• PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER

    PREMIUMPARTNER


    PREMIUMPARTNER




    PREMIUMPARTNER

      Mannheim – Klarer Sieg des Tabellenführers TSV Mannheim gegen Rüsselsheimer RK

        Die Damen des Rüsselsheimer RK haben im Kampf um das Viertelfinale der Deutsche Meisterschaft einen Rückschlag hinnehmen müssen. Beim Tabellenführer TSV Mannheim unterlagen die chancenlosen Hessinnen im Spitzenspiel der Gruppe Süd 2:10 und fielen durch den gleichzeitigen Erfolg des Münchner SC auf den dritten Tabellenrang zurück.

          Der TSV erwischte vor 150 Zuschauern in der JM Arena einen Auftakt nach Maß. Bereits in der ersten Minute erzielte Corinna Przybilla die Führung für die Gastgeberinnen. Rüsselsheim, das sich vorgenommen hatte, befreit aufzuspielen, hatte Probleme im Spielaufbau und leistete sich viele Ballverluste. Fanny Rinne, erneut Przybilla und Cecily Dodd erhöhten für die Mannheimerinnen auf 4:0. Mit einer verwandelten Strafecke gelang Eva Frank das 1:4 aus Sicht der Gäste. Das war zugleich der Pausenstand.

          In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Mannheim spielte sich einige Torchancen heraus und sorgte mit drei schnellen Toren für klare Verhältnisse. Mehr als ein Tor von Hannah Pehle sprang für die unglücklich agierenden Gäste aus Hessen nicht mehr heraus. Auf der anderen Seite schossen Fanny Rinne, Miriam Vogt und Laura Kandt den klaren 10:2-Erfolg für den Spitzenreiter heraus. „Das Spiel lief so schlecht für uns, da ist es leichter das abzuhaken“, meinte Rüsselsheims Trainer Benedikt Schmidt-Busse. „Für uns war heute definitiv kein Sieg drin. Wir haben mitunter sehr dämliche Tore kassiert, waren nicht effektiv im Abschluss und haben Durchschlagskraft vermissen lassen.“ Während der TSV im Mannheimer Derby den Gruppensieg endgültig klar machen kann, geht es für die Rüsselsheimerinnen gegen den Münchner SC am Sonntag um den zweiten Playoff-Platz. „Da spielen wir in eigener Halle und treten hoffentlich ganz anders auf“, sagte Schmidt-Busse. Fraglich ist dabei der Einsatz von Hannah Pehle.

          TSV Mannheim – Rüsselsheimer RK 10:2 (4:1)
          Tore:
          1:0 Corinna Przybilla (1.)
          2:0 Fanny Rinne (17., KE)
          3:0 Corinna Przybilla (22.)
          4:0 Cecily Dodd (27.)
          4:1 Eva Frank (29., KE)
          5:1 Corinna Przybilla (31.)
          6:1 Tonja Fabig (33.)
          6:2 Hannah Pehle (35.)
          7:2 Fanny Rinne (36.)
          8:2 Miriam Vogt (43.)
          9:2 Laura Kandt (50.)
          10:2 Fanny Rinne (52., 7m)

          Ecken:
          2 (1 Tor) / 3 (1 Tor)
          Zuschauer:
          150
          Schiedsrichter:
          F. Morla / T. Bogner

          • ARTIKEL EMPFEHELN UND TEILEN

            Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page
          • APP-EMPFEHLUNG

            >> weitere Appz

          • NEWS AUS MANNHEIM

            >> Alle Meldungen aus Mannheim

          • VIDEOS AUS MANNHEIM

          • EVENTS IN MANNHEIM

            26Feb14:00Mannheim – „Monnem, ahoi“ – Der Fasnachtszug kommt! 26.Feburuar 201714:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT

          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Ludwigshafen – SPD-Chef Schneider fordert von Uebel und der CDU Farbe zu bekennen

            • Ludwigshafen – SPD-Chef Schneider fordert von Uebel und der CDU Farbe zu bekennen
              Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Als „wenig glaubwürdig und wohl dem Wahlkampf geschuldet“, kritisiert SPD-Chef David Schneider die Einlassungen von Dr. Peter Uebel zu den Zuständen in städtischen Obdachlosenunterkünften: „Denn Bemühungen um Verbesserungen dort sind in den vergangenen Jahren mehrfach blockiert worden – von der CDUStadtratsfraktion, deren Vize-Vorsitzender Herr Uebel ist.“ Nun wache Uebel auf ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Brücke zwischen Elternhaus und Schule – 16 interkulturelle Elternmentoren haben ihre Ausbildung abgeschlossen

            • Heidelberg – Brücke zwischen Elternhaus und Schule – 16 interkulturelle Elternmentoren haben ihre Ausbildung abgeschlossen
              Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar (red/ak) – Seit einigen Jahren unterstützen und stärken interkulturelle Elternmentoren in Baden-Württemberg die Zusammenarbeit zwischen den Schulen und Familien mit Migrationshintergrund. Jetzt haben zum ersten Mal 16 Frauen und Männer eine Mentoren-Ausbildung in Heidelberg absolviert. Am 18. Februar überreichten Vertreter des Staatlichen Schulamtes Mannheim, des Regionalen Bildungsbüros Heidelberg und der Elternstiftung ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Karten zur Altweiberfasnacht an Abendkasse erhältlich

            • Ludwigshafen – Karten zur Altweiberfasnacht an Abendkasse erhältlich
              Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar (red/ak) – Der Veranstalter LUKOM gibt aktuell bekannt, dass Tickets zur Kultparty der Altweiberfasnacht auch noch an der Abendkasse erhältlich sein werden. “Alle Kurzentschlossenen können am 23. Februar ab 19 Uhr ihre Karte direkt in der Friedrich-Ebert-Halle erwerben“, beruhigt Projektleiterin Corinne Hoffmann. Der Preis pro Karte beträgt im Vorverkauf und an ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Mehr als Schule! Besuch in der Waldparkschule – Start der Bildungs-Besuchstour der SPD-Fraktion

            • Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar (red/ak/pm SPD-Gemeinderatsfraktion Heidelberg) – Der erste Stopp der SPD-Besuchsreihe in Bildungseinrichtungen war die Waldparkschule: Die Gemeinschaftsschule auf dem Boxberg, die kürzlich für den Deutschen Schulpreis nominiert wurde und sich seit Jahren über steigende Schülerzahlen freut. Das pädagogische Konzept und die Arbeit des Kollegiums kommen an und zeigen Wirkung, jedoch müssen dringend ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Große Beteiligung an den Internationalen Wochen gegen Rassismus in Heidelberg – Programmhefte im Interkulturellen Zentrum erhältlich

            • Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar (red/ak) – Das Interkulturelle Zentrum der Stadt Heidelberg koordiniert das Gesamtprogramm der Internationalen Wochen gegen Rassismus in Heidelberg. Unter dem Motto „100 % Menschenwürde – zusammen gegen Rassismus“ beteiligt sich die Stadt Heidelberg mit knapp achtzig Veranstaltungen an den Aktionswochen vom 13. bis 26. März 2017. Das Interkulturelle Zentrum richtet den ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

          • POWERED BY


            ///MRN-News.de

            /// METROPOLREGION RHEIN-NECKAR NEWS

            X