• PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER




    PREMIUMPARTNER

      Heidelerg – Prof. Dr. Anat-Hanita Feinberg erhält Bundesverdienstkreuz

      • INSERAT

      Heidelberg /Metropolregion Rhein-Neckar – Prof. Dr. Anat-Hanita Feinberg erhält Bundesverdienstkreuz – Staatssekretär Jürgen Walter: Kulturelle Vermittlerin zwischen Israel und Deutschland


        Für ihr langjähriges Engagement zugunsten der israelischen Kultur und der deutsch-israelischen Beziehungen wurde der Heidelberger Hochschulprofessorin Dr. Anat-Hanita Feinberg vom Bundespräsidenten das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Überreicht wurde die Auszeichnung heute (25. Januar) in Stuttgart durch Staatssekretär Jürgen Walter.

        „Professor Dr. Anat-Hanita Feinberg hat die israelische Geschichte, Kultur und vor allem hebräische Literatur der Gegenwart über den Hochschulkontext hinaus einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht. Ihre Verdienste reichen weit über das normale Berufsmaß hinaus und sind in ihrer Dauer und Intensität beispielhaft“ so Staatssekretär Jürgen Walter.

        Ihr Engagement habe sich dabei von zahlreichen publizistischen Aktivitäten über
        Vorträge in allgemeinbildenden Einrichtungen bis hin zur Teilnahme an Radiogesprächen, Diskussionsrunden, Tagungen und Konferenzen erstreckt. Walter: „Mit ihrer Tätigkeit als Übersetzerin hebräischer Literatur hat Professor Feinberg viel für die Rezeption der hebräischen Gegenwartsliteratur bewirkt. Als Sachverständige für die jüdische Kultur sowohl in der Geschichte als auch in der Gegenwart war und ist sie eine gefragte und äußerst kundige Ansprechpartnerin in allen Fragen zu Israels Literatur und Kultur.“

        Darüber hinaus habe Professor Feinberg sich in verschiedenen Gremien und Institutionen für kulturelle und soziale Zwecke engagiert. Hervorzuheben seien ihre Mitgliedschaften im wissenschaftlichen Beirat der Stiftung ehemalige Synagoge Ichenhausen und im Ernst-Ludwig-Ehrlich-Studienwerk. Walter: „Einen besonderen Schwerpunkt ihrer Arbeit bildet ihr Engagement in der Stiftung ‚Zurückgeben‘, die sich die Förderung jüdischer Wissenschaftlerinnen und Künstlerinnen in Deutschland zur Aufgabe gemacht hat. Durch Spenden konnten bislang über 60 jüdische Wissenschaftlerinnen und Künstlerinnen gefördert werden.“

        Prof. Dr. Anat-Hanita Feinberg, Jahrgang 1951 studierte in Israel und London. Nach ihrer Dissertation zur englischen elisabethanischen Dramatik war sie zunächst in Israel als Hochschuldozentin tätig. Seit 1992 lehrt sie als Honorarprofessorin an der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg Hebräische Literatur.

          • MRN-NEWS IN SOCIAL MEDIA FOLGEN

          • INSERAT

            • NÄCHSTE EVENTS IN HEIDELBERG

              Mai 2017

              16Mär - 25JunMär 1610:00Jun 25Heidelberg - Ausstellung: Imagine John Lennon(März 16) 10:00 - (Juni 25) 18:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT

              1Apr - 31Okt8:00Okt 31- 18:00Heidelberg - Sommersaison ab 1. April bringt erweiterte Stadtführungs- und Servicezeiten in Heidelberg - Angebot zum Reformationsjahr um Luther-Tour erweitert(April 1) 8:00 - (Oktober 31) 18:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT

              2Mai - 20JulMai 20:00Jul 20Heidelberg - „Ausstellung ausgewählter Werke“ – Arbeiten von Brigitte Dietz0:00 - (Juli 20) 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR

              Weitere Events anzeigen

            EVENTEMPFEHLUNGEN

          • DAS NEUSTE AUS ALLEN BEREICHEN

            >> zur Startseite

          • Ihr Beitrag bei MRN-News.de

            Wenn Sie uns Nachrichten, Events oder einen Eintrag für unser A-Z-Verzeichnis zur Veröffentlichung übermitteln möchten, können Sie dies direkt über unsere Website tun:

            >> News/Event einsenden
            >> A-Z-Eintrag einsenden

            Bei Fragen senden Sie einfach eine E-Mail an: info@mrn-news.de.

          • Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

          web
stats

          ///MRN-News.de

          /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

          X