• PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER
    ANZEIGE
    PREMIUMPARTNER
Metropolregion Rhein-Neckar News - MRN-News.de - Nachrichten für die gesamte Metropolregion Rhein-Neckar
  • Allgemein
  • 0
  • PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER
    PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER

Mannheim – Vorschau hockeyliga Halle 2011/2012 – Herren Viertelfinals 7./8. Januar

    Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar -Vorschau hockeyliga Halle 2011/2012 – Herren Viertelfinals 7./8. Januar
    Rot-Weiss Köln – TuS Lichterfelde Sa., 14:00 Uhr Hockeyhalle RWK
    Mannheimer HC – Harvestehuder THC Sa., 16:00 Uhr Irma-Röchling-Halle
    UHC Hamburg – SC Frankfurt 1880 Sa., 16:00 Uhr Hockeyhalle UHC
    Berliner HC – Uhlenhorst Mülheim So., 12:00 Uhr SpH Schöneberg
    Rot-Weiss Köln – TuS Lichterfelde
    Mit einem Blick auf die vergangenen Jahre könnte man den Ausgang dieses Playoff-Duells bereits vorhersagen. TuS Lichterfelde ist zwar Dauergast in Viertelfinals. Doch man scheidet
    auch regelmäßig in dieser Runde aus. Köln hingegen hat 2009 den Titel geholt, stand in den beiden letzten Jahren jeweils im Halbfinale und muss nicht zuletzt aufgrund der hohen
    Qualität im Kader als klarer Favorit gelten. Diese Rolle nimmt RWK-Trainer Stefan Kermas auch an: „Das ist wohl so. Wir wollen auch unserem eigenen Anspruch gerecht werden und
    erneut in die Endrunde einziehen.“ Kermas kennt den Gegner aus seiner eigenen Berliner Zeit gut: „TuSLi hat seine Stärken bekanntermaßen in der Defensive. Die werden ihre
    Chance auch in unserer Halle wittern.“ Personell kann Kermas – Stand heute – aus dem Vollen schöpfen.
    Mannheimer HC – Harvestehuder THC
    Diese Begegnung gab es zuletzt im Finale um die Deutsche Hallenhockey-Meisterschaft 2010 in Berlin. Da hatte am Ende in einer hochklassigen Partie der Mannheimer HC gegen
    die Hamburger knapp die Nase vorn. Auch jetzt verspricht dieses Duell ein ungemein spannendes zu werden. Mannheim setzte sich im Süden souverän durch und der HTHC schaltete im Rennen um die Playoff-Plätze im Norden immerhin Titelverteidiger Club an der Alster aus. „Der HTHC ist ein schwerer und sehr ernstzunehmender Gegner“, weiß auch
    MHC-Coach Torsten Althoff. „Die Ergebnisse aus der Vorrunde sind jetzt egal. Es zählt nur, in diesem einen Spiel 100 Prozent da zu sein. Und natürlich wollen wir den Heimvorteil
    nutzen, auch wenn es wahrscheinlich ein sehr ausgeglichenes Spiel wird. Da könnte am Ende die Tagesform entscheiden.“ Das ist beim Aufeinandertreffen der besten Defensive
    (MHC) gegen die treffsicherste Offensive (HTHC) auch zu erwarten. Beim Harvestehuder THC dürfte man heiß sein auf die Revanche für die Finalniederlage 2010. Co-Trainer Christoph Bechmann – 2009 mit Köln Hallen-Meister – weiß um die Stärke des MHC: „Das ist eine sehr kompakte Mannschaft mit drei, vier echten Hallenspezialisten.“
    Man selbst sehe seinen Vorteil in der sehr eingespielten Mannschaft. „Wir freuen uns auf dieses Spiel, sind heiß und hoch motiviert.“ Bei beiden Teams sind alle Spieler einsetzbar.

    Diesen Beitrag weiterempfehlen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on LinkedInDigg thisEmail this to someonePrint this page





          wordpress visitor counter

          banner