragen zu Israels Literatur und Kultur.“

          Darüber hinaus habe Professor Feinberg sich in verschiedenen Gremien und Institutionen für kulturelle und soziale Zwecke engagiert. Hervorzuheben seien ihre Mitgliedschaften im wissenschaftlichen Beirat der Stiftung ehemalige Synagoge Ichenhausen und im Ernst-Ludwig-Ehrlich-Studienwerk. Walter: „Einen besonderen Schwerpunkt ihrer Arbeit bildet ihr Engagement in der Stiftung ‚Zurückgeben‘, die sich die Förderung jüdischer Wissenschaftlerinnen und Künstlerinnen in Deutschland zur Aufgabe gemacht hat. Durch Spenden konnten bislang über 60 jüdische Wissenschaftlerinnen und Künstlerinnen gefördert werden.“

          Prof. Dr. Anat-Hanita Feinberg, Jahrgang 1951 studierte in Israel und London. Nach ihrer Dissertation zur englischen elisabethanischen Dramatik war sie zunächst in Israel als Hochschuldozentin tätig. Seit 1992 lehrt sie als Honorarprofessorin an der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg Hebräische Literatur.

          • HINWEIS

            KEINE BILDER MEHR SICHTBAR?? - ADBLOCK DEAKTIVIEREN!
            >> Weitere Infos

          • APP-EMPFEHLUNG

            >> weitere Appz

          • NEWS AUS HEIDELBERG

            >> Alle Meldungen aus Heidelberg

          • VIDEOS AUS HEIDELBERG

          • NÄCHSTE EVENTS IN HEIDELBERG

            März 2017

            16Mär - 25JunMär 1610:00Jun 25Heidelberg - Ausstellung: Imagine John Lennon10:00 - (Juni 25) 18:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT

            20Mär - 7AprMär 2011:00Apr 7Heidelberg - Ausstellungen "In Good Shape"11:00 - (April 7) 15:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT

            29Mär18:00- 20:00Heidelberg - Einladung zur Sitzung des Bezirksbeirates Ziegelhausen am Mittwoch den 29.03.2017 um 18:00 Uhr18:00 - 20:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - POLITIK

            Weitere Events anzeigen

          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Ludwigshafen – 100 % für Dr. Peter Uebel! CDU Ludwigshafen hat ihren OB-Kandidaten

            • Ludwigshafen – 100 % für Dr. Peter Uebel! CDU Ludwigshafen hat ihren OB-Kandidaten
              Ludwigshafen/ Metropolregion Rhein-Neckar.Heute war Parteitag der CDU Ludwigshafen zur Nominierung des Oberbürgermeisterkandidaten Dr.Peter Uebel im Julius Hetterich Saal in Maudach.Die anwesenden Mitglieder votierten einstimmig für eine Kandidatur von Dr. Uebel für das Oberbürgermeisteramt in Ludwigshafen nachdem sich der Mediziner in einer persönlichen und engagierten Rede präsentierte und seine Ziele vorgestellt hat.Viele Prominente hatten ihr Kommen ... Mehr lesen»

            • Frankenthal – Schwerer Unfall auf der A61 – Fahrzeug kommt von der Fahrbahn ab

            • Frankenthal – Schwerer Unfall auf der A61 – Fahrzeug kommt von der Fahrbahn ab
              Frankenthal/Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 28.03.2017 gegen 18:35 Uhr ereignet sich auf der Bundesautobahn 61, Fahrtrichtung Speyer, ca. 1200 Meter vor dem Autobahnkreuz Ludwigshafen ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem die zwei Insassinnen des unfallverursachenden Fahrzeugs schwer verletzt werden. Aus noch ungeklärter Ursache fährt die 48-jährige Fahrzeugführerin eines Mercedes Viano aus dem Raum Südpfalz auf das Heck eines ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Es blüht und sprießt wieder in Heidelberg – Zum Start in die Frühlingssaison setzen städtische Gärtnerinnen und Gärtner bunte Akzente in der Stadt

            • Heidelberg – Es blüht und sprießt wieder in Heidelberg –  Zum Start in die Frühlingssaison setzen städtische Gärtnerinnen und Gärtner bunte Akzente in der Stadt
              Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar (red/ak) – Jetzt kommt wieder Farbe ins Stadtbild: Derzeit bepflanzen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landschafts- und Forstamtes der Stadt Heidelberg die Beete in den städtischen Grünanlagen. Insgesamt blühen auf den Rasen- und Wiesenflächen sowie den Wechselflorbeeten 60.000 Narzissen, 20.000 Tulpen, 15.000 Traubenhyazinthen, 45.000 Stiefmütterchen, 1.500 Gänseblümchen, sowie 1.200 Primeln und 1.600 ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

          • POWERED BY


            web
stats

            ///MRN-News.de

            /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

            X