• PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER




    PREMIUMPARTNER

      Heidelerg – Prof. Dr. Anat-Hanita Feinberg erhält Bundesverdienstkreuz

      • PREMIUMPARTNER

      Heidelberg /Metropolregion Rhein-Neckar – Prof. Dr. Anat-Hanita Feinberg erhält Bundesverdienstkreuz – Staatssekretär Jürgen Walter: Kulturelle Vermittlerin zwischen Israel und Deutschland


        Für ihr langjähriges Engagement zugunsten der israelischen Kultur und der deutsch-israelischen Beziehungen wurde der Heidelberger Hochschulprofessorin Dr. Anat-Hanita Feinberg vom Bundespräsidenten das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Überreicht wurde die Auszeichnung heute (25. Januar) in Stuttgart durch Staatssekretär Jürgen Walter.

        „Professor Dr. Anat-Hanita Feinberg hat die israelische Geschichte, Kultur und vor allem hebräische Literatur der Gegenwart über den Hochschulkontext hinaus einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht. Ihre Verdienste reichen weit über das normale Berufsmaß hinaus und sind in ihrer Dauer und Intensität beispielhaft“ so Staatssekretär Jürgen Walter.

        Ihr Engagement habe sich dabei von zahlreichen publizistischen Aktivitäten über
        Vorträge in allgemeinbildenden Einrichtungen bis hin zur Teilnahme an Radiogesprächen, Diskussionsrunden, Tagungen und Konferenzen erstreckt. Walter: „Mit ihrer Tätigkeit als Übersetzerin hebräischer Literatur hat Professor Feinberg viel für die Rezeption der hebräischen Gegenwartsliteratur bewirkt. Als Sachverständige für die jüdische Kultur sowohl in der Geschichte als auch in der Gegenwart war und ist sie eine gefragte und äußerst kundige Ansprechpartnerin in allen Fragen zu Israels Literatur und Kultur.“

        Darüber hinaus habe Professor Feinberg sich in verschiedenen Gremien und Institutionen für kulturelle und soziale Zwecke engagiert. Hervorzuheben seien ihre Mitgliedschaften im wissenschaftlichen Beirat der Stiftung ehemalige Synagoge Ichenhausen und im Ernst-Ludwig-Ehrlich-Studienwerk. Walter: „Einen besonderen Schwerpunkt ihrer Arbeit bildet ihr Engagement in der Stiftung ‚Zurückgeben‘, die sich die Förderung jüdischer Wissenschaftlerinnen und Künstlerinnen in Deutschland zur Aufgabe gemacht hat. Durch Spenden konnten bislang über 60 jüdische Wissenschaftlerinnen und Künstlerinnen gefördert werden.“

        Prof. Dr. Anat-Hanita Feinberg, Jahrgang 1951 studierte in Israel und London. Nach ihrer Dissertation zur englischen elisabethanischen Dramatik war sie zunächst in Israel als Hochschuldozentin tätig. Seit 1992 lehrt sie als Honorarprofessorin an der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg Hebräische Literatur.

        • NEWS AUS HEIDELBERG

          >> Alle Meldungen aus Heidelberg

        • VIDEOS AUS HEIDELBERG


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Ludwigshafen – Erstmeldung – Starke Polizeikräfte im Einsatz

          • Ludwigshafen – Erstmeldung – Starke Polizeikräfte im Einsatz
            Erstmeldung – Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Nach versuchtem Einbruch sind in der Ferdinand Freiligrath Straße starke Polizeikräfte mit Polizeihund und Hubschrauber im Einsatz. Täter flüchtig. Melden Sie verdächtige Personen sofort über Notruf 110!!! (*tm)»

          • Weinheim – Nachtrag: A 5 Fahrtrichtung Heidelberg nach Unfall mit 3 Fahrzeugen gesperrt

          • Weinheim – Nachtrag: A 5 Fahrtrichtung Heidelberg nach Unfall mit 3 Fahrzeugen gesperrt
            Weinheim / Rhein-Neckar-Kreis/ Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Nach einem Verkehrsunfall am Dienstag um 14.35 Uhr musste die A 5 zwischen dem Autobahnkreuz Weinheim und der Anschlussstelle Hirschberg in Fahrtrichtung Karlsruhe voll gesperrt werden. In Höhe des Parkplatzes „Fliegwiese“ kam es zum Zusammenstoß von zwei Fahrzeugen, dabei wurde ein Beteiligter leicht verletzt, er wurde mit einem ... Mehr lesen»

          • Lorsch – Feuerteufel steckt Hütten im Kleingartenverein an

          • Lorsch – Feuerteufel steckt Hütten im Kleingartenverein an
            Lorsch / Kreis Bergstraße / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Die zwei brennenden Hütten, die am Samstagmorgen (18.11.2017) gegen 6.30 Uhr im Kleingartenverein „Im Taubenfang“ entdeckt und gelöscht worden sind, sind nach ersten Ermittlungen der Polizei angesteckt worden. Die Brandermittler des Kommissariats 10 gehen nach der Ortsbegehung am Dienstag (21.11.2017) von Brandstiftung aus. Die betreffenden Hütten ... Mehr lesen»

          • Germersheim – Zahlreiche Mängel und Verstöße bei Verkehrskontrollen geahndet

          • Germersheim – Zahlreiche Mängel und Verstöße bei Verkehrskontrollen geahndet
            Germersheim / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Fünf Verstöße gegen die Gurtpflicht stellten Beamte der Polizeiinspektion Germersheim am Montagvormittag in der Zeit zwischen 9 und 11 Uhr bei Verkehrskontrollen in der Rheinbrückenstraße in Germersheim fest. Des Weiteren wurden aufgrund von Mängeln am Fahrzeug oder nicht mitgeführten Dokumenten 14 Mängelberichtsverfahren eingeleitet.»

          • Germersheim – Rettung einer Waldohreule erfolgreich

          • Germersheim – Rettung einer Waldohreule erfolgreich
            Germersheim / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Durch eine Passantin wurde der Polizei in Germersheim mitgeteilt, dass sich am Rheinhauptdeich eine kleine Eule in einem Seil in einer Höhe von vier Metern verfangen habe. In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr konnte die kleine Waldohreule schließlich befreit werden. Aufgrund einer leichten Verletzung am Flügel wurde sie durch das ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de
          X